Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Einsparungen

Eon verlagert Großteil der Buchhaltung nach Rumänien

24.05.2012 | 16:44 Uhr
Eon verlagert Großteil der Buchhaltung nach Rumänien
Foto: PATRIK STOLLARZ/afp

Düsseldorf.   Das Sparprogramm des Energiekonzerns Eon nimmt weiter Formen an: Das Unternehmen will bei der Buchhaltung Kosten sparen und verlagert deshalb einen Teil ins rumänische Cluj. In Deutschland fallen dadurch hunderte Stellen weg.

Deutschlands größter Energieversorger Eon will bis 2015 große Teile seines Rechnungswesens ins rumänische Cluj verlagern. Ein zweites Service-Center für Personalwesen soll in Berlin entstehen. Durch die Bündelung der Funktionen würden konzernweit rund 1.200 Stellen entfallen, teilte der Konzern am Donnerstag mit.

Der Stellenabbau sei Bestandteil des Effizienzsteigerungsprogramms „E.on 2.0“, bei dem nach früheren Angaben insgesamt 11.000 Stellen bei dem Energiekonzern gestrichen werden sollen.

In den künftigen Business-Service-Centern sollen nach Konzernangaben insgesamt rund 1.100 Eon-Mitarbeiter arbeiten, davon 600 in Cluj. Die rumänische Stadt sei ein bedeutender Universitätsstandort und zeichne sich insbesondere durch gute Verkehrsanbindungen sowie geringe Betriebs- und Lebenshaltungskosten aus.

Der Ort sei - wie Berlin - bereits Standort vergleichbarer Service-Center anderer Unternehmen. Auf Berlin sollen künftig rund 500 Stellen hauptsächlich im Personalbereich entfallen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen soll bis 2015 abgeschlossen sein.

Auch der Handy-Hersteller Nokia hatte im August 2008 seine Bochumer Produktion ins rumänische Cluj verlagert. Mittlerweile wurde das Werk aber wegen fehlender Aufträge geschlossen. (dapd)

dapd Düsseldorf

Kommentare
28.05.2012
22:39
Eon verlagert Großteil der Buchhaltung nach Rumänien
von HeKo62 | #10

ich telefoniere mit Nokia nicht, fahre kein Opel mehr...
Stelle Strom ab und werde auswandern :-)

Funktionen
Aus dem Ressort
Penny ruft wegen Kunststoff-Partikeln Schokolade zurück
Rückruf
Bloß nicht essen: Der Discounter Penny warnt vor einer bestimmten Tranche seiner Schokolade "Choco'la Ganze Nuss". Sie kann Plastik enthalten.
Siemens-Chef beklagt sich über Proteste im Mülheimer Werk
Stellenabbau
Siemens-Chef Joe Kaeser kritisiert den Protest gegen den Abbau von 950 Stellen und die „Funktionärsprofilierung“ von IG-Metall-Bezirksleiter Giesler.
Weiter Warnstreiks vor sechster Tarifrunde bei der Post
Tarifkonflikt
Im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Post steuern die Verhandlungspartner auf die sechste Runde zu. Die Warnstreiks gehen unterdessen weiter.
Bäckerei Junker in Hachen freut sich über Meister.Werk-Preis
Handwerk
Die Bäckerei Peter Junker in Hachen gehört zu den Besten in NRW. Sie ist mit dem Preis „Meister.Werk.NRW." ausgezeichnet worden.
Google kündigt auf der I/O neues Bezahlsystem für Android an
Google
Google hat auf der Entwicklerkonferenz I/O die neueste Generation seines Smartphone-Betriebssystems Android vorgestellt - inklusive neuem...
article
6690698
Eon verlagert Großteil der Buchhaltung nach Rumänien
Eon verlagert Großteil der Buchhaltung nach Rumänien
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/eon-verlagert-grossteil-der-buchhaltung-nach-rumaenien-id6690698.html
2012-05-24 16:44
Wirtschaft