Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Apple iPad

Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini

23.10.2012 | 16:31 Uhr
Apple hat am Dienstagabend das neue iPad mini vorgestellt.Foto: rtr

San Jose/Essen.  Apple hat ein neues Spielzeug vorgestellt: Der Technik-Konzern präsentierte am Dienstagabend das iPad mini, eine 310 Gramm schwere und 20 Zentimeter große Schrumpf-Version des Tablet-Computers. Das Gerät soll Apple dabei helfen, seine Marktführerrolle zu verteidigen. Denn die Konkurrenz holt auf.

Steve Jobs war kompromisslos. Ein kleiner Tablet-Computer, dafür gebe es keinen Markt, hatte der verstorbene Gründer des US-Elektronikkonzerns Apple vor zwei Jahren einmal gesagt. Zu klein der Bildschirm, zu unhandlich das Gerät: Jobs empfahl, Schmirgelpapier dazuzulegen, damit die Nutzer auch gleich ihre Finger verkleinern könnten. Sein Nachfolger Tim Cook ist da pragmatischer. Er will Google, Amazon und Samsung nicht das Feld überlassen. Sein Marketing-Chef Phil Schiller stellte am Dienstagabend im kalifornischen San José eine Sieben-Zoll-Variante des Tablet-PC iPad vor.

Um genau zu sein, ist der Bildschirm des iPad mini, wie Apple das Gerät taufte, sogar 7,9 Zoll groß: Und glaubt man Schiller, hat das neue Mini-Tablet der Konkurrenz in Gestalt des Google Nexus 7 einiges voraus. Das ist natürlich Marketing-Sprech. Trotzdem geht Apple bei seinem neuesten Spross eigene Wege. Wie schon beim großen iPad, halten die Kalifornier auch beim iPad mini am 4:3-Format fest. Die Konkurrenz setzt stattdessen auf Breitbild-Displays.

LTE-Variante des iPad mini ab 459 Euro

Video
Apple hat am Dienstag die kleine Version seines Tablets iPad präsentiert. Das iPad mini verfügt über einen zwei Zoll kleineren Bildschirm und kostet 329 Euro. Damit ist es deutlich teurer als Kindle Fire oder Google Nexus 7.

Das Mini-iPad bekommt den Mobilfunkstandard LTE spendiert, wie schon zuvor das neue Apple-Handy iPhone 5. Mit LTE sind unterwegs deutlich höhere Bandbreiten als im UMTS-Netz möglich. Das iPad mini, das es übrigens in schwarz und weiß geben wird, startet in Deutschland bei 329 Euro. Dafür gibt es 16 Gigabyte Speicherplatz. Das Gerät funktioniert allerdings nur in Drahtlosnetzwerken (W-Lan). Die LTE-Variante gibt es ab 459 Euro. Das iPad mini soll ab 2. November zu haben sein. Außerdem spendiert Apple dem „normalen“ iPad eine Frischzellenkur: Schnellere Chips, LTE und die neue Lightning-Schnittstelle werden in Version 4 des erfolgreichsten Tablet-Computers der Welt Standard sein.

Apples Entscheidung für ein Gerät in der Sieben-Zoll-Klasse ist nur folgerichtig: Denn Konkurrent Samsung überzeugte schon vor zwei Jahren mit der ersten Generation des „Galaxy Tab“, das locker in die Innentasche eines Jacketts passte. Der weltgrößte Online-Versandhändler Amazon landete mit dem „Kindle Fire“ in den USA einen Verkaufshit. Dort kostet das Gerät gerade einmal 199 Dollar, ab Donnerstag soll das Gerät auch in Deutschland verfügbar sein. Die kleinste Version kostet 159 Euro, die Version mit hochauflösendem Bildschirm ist für 199 Euro zu haben.

Auch Google und Samsung haben Sieben-Zöller

Und Google präsentierte in diesem Jahr das „Nexus 7“, ein Tablet, das allerdings nur mit W-Lan auskommen muss, dafür auch nur 199 Euro kostet. Eine Variante mit Mobilfunk-Chip soll allerdings in der Mache sein. Der koreanische Elektronikriese Samsung hat auch ein Sieben-Zoll-Tablet im Angebot: Das „Galaxy Tab 2 7.0“ kommt mit Googles Betriebssystem Android 4.0, mit UMTS-Mobilfunk und W-Lan daher und ist mittlerweile für einen Straßenpreis von rund 320 Euro zu haben.

