Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Wirtschaft

Brasilien investiert 53 Milliarden Euro in Bau neuer Infrastruktur

15.08.2012 | 20:04 Uhr

Die brasilianische Regierung will mit Milliardeninvestitionen in neue Infrastruktur die Wirtschaft ankurbeln. Wie Präsidentin Dilma Rousseff am Mittwoch mitteilte, werden umgerechnet 53 Milliarden Euro bereitgestellt. Geplant sei, das Schienennetz um 10.000 Kilometer zu erweitern und 7.500 Kilometer an Fernstraßen neu zu bauen oder zu verbreitern.

Brasilia (dapd). Die brasilianische Regierung will mit Milliardeninvestitionen in neue Infrastruktur die Wirtschaft ankurbeln. Wie Präsidentin Dilma Rousseff am Mittwoch mitteilte, werden umgerechnet 53 Milliarden Euro bereitgestellt. Geplant sei, das Schienennetz um 10.000 Kilometer zu erweitern und 7.500 Kilometer an Fernstraßen neu zu bauen oder zu verbreitern.

Das Land erhalte damit "endlich eine Infrastruktur, die seiner Größe entspricht", sagte Rousseff. Die Aufträge würden über Vergabeverfahren an private Unternehmer erteilt. Die Investitionen stehen auch vor dem Hintergrund der Vorbereitungen Brasiliens auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Aus dem Ressort
Viele Lehrstellen sind noch unbesetzt
Ausbildung
Schleichend beginnt der Nachwuchsmangel die NRW-Wirtschaft zu bremsen. Vor dem drohenden Fachkräftemangel warnen Politiker und Verbände seit Jahren, in einigen Branchen ist er angekommen. Darin liegt die Tücke: Weil das Problem so langsam wächst, handeln viele erst, kurz bevor es zu spät ist.
SEPA-Umstellung verpasst? Ab Montag kommt es zu Problemen
SEPA-Frist
Mit diesem Freitag endet die Frist für Firmen und Vereine, ihre Bankgeschäfte auf das europaweit einheitliche SEPA-Verfahren mit "IBAN" und "BIC" umzustellen. Noch immer gibt es Firmen und Vereine, die das versäumt haben. Sie werden ab Montag bei Geldtransaktionen Schwierigkeiten bekommen.
18-Jähriger kämpft gegen Post-Werbeheft "Einkauf aktuell"
Petition
Der bayrische Teenager Fabian Lehner fordert die Deutsche Post AG heraus. Er protestiert gegen die Plastikverpackung des wöchentlichen Werbeheftes "Einkauf aktuell", das jeden Samstag an 20 Millionen Haushalte verteilt wird. Tausende Menschen unterstützen Lehners Petition.
Historische Turbinen-Technik im Wasserkraftwerk Wickede
Ruhr-Kraftwerk
Das Wasserkraftwerk Wickede-Warmen versorgt noch immer 1250 Haushalte mit Strom. Es ist schon lange ein Industriedenkmal, von denen es viele an der Ruhr gibt. Die Anlage arbeitet mit einer Original-Turbine und einem Original-Generator aus dem Baujahr 1911. Die Wassermenge steuert der Ruhrverband.
Pläne für ein Russland Werk zurückgestellt
Autoindustrie
Arndt G. Kirchhoff, geschäftsführender Gesellschafter von Kirchhoff Automotive und Präsident der Metallarbeitgeber NRW, unterstützt die Sanktionen gegen Russland: „Politik und Industrie sind einhellig dafür. Natürlich akzeptieren wir das Primat der Politik und die Tatsache, dass wir für eine gewisse...