Auch Abellio erhält Zuschlag für RRX

Essen..  Die Essener Abellio Rail NRW GmbH soll nach Informationen dieser Zeitung der zweite Betreiber für den geplanten Rhein-Ruhr-Express werden. Der deutsche Ableger der niederländischen Staatsbahn wird demnach einen der drei zu vergebenden Abschnitte befahren. Dabei geht es um die Strecken der Regionalexpresslinien (RE) 1 und 11. Wie bereits berichtet, sicherte sich das britische Nahverkehrsunternehmen National Express die anderen beiden RRX-Abschnitte. Diese sollen dem Vernehmen nach die Linien RE 4, 5 und 6 umfassen. Damit scheint nun endgültig sicher, dass die Deutsche Bahn im Wettbewerb um eines der wichtigsten Nahverkehrsprojekte in Deutschland leer ausgeht. Nach früheren Angaben sinkt dadurch der Marktanteil des Staatskonzerns am Schienennahverkehr in NRW erstmals unter 50 Prozent.

Am Dienstag hatte der Lenkungsausschuss der beteiligten Verkehrsverbünde über den Zuschlag entschieden. Eine offizielle Stellungnahme steht aber noch aus. Der Betrieb des RRX gilt zunächst für 15 Jahre. Den Auftrag für Bau und Instandhaltung der Züge hatte Siemens erhalten.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE