Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Tarifeinigung

AWO-Mitarbeiter in NRW sollen mehr Geld bekommen

22.10.2012 | 17:18 Uhr
Funktionen
AWO-Mitarbeiter in NRW sollen mehr Geld bekommen
Warnstreiks in Tarifrunde der Arbeiterwohlfahrt NRW Foto: dapd

Düsseldorf.  Die rund 30.000 Beschäftigten der Arbeiterwohlfahrt in Nordrhein-Westfalen bekommen mehr Geld. Die AWO und die Gewerkschaft Verdi einigten sich auf 6,3 Prozent. Noch in der vergangenen Woche waren NRW-weit Pfleger und Erzieher in AWO-Tagesstätten und-Heimen einen Tag lang in den Warnstreik getreten.

Angestellte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Nordrhein-Westfalen erhalten mehr Geld. Die Gewerkschaft Verdi einigte sich mit der AWO auf eine stufenweise Erhöhung der Gehälter um 6,3 Prozent innerhalb von 25 Monaten, wie Verdi am Montag in Düsseldorf mitteilte.

Demnach gibt es für die 30.000 Beschäftigten rückwirkend zum 1. Oktober 3,5 Prozent mehr Lohn, am 1. Oktober 2013 und am 1. Juli 2014 werden die Gehälter nochmals angehoben. Spätestens zum 31. März 2013 soll eine Einmalzahlung von 120 Euro fällig werden. Auch Auszubildende bekommen mehr Geld. In den nächsten Tagen stimmt die Tarifkommission der Gewerkschaft über das Ergebnis ab.

Ein Warnstreik Mitte Oktober legte viele Kitas und Seniorenzentren lahm

Die Einigung liegt nahe an der ursprünglichen Forderung von Verdi nach 6,5 Prozent mehr Geld. Nachdem die Arbeitgeber zunächst nur eine Gehaltserhöhung von zwei Prozent angeboten hatten, rief die Gewerkschaft für den 16. Oktober 2012 zu einem landesweiten Warnstreik auf. 2.000 AWO-Beschäftigte, vor allem in Kindertagesstätten und Seniorenzentren, legten nach Verdi-Angaben für einen Tag die Arbeit nieder. (dapd)

Kommentare
22.10.2012
17:19
AWO-Mitarbeiter in NRW sollen mehr Geld bekommen
von holmark | #1

Gilt das auch für die Leiharbeiter in den von der AWO gegründeten Leihbuden?

Aus dem Ressort
Fast alle Absolventen der Revier-Unis finden gute Jobs
Arbeitsmarkt
Absolventen der Hochschulen und Universitäten im Ruhrgebiet sind bei Arbeitgebern begehrt. Sie erhalten zum Großteil gute Einstiegsgehälter.
Duisburg wartet weiter auf Genehmigung für Möbelhaus Höffner
Handel
In Neuss eröffnet Höffner sein neues Möbelhaus. In Duisburg wartet man noch auf das Okay der Bezirksregierung und den Baustart von Investor Krieger.
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.