Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Wirtschaft

APEC-Staaten wollen mit Freihandel und Reformen Krise eindämmen

09.09.2012 | 10:14 Uhr
Foto: /AP/ddp images/AP

Freier Handel, Reformen und Stärkung der öffentlichen Finanzen: Auf diese Prinzipien haben sich die Mitglieder der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) bei ihrem Gipfeltreffen in Wladiwostok am Sonntag geeinigt, um ihre Wirtschaft vor den Auswirkungen der Krise in Europa zu schützen. Russlands Präsident Wladimir Putin sprach von einem "konstruktiven" Treffen.

Wladiwostok (dapd). Freier Handel, Reformen und Stärkung der öffentlichen Finanzen: Auf diese Prinzipien haben sich die Mitglieder der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) bei ihrem Gipfeltreffen in Wladiwostok am Sonntag geeinigt, um ihre Wirtschaft vor den Auswirkungen der Krise in Europa zu schützen. Russlands Präsident Wladimir Putin sprach von einem "konstruktiven" Treffen. Am Rande der Konferenz kam es zu zahlreichen bilateralen Gesprächen zwischen Vertretern der 21 Mitgliedstaaten; Russland und Japan einigten sich auf ein gemeinsames Energieprojekt.

Die APEC warnte eindringlich vor Lebensmittelengpässen. Die verlässliche Bereitstellung von Nahrungsmitteln "ist eines der akutesten Probleme unserer Zeit", sagte Putin. "Ohne Versorgungssicherheit bei Lebensmitteln können wir unser Ziel nicht erreichen, die Lebensqualität unserer Bürger zu verbessern." Unter den 21 Mitgliedsstaaten der APEC herrscht offenbar auch die Sorge, dass steigende Lebensmittelpreise zu politischen Unruhen führen könnten.

Russland will mehr Gas in Asien verkaufen

Russland und Japan brachten am Rande des Gipfeltreffens ein gemeinsames Energieprojekt auf den Weg. Putin und der japanische Ministerpräsident Yoshihiko Noda hätten der Unterzeichnung eines Memorandums über die Lieferung von Flüssiggas beigewohnt, teilte der russische Energiekonzern Gazprom mit. Seit der Abschaltung der meisten Atomkraftwerke hat die japanische Nachfrage nach Flüssiggas deutlich zugenommen. Das umgerechnet rund zehn Milliarden Euro teure Projekt sei von großer Bedeutung für die Erschließung der asiatisch-pazifischen Märkte, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller. Russland will neben seinem traditionellen Absatzmarkt für Gas in Europa künftig auch in Asien Fuß fassen. Japan habe dabei höchste Priorität, sagte Miller.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Zu diesen Uhrzeiten erhöhen Tankstellen ihre Preise
Spritpreise
Der Automobilclub ADAC untersuchte die Strategien der fünf großen Anbieter in Deutschland. Autofahrer können vor allem in den Abendstunden sparen.
NRW-Finanzminister will das Bezahlen mit Bargeld begrenzen
Schwarzgeld
Höchstgrenzen fürs Bezahlen mit Bargeld regt NRW-Finanzminister Walter-Borjans an. Vorbild seien andere EU-Länder. Bei uns müsse das Limit höher sein.
Post und Verdi hoffen bei Gesprächen auf Ende des Streiks
Post-Streik
Seit fast vier Wochen wird bei der Post gestreikt. Briefkästen bleiben leer, Pakete kommen nicht an. Jetzt wird in dem Tarifstreit wieder verhandelt.
Geldautomaten in Griechenland gehen kleine Banknoten aus
Griechenland
Seit Montag dürfen griechische Bürger nur 60 Euro pro Tag abheben. Viele Geldautomaten gaben am Freitag aber nur noch 50-Euro-Scheine aus.
Erfolgsmodelle mit Klimaproblem - Kritik an Geländewagen
Umweltschutz
Viele Kunden kaufen Autos mit hohem Verbrauch. Um den Schadstoff-Ausstoß zu drosseln, soll die Automobil-Industrie demnächst Maßnahmen ergreifen.
7074109
APEC-Staaten wollen mit Freihandel und Reformen Krise eindämmen
APEC-Staaten wollen mit Freihandel und Reformen Krise eindämmen
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/apec-staaten-wollen-mit-freihandel-und-reformen-krise-eindaemmen-id7074109.html
2012-09-09 10:14
Russland,Apec,Ernährung,ZUS,
Wirtschaft