Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Devolo auf der CeBIT

Devolo: Satellitenfernsehen über die Steckdose

08.03.2013 | 06:22 Uhr

Mit dem neuen Sat-IP-Multituner von devolo lässt sich das lästige Verlegen von neuen Kabeln für den Satelliten-TV in entfernten Räumen vermeiden. Der Hersteller nutzt die Stromleitung zur Übertragung des Fernsehsignals und bindet per WLAN auch Tablets und Smartphones ein.

Devolos neuer TV-Sat-Multituner für das hauseigene dLAN ist mit zwei TV-Tunern für DVB-S/S2 ausgestattet und speist das TV-Signal per Powerline in das heimische Stromnetz ein. Auf Wunsch lassen sich zwei Multituner zusammenschalten um so vier unterschiedliche Sender gleichzeitig zu übertragen. Zur Übertragung in das Netzwerk nutzt devolo das Sat-IP-Protokoll - dieses kommt auch bei der WLAN-Verbindung zu Tablets und Smartphones zum Einsatz wenn ein WLAN-tauglicher Powerline-Adapter zusätzlich eingesetzt wird.

In den Räumen, in denen das TV-Signal empfangen werden soll, ist zusätzlich die Installation eines dLAN TV Sat Receivers nötig. Dieser empfängt das Signal aus dem Stromnetz und überträgt es per HDMI an einen angeschlossenen Fernseher.

Sowohl der Multituner als auch der Receiver benötigen nur jeweils eine Steckdose, da das sowieso benötigte Stromkabel die Daten via Powerline überträgt. Ein zusätzlicher dLAN-Adapter mit integriertem WLAN-Modul ist nötig wenn Tablets oder Smartphones mittels einer kostenlos erhältlichen App das Fernsehprogramm per WLAN empfangen sollen. Das Sat-IP-Protokoll ermöglicht auch das Übertragen von HD-Programmen auf mobile Endgeräte.

Erhältlich soll der TV-Sat-Multituner bereits ab Ende März diesen Jahres sein. Zur Preisgestaltung machte devolo allerdings noch keine Angaben.

http://www.macwelt.de/news/Devolo-Satellitenfernsehen-ueber-die-Steckdose-7647811.html

Dennis Ziesecke

Kommentare
08.03.2013
23:24
Devolo: Satellitenfernsehen über die Steckdose
von Wickederin | #1

Nur ein Receiver kostet schon 300 €. Und wenn man die in zwei Zimmern haben möchte sind das schon 600 €. Dazu noch die Kosten für zwei Multituner. Mindestens 200 €.

Also mindesten 800 € um in zwei Zimmern Sat-TV zu sehen.

Funktionen
Aus dem Ressort
Obacht: Finanzamt nimmt private Ebay-Verkäufer ins Visier
Steuern
Ebay ist mit rund fünf Millionen Nutzern der größte Flohmarkt unserer Zeit. Die Schwelle zum gewerblichen Handel wird schnell mal überschritten.
Schwachstelle "FREAK" bedroht Apple- und Android-Geräte
Verschlüsselung
Experten haben eine Schwachstelle bei der Verschlüsselung auf Apple- und Android-Geräten entdeckt. Die Anbieter kündigten an, die Lücke zu schließen.
Vodafone fordert höhere Mobilfunk-Preise für 5G-Aufbau
Handytarife
Vodafone-Chef Colao will Mobilfunkkunden zur Kasse bitten, um das superschnelle 5G-Netz zu finanzieren. Zudem gebe es in Europa zu viele Anbieter.
Die neue Generation der Roboter räumt auf
Technik
Nach autonomen Staubsaugern staksen demnächst multifunktionale Haushaltsroboter zum Aufräumen oder für den Getränkeservice durch die Flure.
Skurrile Geräte buhlen mit "Galaxy S6 Edge" um Messepublikum
Technikmesse
Beim "Mobile World Congress" geht's um weit mehr als nur um Smartphones: Auf der Messe in Barcelona stellen Technikfirmen auch skurrile Gadgets vor.
Fotos und Videos
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
7698983
Devolo: Satellitenfernsehen über die Steckdose
Devolo: Satellitenfernsehen über die Steckdose
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/digital/devolo-satellitenfernsehen-ueber-die-steckdose-id7698983.html
2013-03-08 06:22
Devolo,TV,Adapter,Satellitenfernsehen,
Digital