Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Nokia

Nokia stellt eigenes Betriebssystem Symbian ein

14.06.2013 | 15:28 Uhr
Nokia stellt eigenes Betriebssystem Symbian ein
Nokia stellt sein eigenes Betriebssystem Symbian ein.Foto: rtr

Düsseldorf.  Zuletzt verkaufte Nokia kaum noch Smartphones auf Symbian-Basis, nun stellt der finnische Hersteller sein eigenes Betriebssystem vollständig ein. Das 'iOS'-System von Apple und Googles 'Android' teilen den Markt für Smartphones weitgehend unter sich auf. Auch Microsoft tut sich schwer.

In Kürze wird Nokia keine Handys mehr mit dem eigenen Betriebssystem 'Symbian' herstellen. Der finnische Konzern zieht damit die Konsequenzen aus den schlechten Verkaufszahlen. Zuletzt hat Nokia lediglich eine halbe Million Symbian-Handys im ersten Quartal 2013 weltweit abgesetzt. Symbian führt mittlerweile ein Schattendasein. Das 'iOS'-System von Apple und Googles 'Android' teilen den Markt für Smartphones weitgehend unter sich auf. Auch Microsoft tut sich schwer, mit dem im vergangenen Jahr gestarteten Betriebssystem 'Windows Phone' Fuß zu fassen. Nokia will dennoch ganz auf Microsoft setzen. Vor allem mit seiner Lumia-Reihe hofft der Handyhersteller auf den Durchbruch im Smartphone-Markt.

Symbian war einst das am meisten genutzte Handy-Betriebssystem. Die Finnen hatten es allerdings seit dem Start des 'iPhone' von Apple Ende 2006 nicht für den Einsatz in Smartphones weiterentwickelt. Mitte 2011 hatte Nokia dann fast 3 000 seiner 7 000 Symbian-Entwickler an den IT-Konzern 'Accenture' ausgelagert. Das war der Anfang vom Ende des Nokia-eigenen Betriebssystems. Das aktuelle Smartphone Nokia '808 PureView' mit einer 41-Megapixel-Kamera dürfte das letzte Handy mit Symbian sein. (cid)

Kommentare
14.06.2013
22:28
Bitte nicht nur auf Symbian schimpfen
von ggggg | #4

auch die Nokia-Hardware bewegt sich auf Ramschniveau.

Funktionen
Aus dem Ressort
Erbsen in Guacamole? Obama bringt sich in Rezept-Streit ein
Rezept-Streit
Die Veröffentlichung eines Zeitungs-Rezeptes zu Guacamole hat in den USA Streit ausgelöst - um Erbsen. Sogar US-Präsident Obama schaltete sich ein.
Holocaust-Überlebende kritisieren Google-Spiel
KZ-Gedenkstätten
Vertreter von Holocaust-Überlebenden haben gegen das virtuelle Google-Spiel "Ingress" protestiert. Gedenkstätten waren als Spielfeld benutzt worden.
Ausspähung bis ganz oben - Stand der Dinge in der NSA-Affäre
NSA
69 Telefonnummern der Bundesregierung finden sich angeblich auf einer neu bekannt gewordenen NSA-Spionageliste. Minister Gabriel bleibt gelassen.
Katholische Kirche in Gladbeck geht im Netz auf Sendung
Web-Radio
Neue Wege beschreiten. Das Radio-Projekt von St. Lamberti soll ab September laufen. Für den „Hör’Genuss“ werden Mitmacher gesucht.
Apple veröffentlicht Updates zu iOS, iTunes und Mac OS X
Apple Music
Neue Versionen von iOS Mac OS X und iTunes bringen den Streamingdienst Apple Music auf die Endgeräte. Zudem sollen Sicherheitslücken beseitigt werden.
Fotos und Videos
Mehr Auswahl bei Emojis
Bildgalerie
Kommunikation
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
article
8071296
Nokia stellt eigenes Betriebssystem Symbian ein
Nokia stellt eigenes Betriebssystem Symbian ein
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/digital/nokia-stellt-eigenes-betriebssystem-symbian-ein-id8071296.html
2013-06-14 15:28
Nokia,Symbian,Handy,Smartphone,Google,Android
Digital