Das aktuelle Wetter NRW 19°C
iPad mini

Apple stellt Ende Oktober angeblich neues iPad mini vor

13.10.2012 | 14:33 Uhr
Zuletzt hatten die Menschen wegen des neuen iPhone 5 die Apple-Läden gestürmt. Nun könnte ein neues iPad vor der Tür stehen.

New York.  Neue Spekulationen um Innovationen aus dem Hause Apple: Angeblich wird der Konzern Ende Oktober ein neues Produkt vorstellen. Insider wollen erfahren haben, dass es sich dabei um eine Miniatur-Ausgabe des iPads handeln soll. Damit würde Apple einen Markt betreten, den bislang Amazon beherrschte.

Apple wird einem Insider zufolge auf einer Großveranstaltung am 23. Oktober ein neues Produkt vorstellen. Worum es sich handeln wird, wurde am Freitag nicht bekannt. Allerdings wird seit Monaten spekuliert, dass der US-Konzern in diesem Monat eine kleinere Version seines äußerst erfolgreichen Tablet-Computers iPad präsentieren wird.

Experten rechnen mit einer Bildschirmgröße von sieben bis acht Zoll (etwa 18 bis 20 cm). Damit würde Apple in einen Markt aufschließen, der bislang von Geräten der Rivalen Google und Amazon beherrscht wird.

Verkaufsstart iPhone 5

Ein Apple-Sprecher lehnte einen Kommentar ab. Die Apple-Aktie lag im Verlauf leicht im Plus in einem schwächeren Marktumfeld. Das Technologie-Blog AllThingsD hatte ursprünglich von der Veranstaltung berichtet. (rtr)


Kommentare
16.10.2012
07:08
Apple stellt Ende Oktober angeblich neues iPad mini vor
von zool | #3

Sicherheitshalber jetzt schon ein Zelt vor dem Apple-Store beziehen um auf jeden Fall einer der ersten zu sein. Das ist gaaaanz wichtig um seinen Status in der Gesellschaft beizubehalten.
Viel Werbekosten hat Apple ja nicht, für die wird kostenlos in allen Medien, sogar in den öffentlich-rechtlichen geworben.
Einen Bericht über ein neues Samsung, HTC, LG, Nokia etc. hab ich in der Tagesschau noch nicht gesehen.

14.10.2012
09:19
Obst ist gesund!
von wohlzufrieden | #2

Gut, das die Welt sonst keine Probleme hat. Die neueste verAPPLEung kommt.

13.10.2012
16:37
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Auch Olsberg bekommt schnelles Internet mit LTE-Technik
Internet
Als letzte Region im Hochsauerlandkreis bekommt nun auch Bigge-Olsberg die LTE-Technik für das Smartphone und Tablet. Ab sofort können Fotos und Musikdateien in ähnlich schnellem Tempo verschickt werden wie über das Festnetz. Mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde erhöht sich die Geschwindigkeit.
Im Darknet versteckt sich die dunklen Seite des Webs
Darknet
Anonym unterwegs im Internet – das geht tatsächlich. Wer seine Verbindungen richtig verschlüsselt, bereitet den Überwachern immense Schwierigkeiten. Doch was politisch Verfolgten zugute kommt, wird von Kriminellen genutzt, um Drogen, Waffen oder andere illegale Waren zu verkaufen.
Shitstorms verursachen keinen Gewinneinbruch bei Unternehmen
Shitstorms
Kaum ein Internet-Phänomen fürchten Unternehmen mehr als den Shitstorm. Wenn Tausende User über Facebook oder Twitter ihrer Wut auf das Unternehmen freien Lauf lassen, geraten Konzernlenker ins Schwitzen. Doch einen neue Studie zeigt, dass die Aufregung um Shitstorms ziemlich ungerechtfertigt ist.
Professor aus Wetter entwickelt multimediales Lernkonzept
Statistik-App
Hans-Joachim Mittag aus Wetter hat gemeinsam mit Informatikern an der Fern-Universität Hagen eine App entwickelt, mit der Statistik praxisnah erlebt werden kann und die zum Lernen motivieren soll. Damit sollen Formeln besser verstanden werden.
Innenministerium verteidigt Überwachung sozialer Netzwerke
Überwachung
Der Bundesnachrichtendienst und die Bundeswehr wollen künftig auch soziale Medien wie Facebook und Twitter beobachten, um internationale Trends frühzeitig zu entdecken. Diese Art der Überwachung würde sich im Rahmen des Grundrechts bewegen, rechtfertigt das Bundesinnenministerium.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
Merkel macht Selfies mit Schülern
Bildgalerie
Kanzlerin
Handys im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Technik
Chaos Computer Club
Bildgalerie
30C3