Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Wirtschaft

Börsen nach EZB-Entscheidung für Anleihenkauf weltweit im Aufwind

07.09.2012 | 07:14 Uhr
Foto: /AP/Lee Jin-man

Auf die Entscheidung der Europäische Zentralbank (EZB) zum Aufkauf von Staatsanleihen kriselnder Euroländer haben die Börsen weltweit mit deutlichen Gewinnen reagiert. Der japanische Nikkei-Index stieg am Freitag um 2 Prozent auf 8.850,49. Die Indices in Hongkong und Südkorea legten 2,4 Prozent zu, Gewinne gab es auch an den Börsen in China Singapur, Taiwan, Indonesien, Neuseeland und Thailand.

Bangkok/New York (dapd). Auf die Entscheidung der Europäische Zentralbank (EZB) zum Aufkauf von Staatsanleihen kriselnder Euroländer haben die Börsen weltweit mit deutlichen Gewinnen reagiert. Der japanische Nikkei-Index stieg am Freitag um 2 Prozent auf 8.850,49. Die Indices in Hongkong und Südkorea legten 2,4 Prozent zu, Gewinne gab es auch an den Börsen in China Singapur, Taiwan, Indonesien, Neuseeland und Thailand.

Zuvor war schon in den USA der Dow-Jones-Index auf den höchsten Stand seit Dezember 2007 gestiegen, der umfassendere Index Standard & Poor's 500 erreichte wieder das Niveau vom Januar 2008. Der S&P 500 stieg um 28,68 Punkte auf 1.432,12, der Dow-Jones-Index legte 244,52 Punkte auf 13.292 zu. Die Technologiebörse Nasdaq schloss auf dem höchsten Stand in zwölf Jahren bei 3.135,81.

Das EZB-Direktorium hatte das neue Kaufprogramm beschlossen, um die Zinsen für Krisenstaaten wie Spanien oder Italien zu drücken. Zur Bedingung für die Hilfe macht EZB-Chef Mario Draghi dabei, dass sich die betroffenen Regierungen Spar- und Reformauflagen der Rettungsfonds EFSF oder ESM unterwerfen.

Das letzte Mal, dass die Kurse in den USA solche Höhen erreichten, war zu Beginn der Rezession. Anfang 2008 war die Wirtschaftskrise gerade einen Monat alt und den meisten Menschen war die Lage noch gar nicht richtig bewusst. Der S&P-Index hatte zuvor ein Allzeit-Hoch erreicht, die Arbeitslosigkeit lag bei fünf Prozent, heute sind es 8,3 Prozent. Einen Aufschwung erlebt die Börse erst seit März 2009 wieder.

Der positive Börsentrend könnte auch Präsident Barack Obama bei der Wiederwahl helfen. Seit 1900, als der S&P 500 zwischen Juli und Oktober Gewinne verzeichnete, wurden 80 Prozent der Amtsinhaber bei einem ähnlichen Trend wiedergewählt, wie eine Studie von S&P Capital IQ zeigte. Allerdings wurde in der jüngeren Vergangenheit kein Präsident wiedergewählt, wenn die Arbeitslosigkeit so hoch war wie derzeit. Der demokratische Präsident Jimmy Carter scheiterte 1980 mit der Wiederwahl, als die Arbeitslosigkeit bei 7,5 Prozent lag.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
iPhone6 lockt Hunderte Fans vor die Apple-Stores in NRW
iPhone
Verkaufsstart des neuen iPhone 6 ist erst an diesem Freitag, doch die Apple-Fans stehen schon Schlange: Bereits seit Mittwochabend tummeln sie sich vor dem Apple-Store im Centro Oberhausen und am Düsseldorfer Kö-Bogen. Aus den Niederlanden, Moskau und sogar aus China sind die Technik-Fans angereist.
Langenscheidt siegt im Markenstreit um die Farbe Gelb
Markenrecht
Erfolg für den Marktführer in letzter Instanz: Nur Langenscheidt-Wörterbücher dürfen gelb sein. Wegen "markenrechtlicher Verwechslungsgefahr" unterlag jetzt ein Konkurrent vor dem Bundesgerichtshof.
Mindestlohn gilt bei öffentlichen Aufträgen nur im Inland
EU-Gericht
Mindestlohn-Regeln bei öffentlichen Aufträge in Deutschland schützen nur Beschäftigte in der Bundesrepublik. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden – Arbeitnehmer in anderen Staaten können sich nicht darauf berufen.
Hiesinger kann bis 2020 Chef von Thyssen-Krupp bleiben
Thyssen-Krupp
Seit 2011 ist Heinrich Hiesinger Vorstandschef von Thyssen-Krupp. Eine Verlängerung seines Vertrages wird im November fällig. Das Unternehmen schweigt zu dem Thema, dabei ist ein neuerliches Bekenntnis zu dem Sanierer offenbar schon ausgemachte Sache - berichtet das Manager-Magazin.
Bayer spaltet Kunststoffsparte ab und plant Börsengang
Chemie
Nach jahrelangen Spekulationen und Forderungen ist es jetzt amtlich: Bayer spaltet seinen Bereich für hochwertige Kunststoffe ab. Der Konzern konzentriert sich auf Pharma, Gesundheit und Agrarchemie. Produkte der Sparte MaterialScience finden unter anderem Anwendung in der Bau- und Autoindustrie.