Viel entscheidender als die technischen Daten sind aber die Maße der Mini-Tablets. Denn große Tablet-Computer mit Zehn-Zoll-Bildschirm passen weder in eine Damenhandtasche noch in die Innentasche eines Herren-Jacketts, Sieben-Zöller dagegen schon – für unterwegs die schlauere Wahl. Und E-Books lesen sich auf den leichten Geräten im Taschenbuch-Format auch entspannter...

  1. Seite 1: Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
    Seite 2: Die Präsentation des iPad mini zum Nachlesen
    Seite 3: Apple-Chef Tim Cook kann vieles, aber nicht reden
    Seite 4: Steve Jobs war kein Fan der Idee vom iPad mini

1 | 2 | 3 | 4



Kommentare
24.10.2012
19:59
Eduard79 | #16
von Waitki | #17

Welche persönlichen Bedürfnisse erfüllt denn ein Apple Produkt, das andere nicht haben. Der I Pad hat kein USB Anschluss. Ist das jetzt ein Vorteil.
Das vorletzte I Phone hatte kein LTE das man in Deutschland nutzen konnte. Welchen Vorteil hat das denn.
Das neueste hat LTE das nur mit einem Vertrag bei der Telekom/ T- Mobile funktioniert.

Nur weil etwas viel teuer als andere, teilweise bessere Geräte, ist, hat es noch lange kein Vorteil.

24.10.2012
14:40
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von Eduard79 | #16

Die einen müssen lästern, sobald sie nur das Wort "Apple" lesen, die anderen bestätigen in gewisser Weise die gegen sie vorhandenen Vorurteile, wenn sie jede Kritik an Apple mit dem "Neid der Besitzlosen" erklären.

Für einen rationalen Menschen, für den Apple-Produkte (wie ALLE Produkte!) gewisse Vor- und Nachteile haben, die jeder mit seinen persönlichen Bedürfnissen abstimmen muss, sind eigentlich beide Lager nur mit einem Kopfschütteln zu betrachten.

24.10.2012
14:14
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von Lohheider | #15

Hier spricht dann mal wieder der Neid der Besitzlosen...keine Ahnung und davon viel!

24.10.2012
12:13
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von dkmmaal | #14

Bald hat es die richtige Suppositoriengröße, dann ist es einführbar…

24.10.2012
10:57
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von Blackeye | #13

Ich weiß nicht was ihr wollt. Die iChlinge werden es eh kaufen, egal wie schlecht das Teil auch ist - immerhin zumindest sichern die wenigstens die Arbeitsplätze von Kinder in China damit.

1 Antwort
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von Ismet | #13-1

Oooh,
da sind die anderen Hersteller wohl so "Sozial" eingestellt, das diese Ihre Produkte in Hochlohnländern herstellen lassen...:-)

24.10.2012
09:36
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von Erpunktkapunkt | #12

Ein nettes Spielzeug. Wenn man in einer Großstadt lebt (eine richtige Metropole, ned so Provinzkäffer wie Berlin o. Hamburg). viel in den Oeffis unterwegs ist, dann ist das Mini aufgrund seiner Handlichkeit eine nette Alternative. Auch ohne Flash und USB. Fehlendes Flash ist auch so ein Applebashing-Argument, dass von den Meisten verbreitet wird, ohne zu wissen, worum es eigentlich geht. Niedlich. Zu USB als Anschluss für Speichermedien: die Alternative nennt sich Cloud. Eine feine Sache.
Da ich Tablets eigentlich nur als Reader verwende, reicht mir mein KIndle vollkommen aus. Fuer den Rest habe ich mein Macbook und den iMAc. Es gibt, wenn es um einen stabilen Lauf bei hoher Ressourcenauslastung geht, nichts verlässlicheres. Zudem sehen die Geräte gut aus (pers. Meinung).
Mein Liebe zu Apple geht dann abetr doch ned so weit, dass ich extra vor einem Store übernachte. Es sei denn er liegt genau gegenueber eines 5 Sterne Hotels.

24.10.2012
06:55
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von KalleKoOL | #11

#9 Hat so recht!

