Drogerie-Branchenriese dm eröffnet eigenen Online-Handel

Mit dem Onlineshop ist dm spät dran: Die meisten Drogeriemarkt-Konkurrenten sind bereits online vertreten.
Mit dem Onlineshop ist dm spät dran: Die meisten Drogeriemarkt-Konkurrenten sind bereits online vertreten.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Nachdem Rossmann und Müller bereits einen eigenen Online-Markt haben, zieht nun Deutschlands umsatzstärkste Drogeriekette dm mit 9000 Artikeln nach.

Karlsruhe.. Der Karlsruher Drogerieriese dm verkauft jetzt auch über das Internet. Das Angebot umfasse zunächst mehr als 9000 Artikel und solle zügig erweitert werden, teilte das Unternehmen mit. Kunden können sich ihre Bestellung entweder liefern lassen oder in einer der mehr als 1700 Filialen abholen. Experten erwarten in den nächsten Jahren ein starkes Wachstum des Online-Handels im Drogeriebereich.

Geringe Margen machen das Online-Geschäft schwierig

Jahresbilanz Konkurrenten wie Rossmann oder Müller sind bereits mit Internet-Shops vertreten. Einen ersten Vorstoß ins Online-Geschäft in Zusammenarbeit mit Amazon hatte dm 2013 wieder aufgegeben. Experten gehen davon aus, dass es angesichts geringer Margen schwierig ist, mit Drogerieartikeln im Online-Geschäft Gewinne zu machen.

Das Unternehmen dm ist die umsatzstärkste deutsche Drogeriekette. Der Umsatz im ersten Halbjahr lag nach Unternehmensangaben in Deutschland bei 3,481 Milliarden Euro und in Europa bei 4,476 Milliarden Euro. In Deutschland beschäftigt dm rund 37.000 Mitarbeiter, in Europa mehr als 52.000. (dpa)