Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Wirtschaft

Chrysler ruft weltweit fast 920.000 Jeeps zurück

09.11.2012 | 19:03 Uhr
Funktionen
Foto: /AP/David Zalubowski

Der US-Autobauer Chrysler hat am Freitag weltweit fast 920.000 ältere Modelle des Geländewagens Jeep zurückgerufen, weil Airbags während der Fahrt aufgehen könnten. Betroffen sind nach Angaben der US-Straßenverkehrsbehörde das Modell Jeep Grand Cherokee, die zwischen 2002 und 2004, gebaut wurden, und Jeep Libertys von 2002 und 2003.

Detroit (dapd). Der US-Autobauer Chrysler hat am Freitag weltweit fast 920.000 ältere Modelle des Geländewagens Jeep zurückgerufen, weil Airbags während der Fahrt aufgehen könnten. Betroffen sind nach Angaben der US-Straßenverkehrsbehörde das Modell Jeep Grand Cherokee, die zwischen 2002 und 2004, gebaut wurden, und Jeep Libertys von 2002 und 2003. Ein Problem mit dem Air-Bag-Computer kann dazu führen, dass sich der Front- und der Seiten-Air-Bag während der Fahrt öffnen. Das geschah nach Angaben der Behörde schon 215 Mal, was zu 81 Verletzungen führte. Berichte über Unfälle gab es nicht. Die Besitzer betroffener Fahrzeuge sollen ab Januar informiert werden.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.
Weitere Streikverlängerung bei Amazon nicht ausgeschlossen
Verdi
Eine Ausweitung der aktuellen Streikwelle bei Amazon ist im Gespräch. Die Gewerkschaft Verdi will den Versandriesen im Weihnachtsgeschäft treffen.
Kaum Zugeständnisse bei Jobabbau im Duisburger Huntsman-Werk
Arbeitskampf
Die Belegschaft im Duisburger Chemiewerk hatte auf Zugeständnisse der Eigner gehofft. Doch die gab es nicht. Deshalb wird Freitag wieder demonstriert.