Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Wirtschaft

Apple legt im Patentstreit mit Samsung nach

01.09.2012 | 17:59 Uhr
Foto: /dapd/Patrick Sinkel

Apple legt im Patentstreit mit seinem südkoreanischen Konkurrenten Samsung nach: Beim Bundesbezirksgericht im kalifornischen San José stellte der US-Konzern am Freitag den Antrag, vier weitere Produkte von Samsung in den USA zu verbieten. Darunter befindet sich auch das neue Smartphone Galaxy S III des südkoreanischen Herstellers.

San José/USA (dapd). Apple legt im Patentstreit mit seinem südkoreanischen Konkurrenten Samsung nach: Beim Bundesbezirksgericht im kalifornischen San José stellte der US-Konzern am Freitag den Antrag, vier weitere Produkte von Samsung in den USA zu verbieten. Darunter befindet sich auch das neue Smartphone Galaxy S III des südkoreanischen Herstellers.

Apple hatte bereits in seiner Klage vom April 17 Samsung-Produkte aufgelistet, die gegen Apple-Patente verstoßen sollen. Nun legte der Konzern eine Liste mit 21 Produkten vor. Am 24. August hatte ein US-Geschworenengericht Samsung wegen Kopierens von Apple-Designs zu einer Zahlung von 1,05 Milliarden Dollar (835 Millionen Euro) verurteilt.

Am Samstag holte Samsung zum Gegenschlag aus. "Apple zieht es weiterhin vor, Rechtsstreitigkeiten auszufechten, statt sich dem Wettbewerb zu stellen, um die Auswahl für die Verbraucher einzuschränken", hieß es in einer Stellungnahme der Südkoreaner. "Wir werden alle notwendigen rechtlichen Maßnahmen ergreifen, um die Verfügbarkeit unserer Produkte in den Vereinigten Staaten sicherzustellen."

Juristische Auseinandersetzungen in USA, Asien und Europa

Apple und Samsung kontrollieren zusammen mehr als die Hälfte des Weltmarkts für Smartphones. Die beiden Unternehmen liefern sich auch in Asien und Europa juristische Auseinandersetzungen um Patente und Geschmacksmuster. Insgesamt hat Samsung nach Ansicht des Konkurrenten acht Patente des US-Konzerns illegal kopiert. Dazu gehört eine Technologie zur Datenübertragung auf den Computer und eine Technik zur Gestenerkennung auf dem Touchscreen.

"Anstatt eigene Technik und einen einzigartigen Stil für seine Smartphones und Tablet-Computer zu entwickeln, hat sich Samsung entschieden, Apples Technologie, Schnittstellen und innovativen Stil zu kopieren", heißt es in einer Mitteilung von Apple.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Eigentümer tragen neue Zweifel an NRW-Mietpreisbremse vor
Wohnen
"Ein willkürlich erstelltes Punktesystem": Eigentümerverband nimmt zentrales Gutachten aufs Korn und fühlt sich durch ein Berliner Urteil bestärkt.
Immobilien-Käufer haben in Mülheim das geringste Risiko
Immobilien
Eine Studie sieht in Sachen Immobilien gute Investitionsmöglichkeiten im Ruhrgebiet. Die höchsten Renditen verspricht aber die Rheinschiene.
Unbezahlte Rechnungen - Athen ist praktisch längst pleite
Griechenland
Die Diskussion um eine Staatsinsolvenz von Griechenland hält an. Dabei bezahlt der griechische Staat etliche Rechnungen schon gar nicht mehr.
Ruf nach Verstaatlichung von RWE sorgt für Wirbel
Atomenergie
Die Idee einer Teil-Verstaatlichung des Essener Energiekonzerns RWE sorgt für Wirbel. Zugleich wächst die Sorge vor neuen Lasten für die Steuerzahler.
Chemie-Werk sieht keine Chance für offenes Outlet-Center
Störfallverordnung
Wer sich in der Nachbarschaft von Grillo in Duisburg ansiedeln will, muss gewisse Regeln einhalten. Offene Bauweise des Outlet-Centers nicht möglich.
7047731
Apple legt im Patentstreit mit Samsung nach
Apple legt im Patentstreit mit Samsung nach
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/apple-legt-im-patentstreit-mit-samsung-nach-id7047731.html
2012-09-01 17:59
USA,Justiz,Unternehmen,Apple,Samsung,ZUS,
Wirtschaft