Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Einzelhandel

American Express experimentiert mit Einkaufen per Twitter

12.02.2013 | 16:42 Uhr
American Express experimentiert mit Einkaufen per Twitter
Twitter sperrt Nachrichten von Neonazis

New York.  Einkaufen via Twitter: Das können Kunden des Kreditkarten-Unternehmens American Express jetzt ausprobieren. Wer seine Karte mit dem Profil beim Kurznachrichtendienst verknüpft, kann durchs Twittern bestimmter Hashtags einkaufen. Für mehr Sicherheit soll ein Tweet-Austausch mit der Karten-Firma sorgen.

Der Kreditkartenkonzern American Express lässt seine US-Kunden jetzt auch per Twitter Geld ausgeben. Sie können ihre Karte mit dem Profil beim Kurzmitteilungsdienst verknüpfen und danach einkaufen, indem sie bestimmte Schlagworte - sogenannte Hashtags - twittern. Zum Start des Projekts soll es als Angebote unter anderem Amazons Tablet Kindle Fire HD oder die Microsoft-Spielekonsole Xbox günstiger geben, kündigte American Express am späten Montag an. Mit dem Hashtag „#BuyAmexGiftCard25“ bekommt man zum Beispiel eine Geschenkkarte mit 25 Dollar Guthaben für 15 Dollar.

Für mehr Sicherheit ist ein Zwei-Stufen-System vorgesehen: Die Nutzer müssen auf einen Antwort-Tweet von American Express warten und ihn dann binnen 15 Minuten mit einer weiteren Twitter-Nachricht bestätigen. Zudem kann man nach dem Twittern bestimmter Hashtags Rabatte in teilnehmenden stationären Geschäften bekommen. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Zocken um 250.000 Dollar Preisgeld
Bildgalerie
Counter Strike
Fans feiern ihre Youtube-Stars
Bildgalerie
Videodays
Gamescom: Nicht nur für Nerds
Bildgalerie
Gamescom
Mehr Auswahl bei Emojis
Bildgalerie
Kommunikation
article
7610150
American Express experimentiert mit Einkaufen per Twitter
American Express experimentiert mit Einkaufen per Twitter
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/digital/american-express-experimentiert-mit-einkaufen-per-twitter-id7610150.html
2013-02-12 16:42
Digital