Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Netzwelt

Verb fürs "twittern" bekommt einen Eintrag im Wörterbuch

17.06.2013 | 11:49 Uhr
Verb fürs "twittern" bekommt einen Eintrag im Wörterbuch
"To tweet" bedeutet zwitschern - und ab sofort auch offiziell "einen Eintrag bei Twitter machen". Das Oxford Dictionary ändert seinen Eintrag für das englische Verb.Foto: Matthias Graben/WAZ FotoPool

Berlin.  Eigentlich heißt das englische Verb "to tweet" übersetzt einfach nur "zwitschern" - doch jetzt wird der Wörterbuch-Eintrag erweitert. Das renommierte Oxford Dictionary, so etwas wie der Duden in Großbritannien, nimmt auch die Bedeutung "Twitter benutzen" auf.

Das Online-Netzwerk Twitter hat einen eigenen Eintrag im Oxford English Dictionary, dem Lexikon für Englische Sprache. Der Eintrag zu dem Wort "tweet" werde erweitert, schrieb der Chefredakteur des Lexikons in einer Nachricht über Änderungen im Juni. Das Verb "tweet", so heißt es nun im Oxford English Dictionary, bedeute, "einen Eintrag auf dem Sozialen Netzwerk Twitter zu machen" oder "Twitter regelmäßig zu benutzen".

Bislang war im Oxford English Dictionary nur die ursprüngliche Bedeutung von "tweet" vermerkt: Zwitschern, also die akustische Kommunikation von Vögeln. Twitter ist nicht der erste Internetdienst, der ein eigenes Verb in dem renommierten Wörterbuch erhält. Bereits 2006 wurde "Google" ("Googeln") als Verb eingetragen. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Hunderte Apple-Fans stehen für iPhone 6 Schlange
iPhone
Kult um ein Telefon: Bevor am Freitagmorgen um 8 Uhr offiziell der Verkauf des neuen iPhone 6 begonnen ist, haben Apple-Fans seit Stunden, sogar Tagen Schlange gestanden. Im Apple-Store wurden die ersten Kunden am Morgen mit Applaus der Mitarbeiter empfangen. Ein Ortsbesuch im Centro.
Amazon bringt neue Kindle E-Reader und neues Fire-Tablet
Kindle
Amazon hat seine Kindle-Reader komplett überarbeitet. Mit dem Kindle Voyage bringt der Handelsriese ein neues Spitzenmodell mit hochauflösendem Bildschirm und neuer Technik zum Umblättern auf den Markt. Auch Android-Nutzer will Amazon mit einem neuem Modell locken.
Apple startet Datenschutz-Offensive für iPhones und iPads
Datenschutz
Die NSA-Enthüllungen haben Misstrauen gegenüber Internet-Diensten aus den USA gesät. Apple legt jetzt beim Datenschutz nach. Konzernchef Tim Cook will mit dem Thema auch Punkte gegen Rivalen wie Google sammeln.
iPhone 6 und 6 Plus im Test - Auf die Größe kommt es doch an
Smartphones
Lange Zeit hat sich Apple gegen den Trend zu immer größeren Smartphones gestellt. Mit den beiden neuen iPhone-6-Modellen geben die Kalifornier diesen Widerstand auf. Eine gute Entscheidung, denn im Praxistest zeigen sich die Vorteile des XXL-Formats.
Acer, Lenovo, Toshiba - Netbooks für Studenten im Test
Netbooks
Zum Start des neuen Semesters hat die Redaktion vier Einsteiger-Laptops getestet. Fazit: Nie zuvor gab es für so wenig Geld so viel Computer. Allerdings sollte man auf feine Unterschiede achten. Das geht beim Gewicht los, reicht über die Speicherkapazität bis hin zur Benutzerfreundlichkeit.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin