Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Chrome 28

Google stellt neue Chrome-Version bereit

10.07.2013 | 15:26 Uhr

In der neuen Chrome-Version 28 haben die Google-Entwickler etliche Sicherheitslücken beseitigt, darunter auch als kritisch eingestufte. Außerdem bietet Chrome 28 nun Add-on-Entwicklern die Möglichkeit, reichhaltigere Meldungen außerhalb des Browser-Fensters anzuzeigen.

Google hat die neue stabile Chrome-Version 28.0.1500.71 veröffentlicht. Mit Chrome 28 führt Google die neue Browser-Engine "Blink" ein. Sie basiert wie bisher auf Webkit, stellt nun jedoch einen eigenständigen Entwicklungszweig (Fork) dar, der es Google erlaubt die Weiterentwicklung schneller voran zu treiben. Auch Opera ab Version 15 enthält Blink. Webkit wird weiterhin durch Apple gepflegt.

Die neueste Chrome-Version bringt eine erweiterte Schnittstelle für App- und Erweiterungsentwickler mit, die es ermöglicht, auffälligere und funktionsreichere Meldungen außerhalb des Browser-Fensters zu erzeugen. Damit können Chrome-Erweiterungen die Benutzer etwa über neue Mails und Ereignisse informieren oder an anstehende Termine erinnern. Die neuen "Notifications" ermöglichen auch Benutzeraktionen innerhalb des Popup-Fensters, sodass Anwender direkt auf die Nachricht reagieren können.

Die Chrome-Entwickler haben 18 Sicherheitslücken beseitigt, darunter auch zwei, die sie als kritisch einstufen. Diese Risikobewertung besagt, dass eingeschleuster Code aus der Chrome-Sandbox ausbrechen und auf dem System ausgeführt werden kann. Google schüttet für die Meldung der nunmehr gestopften Lücken insgesamt knapp 35.000 US-Dollar an externe Sicherheitsforscher aus. Den Löwenanteil von 21.500 Dollar kassiert Andrey Labunets aus Sibirien als Sonderprämie für eine geschickte Kombination mehrerer Schwachstellen.

Der in Chrome integrierte Flash Player wird mit einem separaten, ebenfalls automatisch erfolgenden Update auf die neue Version 11.8.800.97 aktualisiert. Damit werden drei Sicherheitslücken im Flash Player geschlossen.

Frank Ziemann

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Aus dem Ressort
Verbogene iPhones - Website macht Druck auf Apple
#bentgate
Unter dem Hashtag #bentgate beschweren sich Twitter-Nutzer über verbogene iPhone 6-Geräte. Doch beim iPhone-Produzenten Apple heißt es, man wisse nur von neun tatsächlichen Fällen. Das Gegenteil will die Website "Oneofthenine.com" beweisen. Sie sammelt Fotos krummer iPhones.
Online-Klamottenbörse "Kleiderkreisel" reagiert auf Kritik
Second-Hand
Die Verbraucherzentrale bezeichnet das Bewertungs- und Bezahlsystem von "Kleiderkreisel" als verlockend für Betrüger. Vor allem das Bewertungssystem steht in der Kritik. Nutzer können sich dort bewerten obwohl sie gar nicht miteinander gehandelt haben. Nun reagiert Kleiderkreisel auf die Kritik.
Essenerinnen betreiben veganen Blog im Internet
Ernährung
Das Blog „Veganwave“ sieht aus wie ein richtiges Kochbuch und erfreut sich in der Veganer-Szene einer stets wachsenden Beliebtheit. Vegane Ernährung sei nicht nur gesünder, sondern schmecke einfach besser, finden die Blog-Betreiberinnen Karin Dornbusch und Silke Kreft aus Essen.
Google kauft für 542 Millionen ein Startup - und eine Vision
Investitionen
Der Internet-Riese investiert eine Rekordsumme für ein Unternehmen, das bisher im wesentlichen eine Vision zu bieten hat. Magic Leap arbeitet an einer Brille, die dem Betrachter den Eindruck vermittelt, mitten drin im Gesehenen zu sein.
Lebensmittel übers Netz kaufen - wie das in der Praxis läuft
Im Test
Obst, Kaffee, Müsli im Internet bestellen und nach Hause liefern lassen - die Supermarktketten experimentieren mit dem Online-Einkauf. Wir machten einen Test und schauten, wie es in der Praxis läuft.