Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Einzelhandel

Auch Aldi stoppt Verkauf von umstrittener Bio-Plastiktüte

20.04.2012 | 16:44 Uhr
Auch Aldi stoppt Verkauf von umstrittener Bio-Plastiktüte
Wie schon Rewe nimmt jetzt auch Aldi seine Bio-Plastiktüten vom Markt. Die Deutsche Umwelthilfe hatte dem Discounter Irreführung von Verbrauchern vorgeworfen.Foto: dapd

Mülheim/Ruhr.   Im Streit um Bio-Plastiktüten reagieren jetzt auch die Discounterketten Aldi Nord und Aldi Süd auf Kritik der Deutschen Umwelthilfe. Aldi folgt damit der Supermarktkette Rewe und zieht die umstrittenen Tüten ebenfalls vom Markt.

Auch Aldi hat nach scharfer Kritik von Umweltschützern den Verkauf der umstrittenen Tragetaschen aus Bioplastik gestoppt. Deutschlands größter Discounter teilte am Freitag mit, mit diesem Schritt wolle er eine Irritation der Kunden vermeiden. Das Unternehmen folgt damit dem Vorbild der Supermarktkette Rewe.

"Aldi Süd und Aldi Nord werden nun gemeinsam mit unabhängigen Experten und dem Hersteller der Tüte die Kompostierbarkeit sowie die gesamtökologischen Vorteile der Tragetasche erneut untersuchen", kündigte der Discounter an. Das Unternehmen behalte sich vor, die Tüten wieder ins Sortiment aufzunehmen, wenn sich bei der Überprüfung deren Vorteilhaftigkeit bestätige.

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Wirrwarr bei Kompostier-Vorgaben

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte Rewe und Aldi vorgeworfen die Kunden mit den angeblich umweltfreundlichen Tüten in die Irre zu führen. Hauptstreitpunkt ist die Kompostierbarkeit der Tüten.

Die Umwelthilfe erklärte, zwar seien die Plastiktüten von Aldi und Rewe laut DIN-Norm EN 13432 biologisch abbaubar. Allerdings kritisierte sie die Vorgaben der Norm als realitätsfremd. Plastiktüten müssen demnach erst nach zwölf Wochen unter bestimmten Voraussetzungen zu 90 Prozent zersetzt sein. Deutsche Kompostierungsanlagen arbeiteten aber in der Regel mit deutlich kürzeren Verweilzeiten zwischen ein und acht Wochen, betonten die Umweltschützer. (dapd)

Kommentare
21.04.2012
07:06
Auch Aldi stoppt Verkauf von umstrittener Bio-Plastiktüte
von gudelia | #2

Gute Tüten raus, Plastik wieder rein! Ja, so kennt man die Umweltexperten.

Funktionen
Aus dem Ressort
Sparkasse Duisburg halbiert bis 2022 ihr Filialnetz
Banken-Schließung
2022 soll es noch sieben „Flaggschiffe“ in den Bezirken und 13 Geschäftsstellen der Sparkasse geben. 30 Millionen Euro für Neubauten und Online.
Planspiele für Karstadt, Kaufhof und die Konzernzentralen
Warenhäuser
Karstadt-Eigentümer Benko will Kaufhof übernehmen. Auch ein kanadischer Konzern zeigt Interesse. Die Folgen einer Übernahme könnten erheblich sein.
Siemens-Mitarbeiter in Mülheim wollen um ihre Jobs kämpfen
Wirtschaft
IG Metall und Betriebsrat stimmen Belegschaft auf ein zähes Ringen um die gefährdeten Arbeitsplätze ein. Dutzende Holzkreuze als Mahnmal aufgestellt.
S-Bahnen im Ruhrgebiet sollen ab 2019 häufiger fahren
S-Bahn
Die S 1 soll ab 2019 zwischen Dortmund und Essen alle 15 Minuten fahren, teilt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr mit. Andere Linien seien im Gespräch.
Nach Absturz - Lufthansa-Chef fordert spontane Pilotenchecks
Germanwings
Unangemeldete Kontrollen unter Piloten könnten die Sicherheit von Passagierflügen erhöhen. Das findet Lufthansa-Chef Carsten Spohr.
article
6574564
Auch Aldi stoppt Verkauf von umstrittener Bio-Plastiktüte
Auch Aldi stoppt Verkauf von umstrittener Bio-Plastiktüte
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/auch-aldi-stoppt-verkauf-von-umstrittener-bio-plastiktuete-id6574564.html
2012-04-20 16:44
Deutsche Umwelthilfe,Rewe,Aldi
Wirtschaft