Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Technologie

Bosch verabschiedet sich aus dem Solargeschäft

22.03.2013 | 15:20 Uhr
Funktionen
Bosch verabschiedet sich aus dem Solargeschäft
Die Solarzellenfabrik der Bosch Solar Energy AG in Arnstadt. Bosch nennt hohe Verluste als Hauptgrund für den Ausstieg aus dem Solargeschäft.Foto: dpa

Stuttgart/Arnstadt.  Der Technikkonzern Bosch steigt aus dem Geschäft mit Photovoltaik aus. Das teilte Bosch am Freitag in Stuttgart mit. Zuvor hatte es bereits entsprechende Medienberichte gegeben. Grund für die Entscheidung sind die Verluste, die der Unternehmenszweig machte.

Der Technologiekonzern Bosch schließt seine defizitäre Solarsparte. "Bosch Solar Energy ist es in den vergangenen Jahren nicht gelungen, die Wettbewerbsfähigkeit des Bereiches herzustellen", teilte der Konzern am Freitag in Stuttgart mit.

Bosch hatte in seiner Solarsparte bereits Ende 2012 den Standort in Erfurt geschlossen. Neben dem Hauptsitz im thüringischen Arnstadt ist Bosch Solar Energy auch in Brandenburg an der Havel und im französischen Vénissieux vertreten. Nach vorläufigen Zahlen hat die Sparte allein 2012 Verluste von gut einer Milliarde eingefahren.(dapd/dpa)

Kommentare
24.03.2013
00:07
Bosch verabschiedet sich aus dem Solargeschäft
von prorevier | #1

Photovoltaik ist für ein Industrieland wie Deutschland einfach nur peinlich. Ein Glück, dass ein Grossunternehmen wie Bosch aus dieser veralteten perspektivlosen Technologie aussteigt. Wenn wir jetzt noch diese ruinöse Förderung los würden, könnten wir vielleicht irgendwie wieder den Anschluss schaffen.

Aus dem Ressort
Wirtschaftsverbände nach Erbschaftssteuer-Urteil erleichtert
Erbschaftssteuer
Karlsruhe kippt Privilegien für Betriebsvermögen. Doch Wirtschaftsverbände reagieren erleichtert. Denn es hätte schlimmer kommen können.
Billigflieger sind im Durchschnitt teurer geworden
Studie
Der Durchschnittspreis für einen einfachen Flug stieg einer Studie zufolge im Vergleich zum Vorjahr von 50 bis 130 Euro auf 70 bis 140 Euro an.
GDL meldet "Durchbruch" bei Bahn-Tarifverhandlungen
Bahn
Entspannung im Tarifkonflikt zwischen Deutsche Bahn und GDL. Unternehmen und Gewerkschaft haben sich auf einen Abschluss für das Jahr 2014 geeinigt.
"Pop-Up-Stores" – auf einmal da, schon wieder weg
Verkaufs-Trend
Pop-Up-Stores sind Geschäfte, die nur für einen begrenzten Zeitraum eröffnen. Das Konzept etabliert sich auch im Ruhrgebiet - allerdings sehr langsam.
Das Weihnachtsgeschäft mit Elektrogeräten boomt
Technik
Vor dem Fest boomt der Handel mit Elektrogeräten. Smartphones, Zahnbürsten und Mixer landen unterm Christbaum. Großer Gewinner ist der Internethandel.