Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Tablet-PC

Samsung will mit neuem Tablet-Computer Apple herausfordern

16.08.2012 | 08:17 Uhr
Jim Mohan, Produkt-Manager von Samsung, stellt das neue Tablet-Modell Galaxy Note 10.1 vor, das ab sofort in den USA in den Läden liegt. Der südkoreanische Konzern will damit zu Tablet-Marktführer Apple aufschließen.Foto: afp

Seoul.   Apples iPad ist auf dem hart umkämpften Markt der Tablet-Computer nach wie vor das Maß aller Dinge. Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung versucht jetzt mit einem neuen Tablet-Modell dem US-Konkurrenten Apple Marktanteile abzuringen. Nokia hofft ähnliches mit seinem neuen Windows 8-Smartphone.

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics will sich mit einem neuen Tablet-Computer gegen die Übermacht des iPads von Apple stemmen. Am Donnerstag stellte der Konzern die erweiterte Version seines Modells Galaxy Note vor. Samsung hofft, dass Galaxy Note 10.1, das ab sofort in den USA, Großbritannien und Südkorea auf dem Markt ist, bei den Kunden gut ankommt und dass der Konzern zum US-Konkurrenten Apple aufschließen kann.

Die frühere Version seines Tablet-Computers verkaufte Samsung seit dem Start im Oktober mehr als zehn Millionen Mal. Apple dagegen brachte allein im ersten Halbjahr 2012 fast 29 Millionen ipads an die Kunden. Damit hat der US-Konzern einen Marktanteil von über 64 Prozent - Samsung kommt gerade einmal auf zehn Prozent.

Nokia will mit neuem Smartphone Apple in die Parade fahren

Die beiden Firmen liefern sich zudem einen erbitterten Patentstreit und haben einander weltweit mit Klagen überzogen. Eine US-Richterin rief die Handy- und Tablet-PC-Hersteller am Mittwoch auf, einen allerletzten Anlauf zu unternehmen, um ihren Streit doch noch mit einem Vergleich beizulegen.

Die Beziehung von Samsung und Apple ist nicht nur der Prozesse wegen kompliziert. Die Unternehmen einerseits Konkurrenten, andererseits aber auch geschäftlich miteinander verbunden. So ist Samsung Apples größter Zulieferer für Prozessoren und Bildschirme. Apple wiederum ist einer der größten Kunden von Samsung.

Video
San José, 31.07.12: Im Patentprozess zwischen Apple und Samsung hat am Montag die Auswahl der Geschworenen begonnen. Für die beiden größten Technologie-Konzerne der Welt stehen nicht nur Schadenersatzforderungen in Milliardenhöhe auf dem Spiel.

Der Wettstreit der Betriebssysteme Android und Apples iOS hat unterdessen mittlerweile die meisten anderen Anbieter verdrängt. Gemeinsam beherrschen die beiden Systeme nun rund 85 Prozent des Marktes. Im vergangenen Jahr waren es nur 66 Prozent. "Angesichts der Dominanz von Android und iOS findet auf dem mobilen Markt nun zweifellos ein Rennen zwischen zwei Anbietern statt", sagt der leitende Analyst des Marktforschungsinstituts IDC, Kevin Restivo.

Nokia will mit neuem Smartphone Apple in die Parade fahren

Konkurrenz bekommt Apple auch von Nokia - sofern man bei Apple den strauchelnden finnischen Handyhersteller überhaupt noch als Konkurrenz empfindet. Nokia-Chef Stephen Elop kündigte jedenfalls jüngst an, schon bald ein neues Smartphone mit der Betriebssoftware Windows 8 auf den Markt zu bringen. Elop befeuerte damit Gerüchte, dass Nokia das Gerät Anfang September vorstellt und damit in direkte Konkurrenz zu Apple tritt, das sein neues iPhone 5 dem Vernehmen nach am 12. September präsentieren wird.

Umfrage
Samsung will ein neues Tablet auf den Markt bringen, um Apple herauszufordern. Haben die Koreaner eine Chance, das iPad in die Knie zu zwingen?

Samsung will ein neues Tablet auf den Markt bringen, um Apple herauszufordern. Haben die Koreaner eine Chance, das iPad in die Knie zu zwingen?

 

Nokia veranstaltet am 5. und 6. September eine Messe in Helsinki. Noch hat der weltweit zweigrößte Handyhersteller hinter Samsung Electronics nicht mitgeteilt, was dort im Mittelpunkt stehen wird. Zugleich versicherte der frühere Microsoft-Manager Elop, Nokia werde trotz des bisher verhaltenen Erfolgs an der Windows-Software für seine Geräte festhalten. (rtr/ap)


Kommentare
17.08.2012
07:12
Samsung will mit neuem Tablet-Computer Apple herausfordern
von ruhrpottfan | #5

@ ähnliche berichte wurden vorher auch über apple gesendet. allein die story mit der selbstmordquote in apple-betrieben war erschreckend, über arbeitsbedingungen ganz zu schweigen.
als kunde freue ich mich über den wettbewerb. die geräte werden immer besser und die kosten für normalanwender erschwinglich.
wenn man kein apple-jünger ist macht einem ein gutes preis-leistungs-verhältnis schon was aus.

