Aufsichtsrat entlässt Peter Jüngst

Hagen..  Der Aufsichtsrat der Nordwest Handel AG hat beschlossen, den Vertriebsvorstand Peter Jüngst mit sofortiger Wirkung abzuberufen. Als Grund wird angegeben, gegen den 55-Jährigen hätten sich in der laufenden Untersuchung der Einhaltung der Verhaltensmaßregeln des Unternehmens (Compliance-Check) Verdachtsmomente bezüglich unzulässiger Wettbewerbsaktivitäten bestätigt. Jüngst soll Führungskräfte für eine Konkurrenztätigkeit abgeworben haben. Jüngst wollte das Unternehmen zum Jahresende verlassen.

Mit dieser Entscheidung dreht sich das Personalkarussell schneller als erwartet. Bereits zu Jahresbeginn hatte der Handelsexperte Prof. Stefan Feuerstein als Aufsichtsratschef seinen Hut genommen und war von Martin Bertinchamp, langjähriger Chef des Ulmer Gartenspezialisten Gardena, abgelöst worden.

Offenbar stimmt die Chemie zwischen Großaktionär Rothenberger Holding, sie hält knapp 30 Prozent der Nordwest-Anteile, dem Aufsichtsrat und Teilen des Vorstandes lange nicht mehr. Stein des Anstoßes soll der 20 Millionen teure Verwaltungsneubau in Dortmund sein.