Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Browser

Chrome 25 erschienen - Google stopft viele Lücken

22.02.2013 | 12:19 Uhr

Google hat seinen Browser Chrome in der neuen Version 25 zum Download freigegeben. Mit der Version wird die Unterstützung der neuen Spracherkennungs-API hinzugefügt. Und es werden viele Lücken gestopft.

Google Chrome 25 steht nunmehr zum Download bereit. Mit der neuen Version stopft Google insgesamt 22 Sicherheitslücken im Browser. Bei drei der Lücken stuft Google die Gefährlichkeit mit "hoch" ein und die jeweiligen Entdecker der Lücken erhalten zwischen 500 und 1000 US-Dollar.

Zu den Neuerungen gehört die Unterstützung der Spracherkennungs-API "Web Speech API", die Google erstmalig mit der Beta-Version von Chrome 25 in den Browser integriert hatte. Entwickler können diese API dafür verwenden, um interaktive Websites zu erstellen, die eine Spracherkennung unterstützen. Über diese Spracherkennung können Anwender dann beispielsweise Texte diktieren oder die Web-Apps über Sprach-Befehle steuern, wie Google auch auf dieser Seite demonstriert.

Darüber hinaus hat Google in Chrome 25 auch eine weitere Neuerung integriert: Bei der Installation werden automatisch einige Browser-Erweiterungen von Drittherstellern deaktiviert, die in der Vergangenheit ohne korrekte Bestätigung durch die Anwender installiert wurden.

Download: Google Chrome 25

http://www.pcwelt.de/news/Chrome_25_erschienen_-_Google_stopft_viele_Luecken-Browser-7506467.html

Panagiotis Kolokythas

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3
Aus dem Ressort
Warum die Fernseh-Bildschirme immer noch größer werden
IFA
Noch gibt es zehn Millionen Röhrengeräte, alte Flachbildfernseher werden ausgetauscht. Zur Internationalen Funkausstellung IFA vom 5. bis 10. September in Berlin wittert die Branche ein Geschäft. Gefragt sind Fernseher mit immer größeren Monitoren und höherer Bildauflösung.
"How I met your mother"-Finale enttäuscht viele Fans
US-Sitcom
Im Netz trauern Fans um das Ende der US-Sitcom "How I met your mother", machen jedoch auch ihrem Ärger Luft. Denn so haben sich viele das Finale nicht vorgestellt. Positive Stimmen gibt es aber auch. Achtung, Spoiler! Wer die Folge noch nicht gesehen hat, sollte diesen Text nicht lesen.
"Nicht ausgereift" - Warentest kritisiert Fahrkarten-Apps
Fahrkarten-Apps
Keine Abos, keine Mehrfachkarten: Apps für den Ticketkauf für Bus und Bahn lassen momentan noch Wünsche offen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest. Auch die Bahn-App wird kritisiert. Das größte Problem beim elektronischen Fahrkartenkauf bleibt aber der Akku.
Deutsche gehen in der Freizeit kaum noch aus dem Haus
Medienkonsum
Ausgehen oder Freunde treffen bleibt meist ein stiller Wunsch: Der Durchschnittsdeutsche sitzt abends vor dem Fernseher, die meisten Jugendlichen beschäftigen sich mit dem Internet. Bei Jüngeren wie Älteren gilt, dass sie kaum noch Freizeit außer Haus verbringen.
Deutlich mehr Phishing-Fälle beim Online-Banking
Internet-Kriminalität
Datenklau beim Online-Banking hat laut Bundeskriminalamt im vergangenen Jahr stark zugenommen. Die digitalen Diebe knacken inzwischen auch SMS-TANs. Bei 4000 Euro liegt der Schaden im Schnitt. Am meisten Angst haben Nutzer davor, ausgespäht zu werden - allerdings vom Staat.