Das aktuelle Wetter NRW -1°C
Bier-Konsum

Bierdurst der Deutschen sinkt auf 50 Liter im Halbjahr

31.07.2012 | 11:37 Uhr
Funktionen
Bierdurst der Deutschen sinkt auf 50 Liter im Halbjahr
Die letzten Bierkonsumenten Deutschlands? Bei der Meisterfeier des BVB wurde kräftig Bier verbraucht, teilweise sogar getrunken. Deutschlandweit geht der Bierkonsum zurück.Foto: dapd

Wiesbaden.  Der Deutschen liebstes Getränk ist das Bier? Es scheint, dass den Deutschen viel daran liegt, dieses Klischee zu widerlegen. Der Pro-Kopf-Konsum ist im ersten Halbjahr auf 50 Liter gesunken. Nicht darin enthalten sind alkoholfreie Bier und solche Sorten, die aus Nicht-EU-Ländern eingeführt werden.

Die Deutschen haben von Januar bis Juni weniger Bier getrunken als im Vorjahreszeitraum. Der Inlandsabsatz deutscher Brauereien und Bierlager sei im ersten Halbjahr um 2,3 Prozent auf 40,4 Millionen Hektoliter zurückgegangen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Das entspricht einem durchschnittlichen Bierkonsum von nun 50 Litern pro Kopf im ersten Halbjahr. In der Menge sind nach Angaben des Amtes alkoholfreie und aus Nicht-EU-Ländern eingeführte Biere nicht enthalten.

Den Export eingerechnet verkauften deutsche Brauereien und Bierlager von Januar bis Juni nach Angaben des Amtes 48,2 Millionen Hektoliter Bier. Auch dies waren 2,4 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dabei wurden 83,7 Prozent im Inland abgesetzt.

Gegen den Trend stieg der Absatz von Mischungen von Bier mit Limonade, Cola oder Fruchtsäften um 12,4 Prozent. Er trug im ersten Halbjahr mit 2,3 Millionen Hektolitern oder 4,7 Prozent zum gesamten Bierabsatz bei. (dapd)

Kommentare
31.07.2012
18:39
Bierdurst der Deutschen sinkt auf 50 Liter im Halbjahr
von Unverkennbar | #3

Der Punkt "Ich trinke überhaupt kein Bier, irgendjemand trinkt also 100 Liter im Jahr. " in der blöden Umfrage ist falsch. Es müsste 200 Liter pro Jahr/100 Liter pro Halbjahr heißen. Hat der Verwantwortliche heute schon sein Biersoll erfüllt?

1 Antwort
Bierdurst der Deutschen sinkt auf 50 Liter im Halbjahr
von Catman55 | #3-1

Stümmt. Ist mir gar nicht aufgefallen. Bzw habe ich diese Abstimmung heute Nachmittag gar nicht gesehen? Jedenfalls haben bei der Abstimmung 38 Stimmen * 39% = 15 Leute das nicht bemerkt.

Außerdem ist mein Punkt nicht dabei: ich trinke weniger/kein Bier weil ich eher Wein trinke.

31.07.2012
15:59
Bierdurst der Deutschen sinkt auf 50 Liter im Halbjahr
von Catman55 | #2

Hier eine sehr schöne Kurve, die schon ab 1990 das Kneipensterben (für alle) verdeutlicht:
http://goo.gl/e8jsH

31.07.2012
12:57
wer ist jetzt Schuld am sterben der "Eckkneipe"
von jpjea | #1

ist der Raucher wohl doch nicht so treu und traditionsbewusst, wie er sonst immer gerne behauptet...

Aus dem Ressort
LEG berechnet in Gelsenkirchen Miete nach Höchstwert
Immobilien
Die LEG legt in ihren Mieterhöhungen den im Mietenspiegel angegebenen Höchstwert zugrunde. Auf der Basis des Wertes wird die Mieterhöhung berechnet.
Wohnungsriese Annington verspricht Mietern mehr Service
Fusion
Der Wohnungsriese Annington steht oft in der Kritik. Durch die Fusion mit Gagfah soll sich das ändern – durch mehr Service und Investitionen.
Wie Thyssen-Krupp den Großaktionär Cevian empfängt
Thyssen-Krupp
Cevian-Deutschlandchef Jens Tischendorf bekommt einen Sitz im Aufsichtsrat. Aktionäre begrüßen ihn mit Vorfreude, die Gewerkschaft protestiert.
Sauna-Besuche verlieren Steuervergünstigung
Gesundheit
Der Eintritt in die Sauna gilt bald nicht mehr als mehrwertsteuerbegünstigt. So hebt sich der Satz von sieben auf 19 Prozent.
Fernbusse sorgen für Millionen-Einbußen bei Deutscher Bahn
Fernbusse
Das Geschäft mit Fernbussen boomt. In den kommenden zehn Jahren soll sich die Zahl der Passagiere verdreifachen. Die Deutsche Bahn leidet schon jetzt.
article
6934811
Bierdurst der Deutschen sinkt auf 50 Liter im Halbjahr
Bierdurst der Deutschen sinkt auf 50 Liter im Halbjahr
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/bierdurst-der-deutschen-sinkt-auf-50-liter-im-halbjahr-id6934811.html
2012-07-31 11:37
Bier,Bierdurst,Alkohol,Brauerei,Getränke,Konsum
Wirtschaft