Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Banken

Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern

15.11.2012 | 12:14 Uhr
Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern
Die Bankenaufsicht, die 6000 europäische Banken überwachen soll, startet laut einem Bericht nicht vor 2014. Im Bild: Das Frankfurter Bankenviertel.Foto: dapd

Hamburg.  Die Bankenaufsicht für 6000 Banken in der Eurozone dürfte deutlich später an den Start gehen als bislang erwartet. Laut einem Medienbericht wird die Aufsicht nicht vor 2014 die Arbeit aufnehmen, also ein Jahr verspätet. Schneller lasse sich das Gesetz nicht in Form gießen, heißt es aus der EU.

Die zentrale Aufsicht für die 6000 Banken der Eurozone könnte einem Zeitungsbericht zufolge deutlich später kommen als bislang geplant. "Vor dem 1. Januar 2014 wird die Aufsicht nicht arbeiten", zitierte die "Financial Times Deutschland" am Donnerstag einen ranghohen Unterhändler. Entsprechende Signale mehrten sich in Brüssel. Der Start der Aufsicht war eigentlich ab 2013 geplant.

Die von den EU-Regierungschefs angepeilte Einigung auf ein Gesetz zur Einrichtung der Bankenaufsicht bis Ende dieses Jahres sei kaum noch zu schaffen, zitierte die "FTD" aus Kreisen der Euro-Staaten. Bekannt ist, dass die Mitgliedsstaaten in zentralen Punkten bislang noch keine Übereinkunft erzielten. So fordert die Bundesbank etwa trotz Einrichtung der zentralen Aufsicht eine starke Rolle der nationalen Finanzaufsichtsbehörden. EU-Kommission und Europäische Zentralbank (EZB) wollen hingegen viel Macht für die europäische Aufsicht, die bei der EZB angesiedelt sein soll.

Nicht-Euro-Länder wollen Mitspracherecht

Daneben fordert Schweden eine Änderung der EU-Verträge angesichts der Pläne für die gemeinsame Aufsicht. Dies soll Nicht-Euro-Ländern eine gleichberechtigte Mitsprache sichern. Auch Länder ohne die Gemeinschaftswährung können sich freiwillig der EZB-Aufsicht unterwerfen. Etwaige Vertragsänderungen würden den Prozess zur Einrichtung der gemeinsamen Aufsicht wahrscheinlich zusätzlich verzögern. (afp)

Kommentare
18.11.2012
16:38
Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern
von astor97 | #1

also noch ein Jahr mehr fröhliches Zocken mit dem Geld der Anleger... schönen Tag noch...

Funktionen
Aus dem Ressort
Verdi ruft Amazon-Beschäftigte zu Streik in Osterwoche auf
Versandhandel
Verdi lässt bei Amazon nicht locker. Im Ostergeschäft gibt es wieder Streiks an mehreren Standorten. Der Online-Händler gibt sich derweil entspannt.
Ende der Milchquote – Chance oder Risiko für Landwirte?
Milchbauern
Nach 31 Jahren fällt am Monatsende die Milchquote. Bauern sollen von der steigenden Nachfrage profitieren – aber können Familienbetriebe mithalten?
Bergleute verbuchen im RAG-Streit juristischen Erfolg
RAG
Das Bundesarbeitsgericht sieht beim Personalabbau des Kohlekonzerns RAG Verstöße gegen den Kündigungsschutz. Es geht vor allem um Versetzungen.
Störfall bei BP in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge
Umwelt
Ein Störfall in der BP-Raffinerie in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge. Die Feuerwehr zählt vermehrt Anrufe. Doch es gibt keinen Großbrand.
Zu schnell - Behörden beobachten mehr manipulierte Lastwagen
Logistik
Viele Lastwagen sind auf Autobahnen zu schnell unterwegs, weil die Fahrzeug-Elektronik manipuliert ist. Das hat das NRW-Innenministerium mitgeteilt.
article
7295109
Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern
Bankenaufsicht für die Eurozone könnte sich verzögern
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/bankenaufsicht-fuer-die-eurozone-koennte-sich-verzoegern-id7295109.html
2012-11-15 12:14
Banken,Bankenaufsicht,Eurozone,Brüssel
Wirtschaft