Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Technik

Samsung bringt gebogenen OLED-Fernseher auf den Markt

27.06.2013 | 13:42 Uhr
Samsung bringt gebogenen OLED-Fernseher auf den Markt
Foto: dpa

Seoul.   Dünn und gebogen: Der Elektronikkonzern Samsung bringt jetzt einen gebogenen Flachbildschirm auf den Markt. Vorerst sollen die Geräte nur auf dem heimischen Markt zu haben sein. Der Preis macht deutlich, dass diese Technik noch am Anfang steht. Nur Konkurrent LG hat so ein Gerät schon im Programm.

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung tut es seinem heimischen Rivalen LG nach und bringt einen Fernseher mit der zukunftsträchtigen OLED-Technik und gekrümmtem Bildschirm heraus. Der erste gebogene Flachbildfernseher von Samsung mit organischen Leuchtdioden sei zunächst nur in Südkorea erhältlich, teilte der weltweit größte TV-Gerätehersteller am Donnerstag mit. Die Einführung auf "großen Märkten wird bald stufenweise erfolgen", sagte ein Sprecher. Einen detaillierten Plan gebe es noch nicht.

TV
LED, HDTV oder Smart - mehr Durchblick beim Fernseher-Kauf

Wer sich ein neues TV-Gerät zulegen will, muss sich durch jede Menge Fachchinesisch kämpfen. Da ist von LED die Rede, von HDTV und von Smart. Wir erklären, was Sie vor dem Gang in den Elektromarkt wissen sollten - und wie sie sich für den richtigen Fernseher entscheiden.

Das 55 Zoll (knapp 140 Zentimeter) große Gerät mit dem hauchdünnen Schirm hat seinen Preis: Wie das LG-Modell soll es für 15.000 Won (etwa 10.000 Euro) angeboten werden. Da ihr erstes OLED-TV-Gerät erst gerade eingeführt worden sei, müsse Samsung die Reaktion noch abwarten, bevor die allgemeine Marktnachfrage eingeschätzt werden könne, sagte der Vizepräsident für die TV-Sparte, Kim Hyun Suk, vor Journalisten in Seoul.

Im Vergleich zu normalen LCD-Displays mit Flüssigkristallen sind OLED selbstleuchtend. Die Bildwiedergabe soll kontrastreicher und schneller sein. Bisher wurden solche Displays wegen des hohen Preises eher in kleineren Geräten wie Handys eingesetzt. Der gekrümmte Schirm soll einen verbesserten Blickwinkel bieten. (dpa)



Kommentare
01.07.2013
06:25
Samsung bringt gebogenen OLED-Fernseher auf den Markt?
von Frankdories | #3

SCHÖN ALSO ICH BLEIBE LIEBER BEI MEINEM PHILIPS TV ! HABE UND WERDE MIR NIE EIN JAPANER ODER ÄHLICHES GRERÄT KAUFEN WEIL DIESE MIR VOM DESINGN NICHT GEFALLEN UND ZU ÜBERTEUERT SIND! AUSSERDEM SIND ERSATZTEILE SEHR SCHWER ZU BEKOMMEN!JEDER HERSTELLER HAT WAS ANDERES ZU BIETEN BEI PHILIPS IST ES EBEN DAS AMBILIGHT WAS FÜR MICH AUCH NOCH SINN MACHT WEIL MAN DADURCH VIEL ENSPANTER FERNSEHEN SCHAUEN KANN! KÖNNT IHR BEHALTEN !!!

28.06.2013
07:06
Samsung bringt gebogenen OLED-Fernseher auf den Markt
von Fakeman | #2

Sie bleiben also bei Ihrem alten Röhrenfernseher obwohl sie selbstverständlich gar kein Fernsehen schauen und nur Literatur konsumieren. Aber 2-3 Leute dürften das kaufen, wenns erschwinglich wird, also mal nicht so negativ, Kumpel!

27.06.2013
15:43
Samsung bringt gebogenen OLED-Fernseher auf den Markt
von buntspecht2 | #1

Wer braucht so was ?

Aus dem Ressort
Hunderte Apple-Fans stehen für iPhone 6 Schlange
iPhone
Kult um ein Telefon: Bevor am Freitagmorgen um 8 Uhr offiziell der Verkauf des neuen iPhone 6 begonnen hat, haben Apple-Fans seit Stunden, sogar Tagen Schlange gestanden. Im Apple-Store wurden die ersten Kunden am Morgen mit Applaus der Mitarbeiter empfangen. Ein Ortsbesuch im Centro.
Mit der App eines Heiligenhausers durchs Museum in Duisburg
Digitales
Heiligenhauser Student entwickelt Smartphone-Führung für das Duisburger Binnenschifffahrtsmuseum. Entstanden ist die App im Rahmen seiner Masterarbeit. Medieninformatik trifft Museumspädagogik.
Amazon bringt neue Kindle E-Reader und neues Fire-Tablet
Kindle
Amazon hat seine Kindle-Reader komplett überarbeitet. Mit dem Kindle Voyage bringt der Handelsriese ein neues Spitzenmodell mit hochauflösendem Bildschirm und neuer Technik zum Umblättern auf den Markt. Auch Android-Nutzer will Amazon mit einem neuem Modell locken.
Apple startet Datenschutz-Offensive für iPhones und iPads
Datenschutz
Die NSA-Enthüllungen haben Misstrauen gegenüber Internet-Diensten aus den USA gesät. Apple legt jetzt beim Datenschutz nach. Konzernchef Tim Cook will mit dem Thema auch Punkte gegen Rivalen wie Google sammeln.
iPhone 6 und 6 Plus im Test - Auf die Größe kommt es doch an
Smartphones
Lange Zeit hat sich Apple gegen den Trend zu immer größeren Smartphones gestellt. Mit den beiden neuen iPhone-6-Modellen geben die Kalifornier diesen Widerstand auf. Eine gute Entscheidung, denn im Praxistest zeigen sich die Vorteile des XXL-Formats.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin