Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Banken

Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern

15.11.2012 | 12:14 Uhr
Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern
Die Bankenaufsicht, die 6000 europäische Banken überwachen soll, startet laut einem Bericht nicht vor 2014. Im Bild: Das Frankfurter Bankenviertel.Foto: dapd

Hamburg.  Die Bankenaufsicht für 6000 Banken in der Eurozone dürfte deutlich später an den Start gehen als bislang erwartet. Laut einem Medienbericht wird die Aufsicht nicht vor 2014 die Arbeit aufnehmen, also ein Jahr verspätet. Schneller lasse sich das Gesetz nicht in Form gießen, heißt es aus der EU.

Die zentrale Aufsicht für die 6000 Banken der Eurozone könnte einem Zeitungsbericht zufolge deutlich später kommen als bislang geplant. "Vor dem 1. Januar 2014 wird die Aufsicht nicht arbeiten", zitierte die "Financial Times Deutschland" am Donnerstag einen ranghohen Unterhändler. Entsprechende Signale mehrten sich in Brüssel. Der Start der Aufsicht war eigentlich ab 2013 geplant.

Die von den EU-Regierungschefs angepeilte Einigung auf ein Gesetz zur Einrichtung der Bankenaufsicht bis Ende dieses Jahres sei kaum noch zu schaffen, zitierte die "FTD" aus Kreisen der Euro-Staaten. Bekannt ist, dass die Mitgliedsstaaten in zentralen Punkten bislang noch keine Übereinkunft erzielten. So fordert die Bundesbank etwa trotz Einrichtung der zentralen Aufsicht eine starke Rolle der nationalen Finanzaufsichtsbehörden. EU-Kommission und Europäische Zentralbank (EZB) wollen hingegen viel Macht für die europäische Aufsicht, die bei der EZB angesiedelt sein soll.

Nicht-Euro-Länder wollen Mitspracherecht

Daneben fordert Schweden eine Änderung der EU-Verträge angesichts der Pläne für die gemeinsame Aufsicht. Dies soll Nicht-Euro-Ländern eine gleichberechtigte Mitsprache sichern. Auch Länder ohne die Gemeinschaftswährung können sich freiwillig der EZB-Aufsicht unterwerfen. Etwaige Vertragsänderungen würden den Prozess zur Einrichtung der gemeinsamen Aufsicht wahrscheinlich zusätzlich verzögern. (afp)



Kommentare
18.11.2012
16:38
Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern
von astor97 | #1

also noch ein Jahr mehr fröhliches Zocken mit dem Geld der Anleger... schönen Tag noch...

Aus dem Ressort
Energiekonzern Eon umwirbt türkische Kunden in Deutschland
Eon
Einen neuen Kundenstamm erhofft sich der Düsseldorfer Energiekonzern Eon offenbar in der türkischstämmigen Bevölkerung. Mit "Enerji Almanya" bietet das Unternehmen eine neue Marke, die ihren Service auch auf türkisch anbietet. 150 000 Haushalte sollen in den nächsten Jahren an Eon gebunden werden.
Firma Eickhoff zitiert 40 Freigestellte zu Gesprächen
Wirtschaft
Die Fronten zwischen der Geschäftsleitung des Maschinenherstellers Eickhoff und der 40 freigestellten Mitarbeiter scheinen weiter verhärtet zu sein. Für nächstes Woche hat er der Arbeitgeber die Beschäftigten erneut zu Einzelgesprochen zitiert.
1000 kleine Ideen für die Wende zu erneuerbarer Energie
Projekte
Energie war schon immer das Thema im Ruhrgebiet. Jetzt soll die Region auch die entscheidenden Impulse für die Wende zu erneuerbarer Energie liefern. Eine Fahrt zu den vielen kleinen Projekten zeigt, dass man mit Eis heizen kann, aber auch mit verdorbenen Lebensmitteln.
Grünen-Fraktionschef: "Flughafen BER wird nie fertig"
Luftverkehr
Mit Blick auf mögliche weitere Verzögerungen auf der Baustelle des Hauptstadtflughafens BER erwartet der Grünen-Politiker Anton Hofreiter, dass der Airport ein dauerhafter Sanierungsfall bleiben wird. "Ich fürchte, dass der BER nie wirklich fertig werden wird", sagte der Fraktionschef im Bundestag...
Troika-Gespräche mit Griechen sollen fortgesetzt werden
Finanzen
Die Gespräche zwischen der griechischen Regierung und Geldgebern des Landes über den Stand der griechischen Sparbemühungen sollen am Dienstag in Paris fortgesetzt werden.
Umfrage
Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

Hygiene, Arbeitsrecht, Streit zwischen Konzern und Franchise-Nehmer: Viele Burger King-Filialen mussten schließen. Was denken Sie darüber?

 
Fotos und Videos