Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Stiftung Warentest

Bubble Tea enthält bis zu 30 Stücke Würfelzucker

28.06.2012 | 09:50 Uhr
Bubble Tea enthält bis zu 30 Stücke Würfelzucker
Bubble Tea ist vor allem bei jungen Leuten beliebt. Doch das Modegetränk ist alles andere als gesund, wie Warentester jetzt herausgefunden haben. Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Berlin.   Stiftung Warentest warnt vor Bubble Tea. Das Trendgetränk ist laut Testurteil eine richtige Kalorienbombe. Ein Becher enthält bis zu 30 Stücke Zucker. Hinzu kommen Aromen und Farbstoffe, die bei Kindern zu Hyperaktivität führen können.

Ein großer Becher des Modegetränks Bubble Tea enthält bis zu 30 Stück Würfelzucker. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung der Stiftung Warentest hervor.

„Bubble Tea ist eine Kalorienbombe inklusive synthetischer Farbstoffe und Aromen“, urteilten die Tester. Sie untersuchten exemplarisch vier Sorten Bubble Tea der Ketten BoboQ und Boobuk und fand zu viel Zucker sowie sogenannte Azofarbstoffe, die im Verdacht stehen, bei Kindern zu Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsdefiziten zu führen.

Drei Bubble Teas hatten genau so viel Zucker wie Cola

Bubble Tea besteht meist aus schwarzem oder grünem Tee und Sirup, oft gemischt mit Milch oder Joghurt. Das Verkaufsargument sind beigemischte Perlen. Darunter sind gummiartige, Tapioka genannt, mit Sirup gefüllte sowie geleeartige. Die Tester prüften Tee mit Apfelgeschmack, Mangomilchtee, Tee mit Milch und Karamellgeschmack sowie einen Jogurt-Erdbeer-Drink. Mit 50 bis 60 Gramm Zucker pro Becher haben drei Bubble Teas im Test etwa genau so viel Zucker wie die gleiche Menge Cola. Ein Mangomilchtee enthält sogar 90 Gramm, das entspricht 30 Stück Würfelzucker. Mit 500 Kilokalorien hatte der Tee auch den höchsten Brennwert der getesteten Getränke. (dapd)



Kommentare
28.06.2012
13:33
Bubble Tea enthält bis zu 30 Stücke Würfelzucker
von Vatta | #3

Bubble Tea ist derzeit echt der Staatsfeind No.1!

Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Inhalte des obigen Artikels nicht gebetsmühlenartig wiederholt werden. Kapiert eigentlich niemand, dass mit jeder Warnung die Lust der Jugendlichen auf das Zeug steigt???

28.06.2012
10:35
Bubble Tea enthält bis zu 30 Stücke Würfelzucker
von holmark | #2

eine perfide Erfindung der Diabetes- Industrie...

28.06.2012
10:30
Bubble Tea enthält bis zu 30 Stücke Würfelzucker
von Oemes | #1

Wie Coca Cola usw.Wie viel Zucker ist eigentlich in den Baby-Tees ?

Aus dem Ressort
Kein voller Mütterrenten-Bonus für über 1,3 Millionen Witwen
Mütterrente
9,5 Millionen Rentnerinnen erhalten zum ersten Mal Geld durch die sogenannte Mütterrente - also die Anhebung der Rente rückwirkend ab Juli für jedes vor 1992 geborene Kind um rund 26 Euro pro Monat. Doch bei vielen der Begünstigten kommt der Zuschlag um bis zu 40 Prozent gekürzt an.
Logistik - wie das Revier mit einer Jobmaschine fremdelt
Gewerbeflächen
Die Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr und die RAG Montan Immobilien wollen mehr Logistik-Unternehmen ins Revier holen. Sie kritisieren, dass es in den Städten Vorbehalte gegen die Branche gebe. Sie sprechen sich zudem dafür aus, die regionale Wirtschaftsförderung mit mehr Kompetenzen auszustatten.
Thyssen-Krupp will CO2 aus Stahlwerk für Chemiefabrik nutzen
Umweltschutz
Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger blickt in die Zukunft: Der Essener Konzern plant ein Stahlwerk ohne Umweltverschmutzung durch klimaschädliches Kohlendioxid. Hüttengase aus dem Stahlwerk in Duisburg sollen als Rohstoff für die Chemieproduktion dienen. Doch bis es soweit ist, dürfte es noch...
Schulte-Ufer bietet Alleinstellungsmerkmal aus dem Sauerland
Unternehmen
Der Haus- und Küchengerätehersteller Schulte-Ufer ist auf Töpfe mit Kupferböden spezialisiert. Erst vor kurzem hat das Unternehmen, das in Sundern 50 Mitarbeiter beschäftigt, eine Umfrage unter 2200 Personen im Auftrag des Fernsehsenders ntv nach den beliebtesten Kochgeschirr-Marken gewonnen.
Rüstungsbranche droht wegen Beschränkungen mit Abwanderung
Rüstung
Die deutsche Rüstungsbranche fürchtet wegen der strengen Kontrolle von Waffenexporten um ihre Geschäfte. Kehren die Hersteller Deutschland den Rücken und wandern in Länder mit weniger Auflagen ab?
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?