Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Auto-Industrie

IG Metall und VW einigen sich auf neuen Haus-Tarifvertrag

28.05.2013 | 07:04 Uhr
IG Metall und VW einigen sich auf neuen Haus-Tarifvertrag
Die Gewerkschaft IG Metall und der Automobilkonzern Volkswagen haben sich auf einen neuen Haustarifvertrag für die VW-Beschäftigten geeinigt.Foto: dpa (Archiv)

Hannover.  Kurz und geräuschlos ist Europas größter Autobauer durch die Verhandlungen für seinen Haustarif gekommen. VW übernimmt für die rund 100.000 Mitarbeiter das Ergebnis des Branchen-Tarifvertrags. Die Beschäftigten bekommen 5,6 Prozent mehr Lohn in zwei Stufen. Die rasche Einigung ohne längere Proteste der Belegschaft ist ein Erfolg.

Europas größter Autobauer Volkswagen übernimmt für seine gut 100.000 Mitarbeiter die Lohnerhöhungen des branchenweiten Metall-Tarifvertrags - mit einem Bonus. Die Beschäftigten der sechs westdeutschen Werke und der VW-Finanztochter erhalten ab September 3,4 Prozent mehr Geld und ab Juli 2014 noch einmal 2,2 Prozent bei einer Laufzeit von insgesamt 20 Monaten. Das teilten IG Metall und der Konzern am Dienstag in Hannover mit. Die anfänglichen Monate Juli und August sind Nullmonate ohne eine Erhöhung.

Schon am frühen Dienstagmorgen stand fest, dass es in den Verhandlungen einen Durchbruch gegeben hatte. Der Haustarif bei Europas größtem Autobauer Volkswagen regelt die Bezahlung von insgesamt rund 102.000 Mitarbeitern aus den sechs westdeutschen Werken Braunschweig, Emden, Hannover, Salzgitter, Wolfsburg und Kassel sowie bei der VW-Bank. Zum Start der zweiten Verhandlungsrunde am Montag hatte VW erstmals ein Angebot gemacht, jedoch nach außen noch keine Details zu dieser Offerte verraten.

Gespräche parallel zu Flächentarifverhandlungen

Warnstreiks kamen nicht infrage, weil die Friedenspflicht noch läuft. Die IG Metall hatte sich dafür entschieden, die Gespräche über den VW-Haustarif parallel zu den Flächentarifverhandlungen zu führen. Dort erkämpfte die Gewerkschaft vor kurzem mit einem Pilotabschluss in Bayern, dass es nach zwei anfänglichen Nullmonaten ohne Erhöhungen ein zweistufiges Plus von 5,6 Prozent gibt.

Lesen sie auch:
IG Metall will fünf Prozent mehr Geld für Stahlarbeiter

Vor der ersten Verhandlungsrunde in der Eisen- und Stahlindustrie legt die Gewerkschaft IG Metall die Marschroute fest: Sie fordert fünf Prozent mehr...

Die Arbeitgeber hatten noch am Montag auf die heikle Lage der Autobranche verwiesen. VW müsse mit einem maßvollen Abschluss darauf achten, die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns nicht zu beschädigen.

Auch vor rund einem Jahr hatte es im VW-Haustarif dasselbe Plus wie im Flächentarif der Metaller gegeben - 4,3 Prozent. Jedoch fiel für die VW-Beschäftigten, anders als bei den Kollegen in der Fläche, ein anfänglicher Nullmonat . Das bescherte ihnen das Bonbon einer früheren Erhöhung. Da die IG Metall jetzt den Verhandlungstisch nicht wieder verließ und mit größeren Protestaktionen drohte, ist ein ähnliches Sahnehäubchen wieder wahrscheinlich. (dpa/rtr)

Kommentare
29.05.2013
17:04
IG Metall und VW einigen sich auf neuen Haus-Tarifvertrag
von feierabend | #2

Leider ist es auch so, dass die großen Automobilhersteller eine Neuentwicklung von Autos bremsen - das heißt es wird die Herstellung oder Entstehung...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Wer soll Piech bei VW beerben? Debatte um Nachfolge läuft
VW
Der Volkswagen-Konzern steht vor einem enormen Umbruch. Jahrzehnte wurde er von Ferdinand Piech geprägt. Die Suche nach dem Nachfolger ist komplex.
Sparkassen an Rhein und Ruhr fürchten um ihr Filialnetz
Bilanzen
Wegen der Zinsflaute sorgen sich die 105 NRW-Sparkassen um ihre Erträge und in der Folge auch um ihr Filialnetz. Die Gebühren steigen.
Streit um Zukunft der Braunkohle mobilisiert Tausende
Energie
Während in Berlin und NRW Tausende für und gegen stärkere Belastung der Kohleverstromung demonstrieren, attackiert Gabriel Unternehmen und die Union.
Kehrtwende: Deutsche Bank will Postbank abstoßen
Banken
Die Deutsche Bank geht auf Schrumpfkurs: Die Postbank-Mehrheit gibt der Dax-Konzern auf, auch im Investmentbanking sind Einschnitte beschlossen. Der...
Arbeitsmarkt verliert im Jahresverlauf wohl an Dynamik
Arbeitsmarkt
Der Arbeitsmarkt startete glänzend ins neue Jahr. Aber nach Experten-Prognosen wird er in den kommenden Monaten wieder an Dynamik verlieren.
article
8001763
IG Metall und VW einigen sich auf neuen Haus-Tarifvertrag
IG Metall und VW einigen sich auf neuen Haus-Tarifvertrag
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/durchbruch-im-vw-haustarif-ig-metall-und-arbeitgeber-weitgehend-einig-id8001763.html
2013-05-28 07:04
VW, Volkswagen, Autobranche, Automobilindustrie, Metallindustrie, IG Metall, Gewerkschaft, Tarifverhandlungen, Tarifvertrag,
Wirtschaft