Baugewerbe bekam im November weniger Aufträge

Die Nachfrage stieg in 2012 um mehr als fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr - trotzdem verzeichnete die Baubranche im vergangenen November einen Rückgang bei den Aufträgen.
Die Nachfrage stieg in 2012 um mehr als fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr - trotzdem verzeichnete die Baubranche im vergangenen November einen Rückgang bei den Aufträgen.
Foto: dapd
Bauen in Deutschland boomt: Die Nachfrage stieg in 2012 um mehr als fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Trotzdem verzeichnete die Baubranche im vergangenen November einen Rückgang bei den Aufträgen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden jetzt bekannt gab.

Wiesbaden.. Das Bauhauptgewerbe hat im vergangenen November deutlich weniger Aufträge erhalten als noch ein Jahr zuvor. Insgesamt gingen in der Branche im Vergleich zum Vorjahresmonat 8,3 Prozent weniger Aufträge ein, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Der Umsatz sank demnach gegenüber November 2011 um 1,5 Prozent auf knapp 10 Milliarden Euro. Einen Grund für den Rückgang bei den Auftragseingängen konnten die Statistiker nicht nennen.

In den ersten elf Monaten des Jahres 2012 nahm die Nachfrage in der Baubranche laut Statistikamt dennoch zu. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Auftragseingänge um mehr als fünf Prozent, die Erlöse kletterten um 1,6 Prozent auf 85 Milliarden Euro. Die durchschnittliche Zahl der Beschäftigten erhöhte sich dabei den Statistikern zufolge um 1,5 Prozent. (dapd)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE