Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Wirtschaft

Eon-Umbau ist für VW-Chef eine Mahnung

24.01.2015 | 00:11 Uhr

Wolfsburg. Volkswagen-Chef Martin Winterkorn sieht in der Radikalkur des Energiekonzerns Eon ein mahnendes Beispiel auch für die Autobranche. „Es gibt keine Garantie, dass die Geschäftsmodelle von heute auch für die Welt von morgen taugen“, sagte Winterkorn bei einer Managementtagung, wie aus der aktuellen VW-Hauszeitschrift hervorgeht.

Deutschlands größtes Energieunternehmen Eon hatte Ende 2014 eine Aufspaltung angekündigt und so sein Ende als klassischer Versorger eingeläutet. „Das ist ein radikaler Umbau“, sagte Winterkorn über Eon, „mit dramatischen Folgen für die Mitarbeiter, Standorte und Kunden. Es ist eine Notoperation am offenen Herzen, ohne Alternative und mit hohem Risiko.“ Das Beispiel Eon müsse auch Volkswagen als „Warnung vor dem trügerischen Gefühl der Sicherheit“ dienen. „Davor, die gewaltigen gesellschaftlichen Umwälzungen zu ignorieren. Und eine Warnung davor, was passiert, wenn ein Management nicht rechtzeitig und konsequent handelt.“

Winterkorn hat dem VW-Konzern 2014 ein Zukunftsprogramm verordnet, mit dem die Mitarbeiter Abläufe und Produkte fit für den Wandel machen sollen.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
article
10269945
Eon-Umbau ist für VW-Chef eine Mahnung
Eon-Umbau ist für VW-Chef eine Mahnung
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/eon-umbau-ist-fuer-vw-chef-eine-mahnung-aimp-id10269945.html
2015-01-24 00:11
Wirtschaft