Esloher Firma entwickelt Patent

Eslohe..  Der Transportsysteme-Hersteller Gabriel aus Eslohe-Frielinghausen hat gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Maschinenelemente und technische Logistik der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg ein neues Patent entwickelt. In einer mehr als einjährigen Zusammenarbeit ist eine neuartige Lenkung für Routenzüge entstanden. „Dabei bewegen sich nicht wie üblich die Räder. Im Prinzip drehen sich die Anhänger um die Radachse“, erklärt Christian Siewers, Diplom-Ingenieur und Betriebsleiter der Firma Gabriel. Routenzüge sind Transportmittel innerhalb einer Firma, mit denen in mehreren Anhängern das Material an die einzelnen Stationen geliefert wird. Die patentierte Lenkung sorgt zum einen dafür, dass beim Rangieren weniger Platz benötigt wird. Zum anderen sei das neue System günstiger, betont Firmeninhaber Ferdinand Gabriel. Denn: „Statt sechs Lenkungen benötige ich nur noch vier.“ Damit ist das Ganze 20 Prozent günstiger als alles Vergleichbare, was im Bereich Routenzüge bisher auf dem Markt ist.

Bis zur Einführung wird es noch einige Monate dauern. Die Firma Bosch-Rexroth aus Schweden testet die Innovation derzeit in der Praxis - eine große Chance für die kleine Frielinghauser Firma mit ihren 25 Mitarbeitern.