Das aktuelle Wetter NRW 9°C
IT-Sicherheit

EU will Firmen zur Meldung von Hacker-Angriffen zwingen

26.11.2012 | 11:12 Uhr
EU will Firmen zur Meldung von Hacker-Angriffen zwingen
Nach Deutschland denkt nun auch die EU darüber nach, Firmen zur Meldung von Hacker-Angriffen zu verpflichten. Foto: ddp

Berlin.  Müssen Unternehmen Angriffe von Hackern bald melden? Nach Deutschland denkt laut einem Medienbericht nun auch die EU über eine Meldepflicht nach. Vor allem börsennotierte Firmen wehren sich dagegen. Sie fürchten, dass Investoren das Vertrauen in das betroffene Unternehmen verlieren könnten.

Nach der Bundesregierung denkt nun auch die EU-Kommission an eine Meldepflicht für Hackerangriffe auf Unternehmen . Die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes kündigte am Montag in der "Süddeutschen Zeitung" an, die Firmen zu mehr Offenheit verpflichten zu wollen. "Ich bin ein großer Befürworter von Selbstregulierung, aber in diesem Fall fürchte ich, dass wir damit nicht weiterkommen", sagte sie.

Noch in diesem Jahr will Kroes zusammen mit der EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström und der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton eine Strategie für europäische Cyber-Sicherheit vorlegen. Ihre Fachleute bereiteten zudem rechtliche Schritte für Internet-Anbieter und Betreiber von Rechenzentren vor.

Hacker wollen von Firmen Daten stehlen oder sabotieren

Hintergrund ist die wachsende Zahl sogenannter Cyber-Angriffe auf staatliche Einrichtungen und Firmen. Bei dem versuchten Eindringen in geschützte IT-Netzwerke der Firmen geht es nach Angaben deutscher Sicherheitsbehörden zum einen um den versuchten Diebstahl wichtiger Daten , zum anderen aber auch um Sabotage. Das Bundesinnenministerium dringt deshalb vor allem auf eine engere Kooperation mit Betreibern wichtiger Infrastruktureinrichtungen .

Vor allem börsennotierte Unternehmen scheuen aber eine Meldepflicht, weil sie Verunsicherung der Investoren fürchten, wenn Hacker-Angriffe auf ihre Firmen bekanntwerden. Erst vor wenigen Tagen hatte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) dennoch einen entsprechenden Vorstoß auf nationaler Ebene angekündigt . Auch die US-Regierung dringt auf eine sehr viel engere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Sicherheitsbehörden. (reuters)



Kommentare
26.11.2012
12:43
EU will Firmen zur Meldung von Hacker-Angriffen zwingen
von jessiesrevenge | #2

lol da hatten die in der DDR zahlreiche Ideeen wie man sowas kontrollieren kann.....aber ich weiß nicht, ob man echt dahin zurückgehen sollte....

26.11.2012
12:10
EU will Firmen zur Meldung von Hacker-Angriffen zwingen
von holmark | #1

Yep. Vor allem die Hacker- Angriffe, die unbemerkt geblieben sind, müssen unbedingt gemeldet werden.
Haben wir in Brüssel nur noch Vollpfosten am Werk?

Aus dem Ressort
Regierung legt "Digitale Agenda" für schnelles Internet vor
Versorgung
Auch abgelegene Regionen sollen bis spätestens 2018 schnelles Internet haben. Das ist ein Kernpunkt der "Digitalen Agenda" der Bundesregierung. Kritiker halten das Papier für unkonkret und substanzlos. Die zuständigen Ressortchefs fühlen sich missverstanden.
"Ohne Kokain nicht geschafft" - Reus-Werbeaktion gekapert
Puma-Kampagne
Autogrammkarten gratis und für jeden: Eine Werbekampagne von Puma auf Twitter ist schon binnen eines Tages in die Hose gegangen. Einige sabotierten den automatischen Versand mit geschmacklosen Nutzernamen. "Kokain, ohne dich hätte ich es nie geschafft" stand dann etwa neben BVB-Star Marco Reus.
So funktioniert die Dating-App Tinder - ein Selbstversuch
Dating-App
Große Liebe oder nur ein unverbindlicher One-Night-Stand? Immer mehr junge Menschen nutzen sogenannte Dating-Apps wie Tinder. Das schnelle Kennenlernen per Smartphone benötigt jedoch jede Menge persönliche Daten. Digitale Partnerbörsen bezweifeln außerdem ein Interesse an festen Partnerschaften.
Diese Apps machen Schülern das Leben leichter
Schule
Smartphone und Tablet können Schülern nützliche Dienste erweisen. Egal ob Mathe-Formeln, Übersetzungsprobleme oder dieses verflixte Periodensystem: Es gibt Hilfe. Mit diesen Empfehlungen sollen Jugendliche etwas leichter durch das Schuljahr kommen.
Wie die "Ice Bucket Challenge" den BVB erreicht hat
Facebook-Trend
Wenn die Superstars Neymar, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo sich freiwillig mit Eiswasser übergießen, dann muss etwas Großes dahinterstecken. Bei der "Ice Bucket Challenge", geht es nicht nur um Mut, sondern auch um den guten Zweck. Jetzt hat der Facebook-Trend auch den BVB erreicht.
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3