Bayern produziert erstmals mehr Bier als NRW

Was wir bereits wissen
Dank der Fußballweltmeisterschaft konnten laut der CSU-Landesregierung, bayerische Brauereien erstmals mehr Bier produzieren als ihre Kollegen in NRW.

München/Berlin.. Bayerns Brauer haben im vergangenen Jahr nach Schätzungen des bayerischen Agrarministeriums erstmals mehr Bier produziert als ihre Kollegen in Nordrhein-Westfalen. Das teilte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) auf der Grünen Woche in Berlin mit. Demnach stand der Freistaat im Jahr 2014 mit rund 22,8 Millionen produzierten Hektolitern Bier an der Spitze aller Bundesländer. Das ist ein Plus von 500.000 Hektolitern im Vergleich zu 2013.

Zu verdanken sei das gute Ergebnis unter anderem dem boomenden Export, sagte Brunner. Die Ausfuhren legten um 100.000 Hektoliter auf eine neue Rekordmarke von 4,5 Millionen Hektolitern zu. Aber auch der Absatz im Inland sei nach dem rückläufigen Trend der vergangenen Jahre wieder gestiegen. Zu verdanken haben die Brauer das wohl vor allem der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer. (dpa)