Entscheidung über Schlecker-Insolvenz um einer Woche vertagt

Entscheidung vertagt: Ob es einen Investor für Schlecker gibt, entscheidet sich erst nächste Woche.
Entscheidung vertagt: Ob es einen Investor für Schlecker gibt, entscheidet sich erst nächste Woche.
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz gibt sich noch eine Woche, um einen Retter für die insolvente Drogeriekette Schlecker zu finden. Bis nächsten Freitag sollen belastbare Angebote vorliegen, sonst müsse der Betrieb eingestellt werden. Dann drohen weitere Filialschließungen und Entlassungen.

Frankfurt.. Der Insolvenzverwalter der Drogeriekette Schlecker gibt sich für die Investorensuche Zeit bis zum kommenden Freitag. "Wir müssen bis nächsten Freitag belastbare Angebote vorliegen haben", sagte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz am Freitag nach einer Sitzung des Gläubiger-Ausschusses. Anderenfalls müsse der Betrieb eingestellt werden. Zu den Interessenten für eine Übernahme der Kette hatten zuletzt der Investor Nicolas Berggruen und Finanzinvestoren gezählt. Der Insolvenzverwalter wollte die Namen der verbliebenen zwei Investoren, mit denen er noch spreche, nicht preisgeben. (rtr)