Es ist ein Skandal

Man mag die Zahl kaum glauben. Fast 60 Prozent aller Ausbildungsbetriebe in Deutschland haben noch nie einem Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln eine Lehrstelle gegeben. Zwar ist die Datenlage unsicher, weil nirgendwo erfasst wird, wie viele Auszubildende über den viel zitierten Migrationshintergrund verfügen. Die meisten werden ohnehin den deutschen Pass besitzen. Dennoch dürften die Forscher richtig liegen. Wer sich auskennt im Wirtschaftsleben, weiß, dass solche Werte nicht aus der Luft gegriffen sind.

So oder so: Dass man uns im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts derartige Zahlen präsentieren kann, ist mehr als nur besorgniserregend. Es ist ein Skandal. Irgendetwas muss da gehörig schief gegangen sein bei dem, was man Integration nennt. Wohlgemerkt: Integration ist keine Einbahnstraße und es geht hier nicht um Schuldzuweisung. Doch jetzt heißt es, schleunigst gegenzusteuern. Schon aus Eigeninteresse müssen Betriebe ihre Vorbehalte aufgeben und ausbilden, was das Zeug hält.