Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Fachkräftemangel

Bundesagentur fordert kürzere Ausbildungszeit für Pflegekräfte

14.09.2012 | 08:12 Uhr
Bundesagentur fordert kürzere Ausbildungszeit für Pflegekräfte
10.000 Fachkräfte könnten in der Altenpflege sofort eingestellt werden - und eine Ausbildung von zwei Jahren würde ihnen nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit genügen.Foto: Knut Vahlensieck

Düsseldorf.  Eine kürzere Ausbildungszeit könnte den Fachkräftemangel in der Altenpflege teilweise ausgleichen. Das ist die Einschätzung des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit. Eine zweijährige Lehre könnte die Agentur finanzieren - und so innerhalb von zwei Jahren bis zu 10.000 Altenpfleger ausbilden.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) fordert im Kampf gegen Fachkräftemangel in der Pflege eine verkürzte Ausbildungszeit für erfahrene Hilfskräfte. "Eine zweijährige Ausbildung kann durchgängig von der Bundesagentur für Arbeit finanziert werden", sagte BA-Vorstandsmitglied Raimund Becker der Düsseldorfer "Rheinischen Post"

10.000 Kräfte könnten sofort eingestellt werden

Weiter erklärt Becker: "Wir wären also in der Lage, innerhalb von zwei Jahren zwischen 5.000 und 10.000 Kräfte zu examinierten Altenpflegern ausbilden zu lassen." Becker sagte, in der Altenpflege könnten sofort 10.000 Fachkräfte eingestellt werden. "Wir haben aber einen erheblichen Mangel an examinierten Kräften."

Laut Einschätzung der BA ist es "nicht sinnvoll", Menschen mit jahrelanger Vorerfahrung eine dreijährige Ausbildungszeit zuzumuten. (dapd)

Kommentare
15.09.2012
11:38
Bundesagentur fordert kürzere Ausbildungszeit für Pflegekräfte
von TVtotal | #9

Richtig, warum soll man unter bezahlten Kräften auch eine vernünftige Ausbildung angedeihen lassen, und was kümmert uns ob die Alten richtig gepflegt...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Zu diesen Uhrzeiten erhöhen Tankstellen ihre Preise
Spritpreise
Der Automobilclub ADAC untersuchte die Strategien der fünf großen Anbieter in Deutschland. Autofahrer können vor allem in den Abendstunden sparen.
NRW-Finanzminister will das Bezahlen mit Bargeld begrenzen
Schwarzgeld
Höchstgrenzen fürs Bezahlen mit Bargeld regt NRW-Finanzminister Walter-Borjans an. Vorbild seien andere EU-Länder. Bei uns müsse das Limit höher sein.
Post und Verdi hoffen bei Gesprächen auf Ende des Streiks
Post-Streik
Seit fast vier Wochen wird bei der Post gestreikt. Briefkästen bleiben leer, Pakete kommen nicht an. Jetzt wird in dem Tarifstreit wieder verhandelt.
Geldautomaten in Griechenland gehen kleine Banknoten aus
Griechenland
Seit Montag dürfen griechische Bürger nur 60 Euro pro Tag abheben. Viele Geldautomaten gaben am Freitag aber nur noch 50-Euro-Scheine aus.
Erfolgsmodelle mit Klimaproblem - Kritik an Geländewagen
Umweltschutz
Viele Kunden kaufen Autos mit hohem Verbrauch. Um den Schadstoff-Ausstoß zu drosseln, soll die Automobil-Industrie demnächst Maßnahmen ergreifen.
article
7094549
Bundesagentur fordert kürzere Ausbildungszeit für Pflegekräfte
Bundesagentur fordert kürzere Ausbildungszeit für Pflegekräfte
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/bundesagentur-fordert-kuerzere-ausbildungszeit-fuer-pflegekraefte-id7094549.html
2012-09-14 08:12
Bundesagentur für Arbeit,Fachkräftemangel,Pflege,Altenpflege,Ausbildung
Wirtschaft