Arbeitslosenzahlen werden wohl 2015 nicht mehr weiter sinken

Die Bundesagentur für Arbeit prognostiziert für NRW stagnierende Arbeitsmarktzahlen.
Die Bundesagentur für Arbeit prognostiziert für NRW stagnierende Arbeitsmarktzahlen.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Im kommenden Jahr rechnet die Bundesagentur für Arbeit mit stagnierenden Arbeitslosenzahlen in NRW. Grund ist vor allem die Langzeitarbeitslosigkeit.

Düsseldorf.. Die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen wird nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit auch 2015 bei durchschnittlich rund 760 000 stagnieren. Sie erwarte keine deutliche Verbesserung gegenüber dem laufenden Jahr oder dem vorangegangenen Jahr, sagte die Chefin der NRW-Regionaldirektion, Christiane Schönefeld, am Donnerstag in Düsseldorf.

Schwachpunkt des Arbeitsmarktes an Rhein und Ruhr bleibe die Langzeitarbeitslosigkeit. Deren Abbau komme seit 2012 nicht mehr voran. Menschen mit fehlender Ausbildung, gesundheitlichen Einschränkungen oder längerer Arbeitslosigkeit seien nur mit immer größerem Aufwand in Beschäftigung zu bringen. (dpa)