Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Apple

Viele Kunden müssen wohl länger auf ihr iPhone 5 warten

17.09.2012 | 16:09 Uhr
Mehr als zwei Millionen Vorbestellungen binnen 24 Stunden sind für das neue iPhone 5 eingegangen. Ob aber alle Geräte rechtzeitig verschickt werden können, ist fraglich.Foto: ap

New York.  Mehr als zwei Millionen Vorbestellungen binnen 24 Stunden - das neue iPhone 5 bricht schon vor dem Verkaufsstart die ersten Rekorde. Einige Apple-Kunden müssen sich aber noch in Geduld üben, bis sie das lang ersehnte neue Smartphone in den Händen halten: Viele Geräte können wohl erst im Oktober verschickt werden.

Das iPhone 5 stellt schon vor dem Verkaufsstart die ersten Rekorde auf. Für das neue Apple-Smartphone sind binnen 24 Stunden mehr als zwei Millionen Vorbestellungen eingegangen. Damit sei der Rekord des Vorgängermodells iPhone 4S gebrochen, erklärte Marketingchef Philip Schiller am Montag. Beim iPhone 4S seien im selben Zeitraum eine Million Vorbestellungen eingegangen. Das Kundeninteresse am iPhone 5 sei "phänomenal".

Fraglich ist allerdings, ob dieses Interesse auch schnell befriedigt werden kann. "Die meisten" Kunden würden ihr vorbestelltes iPhone 5 pünktlich am Freitag geliefert bekommen , teilte Apple mit. "Viele" Smartphones könnten aber auch erst im Oktober verschickt werden. Das iPhone 5 soll in neun Ländern - darunter in Deutschland - am Freitag in die Läden kommen. Es kann seit vergangenem Freitag online vorbestellt werden.

Schneller, größer, leichter

Wer das neue Modell schließlich in den Händen hält, kann sich über eine schnellere Internetverbindung, ein neues Betriebssystem und einen größeren Bildschirm als beim Vorgänger freuen. Trotzdem wiegt das aus Glas und Aluminium gefertigte Telefon 20 Prozent weniger als das Vorgängermodell.

Dank eines leistungsstärkeren Prozessors können Inhalte aus dem Web Unternehmensangaben zufolge doppelt so schnell wie bislang heruntergeladen werden. Das iPhone 5 verfügt demnach zudem über eine Acht-Megapixel-Kamera mit einem sogenannten Low-Light-Modus, mit dem Fotos in dunkler Umgebung geschossen werden können. (afp)

Das ist das neue iPhone


Kommentare
18.09.2012
15:13
warum warten?
von Catman55 | #4

Klaus bastelt sich ein iPhone:

http://www.spiegel.de/spam/humor-fuer-leute-mit-humor-mario-lars-uebers-iphone-a-855512.html

18.09.2012
09:05
Auwei ...
von Partik | #3

... was machen die armen Wartenden denn bloß solange? :-)

Mit dem iPhone 4 kann man sich ja nicht mehr blicken lassen, das ist ja wie H&M statt D&G.

Böse Falle. Der Ruf ist ruiniert, man steht als Looser da, und mit dem ersten Unboxing-Video auf YouTube wird das dann wohl auch nichts.

Vielleicht klappt es aber beim nächsten Mal, arme Verlierer. Irgenwann ist auch der letzte Konsumtrottel vielleicht auch mal der strahlende Held mit dem ersten iPhone in Deutschland.

17.09.2012
17:37
Viele Kunden müssen wohl länger auf ihr iPhone 5 warten
von AnetteP | #2

Ach du Schande, jetzt müssen viele junge Männer auf ihren Penisersatz warten. ;)

2 Antworten
Und auf was warten dann die jungen Frauen?
von BrettBumms | #2-1

Irgendwie kann nich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie nicht nur auf das iPhone neidisch sind.

Au weia!
von Catman55 | #2-2

Das ging jetzt aber unter die Gürtellinie...

17.09.2012
16:15
Viele Kunden müssen wohl länger auf ihr iPhone 5 warten
von holmark | #1

Hoffentlich gibt es übergangsweise eine Ersatzdroge... ;o)

Aus dem Ressort
Facebook koppelt Messenger-Chat von der App ab
Facebook
Facebook will sich mit einer ganzen Familie von Apps im Alltag der Nutzer etablieren. Dafür werden einzelne Funktionen in eigene Anwendungen ausgelagert, um sie separat effektiver weiterentwickeln zu können. Jetzt kommen die Kurzmitteilungen an die Reihe.
Auch Olsberg bekommt schnelles Internet mit LTE-Technik
Internet
Als letzte Region im Hochsauerlandkreis bekommt nun auch Bigge-Olsberg die LTE-Technik für das Smartphone und Tablet. Ab sofort können Fotos und Musikdateien in ähnlich schnellem Tempo verschickt werden wie über das Festnetz. Mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde erhöht sich die Geschwindigkeit.
Im Darknet versteckt sich die dunklen Seite des Webs
Darknet
Anonym unterwegs im Internet – das geht tatsächlich. Wer seine Verbindungen richtig verschlüsselt, bereitet den Überwachern immense Schwierigkeiten. Doch was politisch Verfolgten zugute kommt, wird von Kriminellen genutzt, um Drogen, Waffen oder andere illegale Waren zu verkaufen.
Shitstorms verursachen keinen Gewinneinbruch bei Unternehmen
Shitstorms
Kaum ein Internet-Phänomen fürchten Unternehmen mehr als den Shitstorm. Wenn Tausende User über Facebook oder Twitter ihrer Wut auf das Unternehmen freien Lauf lassen, geraten Konzernlenker ins Schwitzen. Doch einen neue Studie zeigt, dass die Aufregung um Shitstorms ziemlich ungerechtfertigt ist.
Professor aus Wetter entwickelt multimediales Lernkonzept
Statistik-App
Hans-Joachim Mittag aus Wetter hat gemeinsam mit Informatikern an der Fern-Universität Hagen eine App entwickelt, mit der Statistik praxisnah erlebt werden kann und die zum Lernen motivieren soll. Damit sollen Formeln besser verstanden werden.
Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3