Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Mikroblogging

Eine halbe Milliarde Menschen nutzt weltweit Twitter

31.07.2012 | 13:58 Uhr
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt weltweit Twitter
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt inzwischen Twitter

Paris.   Twitter hat inzwischen mehr als eine halbe Milliarde Nutzer. Eine neue Studie zeigt auch, wo diese Nutzer vor allem sitzen. Schwerpunkte sind demnach die Vereinigten Staaten und Brasilien. In Deutschland gibt es der Studie zufolge etwa acht Millionen Twitter-Konten.

Weltweit nutzt mehr als eine halbe Milliarde Menschen den Internet-Kurzbotschaftendienst Twitter. Mit Abstand an erster Stelle liegen die USA, wo es Ende Juni 140 Millionen Twitter-Konten gab, wie aus einer Studie des auf soziale Netzwerke spezialisierten französischen Marktforschungsinstituts Semiocast von Montagabend in Paris hervorgeht.

Die US-Bürger twittern auch am häufigsten - mehr als jede vierte der auf maximal 140 Zeichen begrenzten Kurzbotschaften wurde in den USA abgeschickt.

Begeisterte Twitterer sind auch die Brasilianer, wo die Zahl der Twitter-Konten seit Jahresbeginn um 23 Prozent auf nun gut 41 Millionen anstieg. Brasilien liegt damit an zweiter Stelle vor Japan. Deutschland landet mit etwa acht Millionen Twitter-Konten an 19. Stelle, nach Frankreich und vor Italien.

Auch in den arabischen Ländern nutzen immer mehr Menschen den Dienst. In Saudi-Arabien beispielsweise verdoppelte sich die Zahl der Nutzer seit Jahresbeginn fast - auf derzeit 2,9 Millionen. Die aktivste Twitter-Stadt ist der Studie zufolge die indonesische Metropole Jakarta, wo im Untersuchungszeitraum 2,4 Prozent aller Tweets abgesandt wurden. An zweiter Stelle folgt Tokio, an dritter London. (afp)


Kommentare
Aus dem Ressort
"Wegeheld" - neue App für Hardcore-Radler und Denunzianten?
Apps
Im Straßenverkehr herrscht eine Zweiklassen-Gesellschaft. So sehen es jedenfalls die Macher einer neuen Smartphone-App. Nutzer sollen rücksichtslose Autofahrer an den Online-Pranger stellen. Wer sie nutzt, wird zum "Wegeheld" stilisiert. Juristisch ein fragwürdiges Verhalten.
Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei geht nach hinten los
PR-Reinfall
Die PR-Kampagne ging nach hinten los: Via Twitter hat die Polizei in New York Bürger aufgerufen, Fotos mit Polizisten im Online-Netzwerk hochzuladen. Doch der Hashtag #myNYPD entwickelte sich zum "Bashtag" - zum Schimpf-Stichwort. Statt freundlicher Fotos gab's Bilder von prügelnden Cops.
Vorsicht Falle – Falsche Facebook-Freunde
Trickbetrug
Die Polizei warnt vor einer raffinierten Betrugsmasche bei Facebook. Zehn Menschen aus Siegen haben am Dienstag beim für Internetkriminalität zuständigen Kriminalkommissariat 2 Anzeige erstattet. Sie waren auf Trickbetrüger beinahe oder tatsächlich hereingefallen. Die Siegenerin Heike U. (49)...
Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei geht schief
PR-Reinfall
Die PR-Kampagne ging nach hinten los: Via Twitter hat die Polizei in New York Bürger aufgerufen, Fotos mit Polizisten im Online-Netzwerk hochzuladen. Doch der Hashtag #myNYPD entwickelte sich zum "Bashtag" - zum Schimpf-Stichwort. Statt freundlicher Fotos gab's Bilder von prügelnden Cops.
Achtung Phishing - gefälschte Mails sehen täuschend echt aus
Warnung
Gladbecker erkannte Fälschung rechtzeitig, weil er gar kein Online-Banking betreibt. Sparkasse: Wir verschicken unaufgefordert keine Mails an unsere Kunden. Warnungen und Hinweise auf der Homepage
Umfrage
Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Besuch der Mannschaft im Kreml in Aussicht gestellt. Wie sehen Sie das: Darf Schalke öffentlichkeitswirksam Herrn Putin besuchen?

Schalke-Boss Clemens Tönnies hat einen Besuch der Mannschaft im Kreml in Aussicht gestellt. Wie sehen Sie das: Darf Schalke öffentlichkeitswirksam Herrn Putin besuchen?

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3