Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Organspende

Wie @Fischblog seine Nierentransplantation zum Twitter-Thema macht

26.07.2013 | 06:13 Uhr
Wie @Fischblog seine Nierentransplantation zum Twitter-Thema macht
Während der OP war Twitter-Stille, ansonsten gab es in kleinen Abständen neuen Tweets rund um die Nierentransplantation.Foto: Jakob Studnar/WAZFotoPool

Wie viel Privates veröffentlichen wir im Netz? Lars Fischer hat sich für Twitter und für radikale Öffentlichkeit entschieden: Unter dem Hashtag #catchthekidney berichtet er offen und humorvoll von seiner Nierentransplantation - und lenkt so die Aufmerksamkeit auf das Thema Organspende.

#TheGreatKateWait, dann #RoyalBaby, dann #George. Ja ja, Glückwunsch an die Eheleute Cambridge, aber interessanter war in der vergangenen Woche ein anderes Twitter-Schlagwort, das auch mit einem Krankenhausaufenthalt zu tun hat: #catchthekidney.

Dass es diesen Hashtag gibt, liegt an Lars Fischer, bei Twitter heißt er @Fischblog. Nach vielen Dialyseterminen (er hat 156 in einem Jahr gezählt) war es nun endlich so weit: Nierentransplantation. Und, abgesehen von der Zeit unter Narkose, twittert er davon im Detail: Blutabnahme vor der OP. Essverbot. Stützstrümpfe.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Grad schlug die diensthabende Ärztin vor, mir mit Edding NIERENTRANSPLANTATION auf den Bauch zu schreiben. Zur Sicherheit. <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/356893493676867585">July 15, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Dann der erste Tweet nach dem Eingriff: "OK, bin wieder da. Scheint wohl geklappt zu haben. Laut unbestätigten Gerüchten arbeitet die Niere." Es folgten: Spontan entflammte Liebe zur Nachtschwester, weil sie die Infusions-Zugänge an der Hand rausmacht. Füße, die dank neuer Niere nicht mehr jucken. Harnbilanzen, tröpfchenweise.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Flüssigkeit unter der Narbe. Ärztin mit Wattestab zentimetertief zwischen die Hautschichten, holt nen gefühlten Liter raus. <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/359948213274836992">July 24, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Warum so öffentlich? "Warum nicht", hält Fischer dagegen, der über die Transplantation auch in seinem Blog berichtet. Erst habe er nur von seinen Arztbesuchen getwittert, dann habe das Ganze an Fahrt aufgenommen: "Außerdem muss ich hier ja twittern. Ohne Netz wirst Du im Krankenhaus doch irre. Seh ich an den Mitpatienten."

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Mein neuer Bettnachbar heißt John und ist ein schwuler Klassik-Komponist. Endlich mal ein Normaler! *freu* <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/360129239137259520">July 24, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Dass noch etwas für so radikale Offenheit spricht, zeigen Twitter-Einträge wie der von @Rasmus1972: "Danke @Fischblog für #catchthekidney. So habe ich nachgedacht, heute mal was Sinnvolles gemacht und endlich den Spenderausweis ausgefüllt." Öffentlichkeit hilft - da ist Lars Fischer die Angelina Jolie der Nierentransplation.

<blockquote class="twitter-tweet"><p>Uffala, Krankenschwesterüberfall. Bin mit knapper Not aus dem Bett rausgekommen, sonst wär ich jetzt auch neu bezogen. <a href="https://twitter.com/search?q=%23catchthekidney&amp;src=hash">#catchthekidney</a></p>&mdash; Lars Fischer (@Fischblog) <a href="https://twitter.com/Fischblog/statuses/359203741917904896">July 22, 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Katrin Scheib



Kommentare
Aus dem Ressort
Regierung legt "Digitale Agenda" für schnelles Internet vor
Versorgung
Auch abgelegene Regionen sollen bis spätestens 2018 schnelles Internet haben. Das ist ein Kernpunkt der "Digitalen Agenda" der Bundesregierung. Kritiker halten das Papier für unkonkret und substanzlos. Die zuständigen Ressortchefs fühlen sich missverstanden.
"Ohne Kokain nicht geschafft" - Reus-Werbeaktion gekapert
Puma-Kampagne
Autogrammkarten gratis und für jeden: Eine Werbekampagne von Puma auf Twitter ist schon binnen eines Tages in die Hose gegangen. Einige sabotierten den automatischen Versand mit geschmacklosen Nutzernamen. "Kokain, ohne dich hätte ich es nie geschafft" stand dann etwa neben BVB-Star Marco Reus.
So funktioniert die Dating-App Tinder - ein Selbstversuch
Dating-App
Große Liebe oder nur ein unverbindlicher One-Night-Stand? Immer mehr junge Menschen nutzen sogenannte Dating-Apps wie Tinder. Das schnelle Kennenlernen per Smartphone benötigt jedoch jede Menge persönliche Daten. Digitale Partnerbörsen bezweifeln außerdem ein Interesse an festen Partnerschaften.
Diese Apps machen Schülern das Leben leichter
Schule
Smartphone und Tablet können Schülern nützliche Dienste erweisen. Egal ob Mathe-Formeln, Übersetzungsprobleme oder dieses verflixte Periodensystem: Es gibt Hilfe. Mit diesen Empfehlungen sollen Jugendliche etwas leichter durch das Schuljahr kommen.
Wie die "Ice Bucket Challenge" den BVB erreicht hat
Facebook-Trend
Wenn die Superstars Neymar, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo sich freiwillig mit Eiswasser übergießen, dann muss etwas Großes dahinterstecken. Bei der "Ice Bucket Challenge", geht es nicht nur um Mut, sondern auch um den guten Zweck. Jetzt hat der Facebook-Trend auch den BVB erreicht.
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3