Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Thyssen-Krupp

„Cromme und Hiesinger sind ein gutes Gespann“

14.12.2012 | 18:40 Uhr
Funktionen
„Cromme und Hiesinger sind ein gutes Gespann“
Der 99-jährige Stiftungs-Vorsitzende Berthold Beitz im Mai im Haus der Krupp-Stiftung auf der Villa Hügel.Foto: Jan Dinter

Essen.  Der Vorsitzende der Krupp-Stiftung, Berthold Beitz, hat dem Aufsichtsratschef des Essener Stahl- und Technologiekonzerns Thyssen-Krupp, Gerhard Cromme, den Rücken gestärkt. „Cromme bleibt“, sagte der 99-jährige Beitz dem „Handelsblatt“.

Die Krupp-Stiftung hält gut 25 Prozent am Konzern, ist größter Einzelaktionär und hat praktisch ein Vetorecht bei wichtigen Entscheidungen. Der 69-jährige Cromme ist seit 2001 Vorsitzender des Aufsichtsrats von Thyssen-Krupp. In den vergangenen Tagen war die Kritik an Cromme wegen der Milliardenabschreibungen auf die in den vergangenen Jahren gebauten Stahlwerke des Konzerns in Brasilien und den USA gewachsen. Angesichts der Fehlinvestitionen wird Cromme mangelnde Aufsicht vorgeworfen. Seit geraumer Zeit gilt Cromme als möglicher Nachfolger von Beitz an der Spitze der Krupp-Stiftung. Der Thyssen-Krupp-Vorstandsvorsitzende Heinrich Hiesinger kann offenbar ebenfalls auf die Unterstützung von Beitz zählen. „Cromme und Hiesinger sind ein gutes Gespann“, ließ sich Beitz zitieren.

Thomas Wels

Kommentare
16.12.2012
17:12
„Cromme und Hiesinger sind ein gutes Gespann“
von Hans100 | #2

Wie will man einen wirklichen Neuanfang machen, wenn die alten Männer aus falsch verstandener Nibelungentreue solch eine Entscheidung treffen. Ein Herr Beitz in jüngeren Jahren hätte die mangelhafte Kontrollaufgabe des Herrn Cromme sicherlich mit Rauswurf bestraft.Dieses Einbunkern und Augen-zu-und-durch-Strategie wird nicht gut gehen.

14.12.2012
22:48
Cromme bleibt...
von lass_mal_laufen | #1

sicherlich. Schließlich gehört er dem "old boys club" an. Wer also will ihn stoppen.

In Anbetracht der Tatsache, welche Missstände Cromme bei T-K wissentlich geduldet hat, ist eine solche Aussage von Beitz für jeden Beschäftigten eine satte Ohrfeige.

Aus dem Ressort
Fast alle Absolventen der Revier-Unis finden gute Jobs
Arbeitsmarkt
Absolventen der Hochschulen und Universitäten im Ruhrgebiet sind bei Arbeitgebern begehrt. Sie erhalten zum Großteil gute Einstiegsgehälter.
Duisburg wartet weiter auf Genehmigung für Möbelhaus Höffner
Handel
In Neuss eröffnet Höffner sein neues Möbelhaus. In Duisburg wartet man noch auf das Okay der Bezirksregierung und den Baustart von Investor Krieger.
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.