Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Wirtschaft

BP stimmt offenbar Milliardendeal mit der russischen Rosneft zu

21.10.2012 | 18:52 Uhr

Der Milliardendeal des britischen Energiegiganten BP mit dem russischen Ölkonzern Rosneft ist offenbar unter Dach und Fach. Der Vorstand von BP hat sich nach Angaben aus informierten Kreisen darauf geeinigt, seinen Anteil am britisch-russischen Ölförderer TNK-BP an Rosneft zu verkaufen.

London (dapd). Der Milliardendeal des britischen Energiegiganten BP mit dem russischen Ölkonzern Rosneft ist offenbar unter Dach und Fach. Der Vorstand von BP hat sich nach Angaben aus informierten Kreisen darauf geeinigt, seinen Anteil am britisch-russischen Ölförderer TNK-BP an Rosneft zu verkaufen. Das Unternehmen dürfte dadurch zehn bis 15 Milliarden Dollar einnehmen und einen Anteil von 15 bis 20 Prozent an Rosneft erhalten, sagte der Gewährsmann am Sonntag. Genaue Zahlen könne er allerdings nicht nennen, weil die Details des Abkommens noch ausgehandelt würden. Eine offizielle Ankündigung solle es aber "bald" geben. Auch britische Zeitungen berichteten, dass der Deal beschlossene Sache sei.

Das Abkommen würde BP erlauben, in Russland präsent zu bleiben, aber aus der problembeladenen Partnerschaft mit dem Konsortium russischer Milliardäre AAR auszusteigen. Diesem gehört die andere Hälfte von TNK-BP. Zudem würde es den britischen Konzern auch näher an den Kreml heranführen, der Rosneft kontrolliert. Fünf wichtige BP-Anteilseigner hätten wegen der politischen Dimension Bedenken gegen die Vereinbarung gehabt, berichtete der britische "Sunday Telegraph".

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Tanken an Ostern – Droht ein Preissprung an der Zapfsäule?
Benzinpreise
Es war fast ein Ritual: Vor Feiertagen wurde der Sprit teurer. Autofahrer witterten Abzocke. Doch seit Jahren gibt es das große Plus nicht mehr.
Dieter Zetsche soll bis Ende 2019 Daimler-Chef bleiben
Autohersteller
Dieter Zetsche soll den Autokonzern Daimler bis zum Ende des Jahrzehnts leiten. Das erklärte der Aufsichtsrat auf der Hauptversammlung des Konzerns.
17,50 statt 17,98 Euro - warum der Rundfunkbeitrag sinkt
GEZ
1,5 Milliarden Euro zusätzlich bringt der Rundfunkbeitrag von 2013 bis 2016. Damit hatten ARD und ZDF nicht gerechnet. Ist noch eine Senkung möglich?
Kartellamt untersagt Edeka Übernahme von Kaiser's Tengelmann
Lebensmittelhändler
Aus der Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka wird nichts: Das Bundeskartellamt hat den Zusammenschluss am Mittwoch untersagt.
Wann kommt die Post?  – Das müssen Sie zum Streik wissen
Warnstreik
Verdi hat bundesweit Zusteller der Post zu Warnstreiks aufgerufen. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten für die Region zusammengestellt.
7216158
BP stimmt offenbar Milliardendeal mit der russischen Rosneft zu
BP stimmt offenbar Milliardendeal mit der russischen Rosneft zu
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/bp-stimmt-offenbar-milliardendeal-mit-der-russischen-rosneft-zu-id7216158.html
2012-10-21 18:52
Großbritannien,Russland,Öl,BP,Rosneft,
Wirtschaft