Absoluter ****** das Teil!
Mittlerweile gibt es Tablets von "No-Name" Herstellern die schon von der Hardware her besser als die dummen IPads sind oder zumindest sehr sehr nah ran kommen.
Wer heute noch eins ohne USB, HDMI und Speicherkarte holt der hat entweder zu viel Geld oder zu wenig Hirn!

2 Antworten
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von cui.bono | #11-1

Mal eine Frage!

Wozu brauche ich bei einem iPad eigentlich HDMI oder USB?

Vielleicht kann mich einer der Schlaumeier mal aufklären!

Und welche "no_name" Produkte sind eigentlich von der Hardware her besser?

Auch hier würde ich mich gerne objeltiv aufklären lassen.

Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von Fornax_Bo | #11-2

Vorsicht, bei solchen "kritischen" Fragen wird man hier gern sofort und unmissverständlich als höriger Apple-Fanboy angeklagt...

Schließe mich dem aber an ... mind.16GB reichen voll und ganz, und es soll tatsächlich einen usb/MicroSD/HDMI Adapter geben... aber das wäre ja wieder zu einfach.

24.10.2012
06:53
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von ruhrpottfan | #10

so, jetzt ist jeder apple-jünger gefordert seine sammlung zu vervollständigen.
zumindest die "echten" fans.

24.10.2012
01:12
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von SN332 | #9

Kein HDMI & USB.... langweilig und Wucher!

23.10.2012
23:26
Apple-Vorstellung - Es wiegt 310 Gramm und ist ein iPad mini
von Waitki | #8

Die 36 MB Version mit Mobilfunkfunktion kostet 659,00 US$

Ein teurer Ersatz Penis.

2 Antworten
Das wird
von Susan2012 | #8-1

so einen echten iChling aber nicht abhalten sich auch diesmal suppenküchenlike in die Schlange zu stellen oder wie ein Penner vor dem Shop zu nächtigen

Ihre Information ist falsch!i
von cui.bono | #8-2

Es gibt keine Version mit 36 MB Speicher.

Wenn schon sollten es nich MB sondern GB sein und zweitens sind es dann nicht 36GB sondern 32GB.

Ich fine es immer toll, wenn Typen über etwas meckern, von dem Sie offensichtlich keine Ahnung haben.

Aus dem Ressort
Museum ersteigert alten Apple-Computer für 905.000 Dollar
Technik
Apple-Fans sind es gewohnt, für ein Gerät mit dem Apfel-Symbol vergleichsweise viel Geld zu zahlen. Ein Museum in den USA hat jetzt richtig tief in die Tasche gegriffen - für einen fast 40 Jahre alten Apple-Computer. Der Preis markiert einen neuen Rekord für einen "Apple-1".
Online-Klamottenbörse "Kleiderkreisel" reagiert auf Kritik
Second-Hand
Die Verbraucherzentrale bezeichnet das Bewertungs- und Bezahlsystem von "Kleiderkreisel" als verlockend für Betrüger. Vor allem das Bewertungssystem steht in der Kritik. Nutzer können sich dort bewerten obwohl sie gar nicht miteinander gehandelt haben. Nun reagiert Kleiderkreisel auf die Kritik.
Essenerinnen betreiben veganen Blog im Internet
Ernährung
Das Blog „Veganwave“ sieht aus wie ein richtiges Kochbuch und erfreut sich in der Veganer-Szene einer stets wachsenden Beliebtheit. Vegane Ernährung sei nicht nur gesünder, sondern schmecke einfach besser, finden die Blog-Betreiberinnen Karin Dornbusch und Silke Kreft aus Essen.
Verlage erteilen Google überraschend Recht zur Gratisnutzung
Leistungsschutz
Ab diesem Donnerstag sollten eigentlich Inhalte etlicher deutscher Verlage nur noch mit Überschriften auf Google erscheinen. Kurz vor Ablauf der Frist strecken die Pressehäuser ihre Waffen. Sie fühlen sich vom Internet-Riesen erpresst.
„Disslike“ – Promis rezitieren Hass-Kommentare aus dem Netz
Youtube
Bei Youtube konfrontiert „Disslike“ Promis mit bissigen Kommentaren aus dem Netz. Gregor Gysi und Jan Böhmermann amüsierten sich schon vor laufender Kamera. Andere Promis scheuen sich noch, vor allem Politiker. Dabei wäre ein möglicher Lieblingskandiat AfD-Chef Bernd Lucke.
Umfrage
Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?

Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?

 
Fotos und Videos
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin