Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Wirtschaft

Chrysler ruft weltweit fast 920.000 Jeeps zurück

09.11.2012 | 19:03 Uhr
Foto: /AP/David Zalubowski

Der US-Autobauer Chrysler hat am Freitag weltweit fast 920.000 ältere Modelle des Geländewagens Jeep zurückgerufen, weil Airbags während der Fahrt aufgehen könnten. Betroffen sind nach Angaben der US-Straßenverkehrsbehörde das Modell Jeep Grand Cherokee, die zwischen 2002 und 2004, gebaut wurden, und Jeep Libertys von 2002 und 2003.

Detroit (dapd). Der US-Autobauer Chrysler hat am Freitag weltweit fast 920.000 ältere Modelle des Geländewagens Jeep zurückgerufen, weil Airbags während der Fahrt aufgehen könnten. Betroffen sind nach Angaben der US-Straßenverkehrsbehörde das Modell Jeep Grand Cherokee, die zwischen 2002 und 2004, gebaut wurden, und Jeep Libertys von 2002 und 2003. Ein Problem mit dem Air-Bag-Computer kann dazu führen, dass sich der Front- und der Seiten-Air-Bag während der Fahrt öffnen. Das geschah nach Angaben der Behörde schon 215 Mal, was zu 81 Verletzungen führte. Berichte über Unfälle gab es nicht. Die Besitzer betroffener Fahrzeuge sollen ab Januar informiert werden.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
57 Männer, 4 Frauen – diese Unternehmen verpassen die Quote
Frauenquote
Die Frauenquote kommt – aber wie weit sind heimische Unternehmen, Städte und Stadttöchter davon entfernt? Wir haben nachgezählt. Und festgestellt: Im Ruhrgebiet gibt's eine Menge Nachholbedarf. In 20 Aufsichtsräten haben wir nur eine einzige Chefin gefunden.
Große Smartphones sorgen für Einbruch bei Tablet-Verkäufen
Tablets
Vor kurzem schien es noch, dass Tablet-Computer den traditionellen PC verdrängen würden. Doch inzwischen fallen die Wachstumsraten bei den Tablets deutlich kleiner aus, während sich die Talfahrt bei den PCs abbremste. Das hat auch mit den Produktzyklen bei Microsoft zu tun.
Wie Kunden durch Undercover-Verkäufer getäuscht werden
Einzelhandel
Ein guter Verkäufer berät objektiv und vielseitig. Recherchen einer Wochenzeitung und eines Politikmagazins haben jetzt gezeigt, dass in vielen Kaufhäusern und Elektronikmärkten Promoter einzelner Marken auf den Verkaufsflächen arbeiten. Für den Kunden ist das in den meisten Fällen nicht erkennbar.
Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Sonntagsarbeit
Urteil
Wie weit darf der Schutz des arbeitsfreien Sonntags verwässert werden? Zu dieser Frage muss das Bundesverwaltungsgericht ein Grundsatzurteil fällen. Konkret geht es um Ausnahmen in Hessen, etwa für Callcenter. Gegen diese Ausnahmen hatten die Gewerkschaft sowie Kirchengemeinden geklagt.
Unsicherheit und Angst bei den Burger-King-Mitarbeitern
Burger King
Nach der Schließung der von Yi-Ko betriebenen Burger-King-Filialen herrscht bei den Mitarbeitern in Essen Unsicherheit, Sorge und Angst. Keiner weiß, wie es weiter geht. Von der Geschäftsführung gebe es keine Informationen. Die Gewerkschaft hält eine Insolvenz für die beste Lösung.