Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Mobilfunk

Deutsche telefonieren immer mehr mit dem Handy

30.07.2012 | 15:15 Uhr

Berlin.  Jeder Deutsche telefoniert durchschnittlich 40 Stunden im Jahr mit dem Handy. Das hat der IT-Branchenverband anhand von Zahlen der Bundesnetzagentur ausgerechnet. Damit hat sich der mobile Gesprächsbedarf innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppelt. Trotzdem sinken die Erlöse der Betreiber.

Die Deutschen hängen immer länger am Mobiltelefon. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 3,2 Milliarden Stunden Gespräche per Handy geführt und damit 4,7 Prozent mehr als noch 2010, teilte der IT-Branchenverband Bitkom am Montag unter Berufung auf Daten der Bundesnetzagentur mit. Damit habe jeder Bundesbürger im Schnitt fast 40 Stunden im Jahr oder 196 Minuten im Monat mobil telefoniert. 2005 waren es den Angaben zufolge noch nicht mal halb so viel.

Verantwortlich für den Boom seien vor allem Flatrates und Volumentarife. Der Statistik zufolge stieg die Zahl der abgehenden Gesprächsminuten um 4,6 Prozent auf 107 Milliarden, die in Mobilfunknetzen ankommenden Gespräche wurden insgesamt um 4,8 Prozent länger und dauerten 86 Milliarden Minuten. Die meisten Gespräche würden dabei nicht mehr extra abgerechnet, sondern seien durch Flatrates oder Zeitvolumen abgedeckt. Das führe mit dazu, dass die Erlöse der Betreiber trotz der starken Nachfrage schrumpften. (dapd)


Kommentare
21.08.2012
12:43
In Afrika hat das Handy viel verändert
von s.maier75 | #3

Die Verbreitung des Mobilfunks eröffnet den Menschen in Entwicklungsländern ganz neue Möglichkeiten. Neben der Verbreitung von Informationen hat die Digitalisierung Auswirkung auf das Gesundheitssystem, die Landwirtschaft und den Zahlungsverkehr http://www.theeuropean.de/dagmar-woehrl/11653-zunehmende-vernetzung

31.07.2012
08:17
Deutsche telefonieren immer mehr mit dem Handy
von essenerjung60 | #2

Die Gesellschaft wird immer mobiler. Jederzeit und immer erreichbar zu sein ist möglich - wenn man es dann will. Auch ich besitze ein Smartphone und möchte nicht mehr darauf verzichten. Die vielen kleinen Helferlein, die Informationen bereitstellen wenn man sie braucht für die man früher entweder umständlich suchen musste oder die man dann nicht parat hatte.

Spontan in einer fremden Umgebung einen Tisch in einem Restaurant bestellen? Oder sich eben zur nächsten Apotheke navigieren lassen? Oder die nächste Tankstelle mit dem günstigsten Spritpreis heraussuchen? Alles kein Problem. Ach ja, fast hätte ich es vergessen: telefonieren kann man mit den Geräten auch. :-)

30.07.2012
17:06
Deutsche telefonieren immer mehr mit dem Handy
von TVtotal | #1

"Trotzdem sinken die Erlöse der Betreiber."...ich lach mich schlaff, kaum Personal, keine Kabel, hohe Preise...klar das die Erlöse sinken..dazu ist die Handymanie bei den meisten Nutzern schon mehr eine Sucht, ach ja ich habe son Teil nicht, wer mich anruft muss hoffen das ich Zuhause bin!

Aus dem Ressort
Facebook koppelt Messenger-Chat von der App ab
Facebook
Facebook will sich mit einer ganzen Familie von Apps im Alltag der Nutzer etablieren. Dafür werden einzelne Funktionen in eigene Anwendungen ausgelagert, um sie separat effektiver weiterentwickeln zu können. Jetzt kommen die Kurzmitteilungen an die Reihe.
Auch Olsberg bekommt schnelles Internet mit LTE-Technik
Internet
Als letzte Region im Hochsauerlandkreis bekommt nun auch Bigge-Olsberg die LTE-Technik für das Smartphone und Tablet. Ab sofort können Fotos und Musikdateien in ähnlich schnellem Tempo verschickt werden wie über das Festnetz. Mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde erhöht sich die Geschwindigkeit.
Im Darknet versteckt sich die dunklen Seite des Webs
Darknet
Anonym unterwegs im Internet – das geht tatsächlich. Wer seine Verbindungen richtig verschlüsselt, bereitet den Überwachern immense Schwierigkeiten. Doch was politisch Verfolgten zugute kommt, wird von Kriminellen genutzt, um Drogen, Waffen oder andere illegale Waren zu verkaufen.
Shitstorms verursachen keinen Gewinneinbruch bei Unternehmen
Shitstorms
Kaum ein Internet-Phänomen fürchten Unternehmen mehr als den Shitstorm. Wenn Tausende User über Facebook oder Twitter ihrer Wut auf das Unternehmen freien Lauf lassen, geraten Konzernlenker ins Schwitzen. Doch einen neue Studie zeigt, dass die Aufregung um Shitstorms ziemlich ungerechtfertigt ist.
Professor aus Wetter entwickelt multimediales Lernkonzept
Statistik-App
Hans-Joachim Mittag aus Wetter hat gemeinsam mit Informatikern an der Fern-Universität Hagen eine App entwickelt, mit der Statistik praxisnah erlebt werden kann und die zum Lernen motivieren soll. Damit sollen Formeln besser verstanden werden.
Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3