Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Organspende

Wie @Fischblog seine Nierentransplantation zum Twitter-Thema macht

26.07.2013 | 06:13 Uhr
Wie @Fischblog seine Nierentransplantation zum Twitter-Thema macht
Während der OP war Twitter-Stille, ansonsten gab es in kleinen Abständen neuen Tweets rund um die Nierentransplantation.Foto: Jakob Studnar/WAZFotoPool

Essen.  Wie viel Privates veröffentlichen wir im Netz? Lars Fischer hat sich für Twitter und für radikale Öffentlichkeit entschieden: Unter dem Hashtag #catchthekidney berichtet er offen und humorvoll von seiner Nierentransplantation - und lenkt so die Aufmerksamkeit auf das Thema Organspende.

#TheGreatKateWait, dann #RoyalBaby, dann #George. Ja ja, Glückwunsch an die Eheleute Cambridge, aber interessanter war in der vergangenen Woche ein anderes Twitter-Schlagwort, das auch mit einem Krankenhausaufenthalt zu tun hat: #catchthekidney.

Dass es diesen Hashtag gibt, liegt an Lars Fischer, bei Twitter heißt er @Fischblog. Nach vielen Dialyseterminen (er hat 156 in einem Jahr gezählt) war es nun endlich so weit: Nierentransplantation. Und, abgesehen von der Zeit unter Narkose, twittert er davon im Detail: Blutabnahme vor der OP. Essverbot. Stützstrümpfe.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Grad schlug die diensthabende Ärztin vor, mir mit Edding NIERENTRANSPLANTATION auf den Bauch zu schreiben. Zur Sicherheit. <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/356893493676867585">July 15, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Dann der erste Tweet nach dem Eingriff: "OK, bin wieder da. Scheint wohl geklappt zu haben. Laut unbestätigten Gerüchten arbeitet die Niere." Es folgten: Spontan entflammte Liebe zur Nachtschwester, weil sie die Infusions-Zugänge an der Hand rausmacht. Füße, die dank neuer Niere nicht mehr jucken. Harnbilanzen, tröpfchenweise.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Flüssigkeit unter der Narbe. Ärztin mit Wattestab zentimetertief zwischen die Hautschichten, holt nen gefühlten Liter raus. <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/359948213274836992">July 24, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Warum so öffentlich? "Warum nicht", hält Fischer dagegen, der über die Transplantation auch in seinem Blog berichtet. Erst habe er nur von seinen Arztbesuchen getwittert, dann habe das Ganze an Fahrt aufgenommen: "Außerdem muss ich hier ja twittern. Ohne Netz wirst Du im Krankenhaus doch irre. Seh ich an den Mitpatienten."

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Mein neuer Bettnachbar heißt John und ist ein schwuler Klassik-Komponist. Endlich mal ein Normaler! *freu* <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/360129239137259520">July 24, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Dass noch etwas für so radikale Offenheit spricht, zeigen Twitter-Einträge wie der von @Rasmus1972: "Danke @Fischblog für #catchthekidney. So habe ich nachgedacht, heute mal was Sinnvolles gemacht und endlich den Spenderausweis ausgefüllt." Öffentlichkeit hilft - da ist Lars Fischer die Angelina Jolie der Nierentransplation.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Uffala, Krankenschwesterüberfall. Bin mit knapper Not aus dem Bett rausgekommen, sonst wär ich jetzt auch neu bezogen. <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/359203741917904896">July 22, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Katrin Scheib


Kommentare
Aus dem Ressort
Als Vergewaltiger verleumdet - jetzt spricht der Betroffene
Verleumdung
Der Vorwurf wog schwer: Kevin Silberkuhl wurde auf Facebook von einer unbekannten Person der Vergewaltigung bezichtigt. Die Polizei sagt, das ist ein Fake. Kevin Silberkuhl selbst sagt, da hasst mich einer so sehr, da will mich einer in Haft bringen.
So viele Urlaubsfotos - Hier gibt es Hilfe beim Archivieren
Urlaubsfotos
Besitzer einer Digitalkamera wissen: Nach dem Urlaub muss man unter zahlreichen Ferienfotos die schönsten Schnappschüsse heraussuchen. Keine leichte Aufgabe. Doch es gibt PC-Programme, die beim Archivieren und Sortieren helfen. Wir verschaffen einen Überblick und stellen die Vor- und Nachteile vor.
Facebook führt Speicherfunktion "Save" für Inhalte ein
Soziales Netzwerk
Im sozialen Netzwerk Facebook gibt es in wenigen Tagen eine neue Speicher-Funktion. Damit können Nutzer Beiträge, Links, Standortmittleingen und Videos von anderen speichern, zum Beispiel, um sie später noch mal anzuschauen. In den nächsten Tagen solle die "Save"-Funktion weltweit eingeführt werden.
Aufsteiger Xiaomi prescht mit neuem Smartphone vor
Elektronik
Chinas Smartphone-Hersteller Xiaomi geht in die Offensive. Mit einem neuen Smartphone und einem Fitness-Armband zu Kampfpreisen will Xiao-Chef Lei Jun Märkte erobern. Das Smartphone Mi4 hat einen Metallrahmen und ähnelt damit vom Aussehen her Apples iPhone. In China hat es bereits viele Fans.
Mit Schwimmflügeln zur Hünxer Schützen-Cold Water Challenge
Freizeitspaß
Der Trend aus den USA zieht im Kreis Wesel immer mehr Vereine in seinen Bahn: Jetzt haben Hünxer Schützenvereine am Wettbewerb „Cold Water Challenge 2014“ teilgenommen. Mit Schlips, Uniform und Schwimmflügeln geht's ins kühle Nass. Die nächsten Herausforderungen sind bereits ausgesprochen.
Umfrage
Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3