1 Antwort
Samsung will mit neuem Tablet-Computer Apple herausfordern
von Catman55 | #5-1

Sie meinen vermutlich Foxconn? Vor 2 Jahren gab es diese Vorfälle. Später auch im Zusammenhang mit Microsoft. Zuletzt gab es einen Streik bei Foxconn um den Lohn. Mitarbeiter drohte vom Dach der Werkshalle zu springen.
Man kann doch keinen höheren Lohn zahlen und gleichzeitig Reibach beim Verkauf zu machen. Sollte jedem einleuchten...

16.08.2012
16:54
Samsung will mit neuem Tablet-Computer Apple herausfordern
von Fernglas | #4

Ich hoffe alle Sam Sung Kunden interessiert der Bericht, der Di. bei frontal 21 gesendet wurde, was bei Sam Sung in der Produktion so gesundheitlich abläuft.Einfach nur erschreckend. Deshalb lieber arroganten u. fetten Gänsen nicht weiter d. A.... schmieren

2 Antworten
Samsung will mit neuem Tablet-Computer Apple herausfordern
von Forumspolizei | #4-1

und du glaubst, der Apple-Müll wird schonender hergestellt?

Samsung will mit neuem Tablet-Computer Apple herausfordern
von Fernglas | #4-2

@Forumspolizei
Was ich glaube steht nicht zur Debatte. Was ich gesehen habe, war übel

16.08.2012
15:44
Samsung will mit neuem Tablet-Computer Apple herausfordern
von Ismet | #3

Das Wettbewerb auch ein Vorteil für den Kunden sein kann dürfte wohl jedem klar sein.
Nur hat Apple hier den Vorteil, dass Sie mit dem Smartphone zwar nicht die ersten waren, aber dieses so gut umgesetzt haben das die Leute scharenweise zu Apple übergelaufen sind.
Samsung ist bisher der einzige Wettbewerber der einigermaßen auf Augenhöhe mit Apple mithalten kann.
Nokia hat in Deutschland einen zweifelhaften Ruf, dieser wird nicht so leicht aus den Köpfen der Menschen zu tilgen sein.

Android vs. IOs vs. Windows:
allein die Anzahl der apps die IOs hat, wird den Vorsprung von Apple in nicht nennenswerter weise ausbremsen was Windows angeht. Android ist deswegen Marktführer, weil außer Samsung alle Namhaften Smartphonehersteller (bis auf Nokia und Apple) auf Android setzen.
Schlussendlich wird der Kunde entscheiden, wer der Marktführer bleibt. Apple hat ein gewisses "Edelimage" und Samsung eher das Technikimage mit zum Teil überbordender Technikgadgets...

16.08.2012
12:20
Microsoft kommt wie immer zu spät
von Catman55 | #2

und die ersten 3 Jahre hatten sie mit der Xbox und dem ROD Probleme. Wenn sie solche Probleme nicht schneller in den Griff bekommen, sind sie schnell weg aus dem Markt.

16.08.2012
09:13
Wenn Microsoft einen guten Job gemacht hat
von meigustu | #1

kann es ganz schnell vorbei sein mit dem Höhenflug der beiden bisherigen Platzhirschen. Liefert MS ebenfalls eine Daddelkiste mit eingebauter Stasi kann man nur hoffen, dass die OSS Gemeinde sich aufrafft da etwas zu unternehmen.

Zumindest bei der Spielkonsole hat das Crowdfunding alle Erwartungen übertroffen.

Aus dem Ressort
NRW-Justizminister kämpft gegen Abzocke in Kinder-Apps
Verbraucher
Gratis-Apps für Kinder kommen Eltern oft teuer zu stehen, weil sie am Ende gar nicht gratis sind. In-App-Käufe reizen zum schnellen Kauf von Zusatzleistungen. NRW-Minister Kutschaty (SPD) fordert App-Schmieden jetzt auf, solche Kostenfallen zu schließen — ansonsten poche er auf ein Gesetz.
Kanadier wegen Datendiebstahls mit "Heartbleed" festgenommen
Sicherheit
Im Zusammenhang mit der "Heartbleed"-Sicherheitslücke im Internet ist es in Kanada zu einer Festnahme gekommen. In der Provinz Ontario wurde ein Student in Gewahrsam genommen, der die Sicherheitslücke in der Software OpenSSL ausgenutzt haben soll - um an Sozialversicherungsnummern zu kommen.
„Heartbleed“ gefährdet weiterhin zahlreiche Websites
Sicherheitslücke
Zahlreiche Websites sind noch immer von der gravierenden "Heartbleed"-Sicherheitslücke betroffen. Kleine Internetseiten, etwa von Online-Shops oder Vereinen, sind wegen der OpenSSL-Lücke offenbar stark gefährdet. Derweil wurden umfangreichere Suchen nach anfälligen Servern registriert.
Lebenszeichen von StudiVZ - Entwickler planen Neustart
StudiVZ
Gibt es StudiVZ eigentlich noch - diese Frage stellen Nutzer immer häufiger. Das ehemalige Millionen-Netzwerk meldete sich jetzt mit einer Rundmail zurück. Entwickler wollen der Plattform mit einem neuen Design und zusätzlichen Funktionen zu neuem Leben verhelfen.
Neue Autoplay-Funktion bei Facebook belastet Mobilguthaben
Facebook
Dass bei Facebook automatisch Videos abgespielt werden, dürfte vor allem Smartphone-Nutzer stören. Denn dadurch wird der mobile Datenverkehr erhöht und das monatliche Surfvolumen kann drastisch schrumpfen. Besonders ärgerlich: Die ungewünschte Funktion lässt sich nicht ganz abschalten.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos