Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Onlinehandel

Amazon verkauft manche Produkte nur noch an Prime-Kunden

26.02.2016 | 15:57 Uhr
Amazon verkauft seit Februar manche Produkte nur noch an seine Prime-Kunden. Foto: REUTERS

Berlin.  Amazon will neue Mitglieder für sein Jahresabo gewinnen. Der neueste Versuch: Einige Produkte gibt es nur noch für Prime-Mitglieder.

Amazon schafft sich seine eigene VIP-Area: Seit Februar verkauft der Onlinehändler einige Produkte nur noch an seine Prime-Mitglieder, der Direktverkauf ist damit eingeschränkt. Zuerst hatte die Seite „Caschys Blog“ über die Neuerung berichtet. Lesern sei aufgefallen, dass die Tastatur Logitech MK330 nicht mehr für Nicht-Prime-Mitglieder verfügbar ist.

Die Logitech-Tastatur zählt zu den Bestsellern in der Kategorie „Maus & Tastatur Sets“. Aber normale Kunden können sie nun nicht mehr bestellen. Sie ist für Kunden des Vorzugs-Abos Prime reserviert. Auf der Produktseite erscheint dazu der Hinweis: „Exklusiv für Prime-Mitglieder. Dieser Artikel ist für Prime-Mitglieder für EUR 24,99 reserviert.“

Internet-Handel
Amazon plant offenbar Angriff auf die Deutsche Post

Der Versandriese Amazon will offenbar europaweit eigene automatische Packstationen errichten. Das wäre auch ein Angriff auf die Deutsche Post.

Mit den Reservierungen verbunden sind anscheinend auch Rabatte. So wurde die Tastatur für Prime-Kunden um 50 Prozent reduziert. Auch eine Panasonic-Kompaktkamera und ein USB-Stick mit 64 Gigabyte werden nicht mehr direkt verkauft. Kunden können sie aber weiterhin über Drittverkäufer bestellen, die ihre Produkte über Amazon anbieten.

Amazon bestätigt „Exklusiv-Angebot“

Der Onlinehändler versucht seit längerem, Kunden mit bestimmten Vorteilen ins Prime-Abo zu locken. Dieses bietet Amazon für 49 Euro pro Jahr an. Kunden haben einen bevorzugten Gratis-Versand und Zugänge zu den Musik- und Videoflatrates Prime Music und Prime Instant Video. Auch Sonderangebote für Prime-Kunden bot der Händler in der Vergangenheit öfters an. Ein „Exklusiv-Angebot“ aber, bei dem bestimmte Produkte nur noch an Mitglieder verkauft werden, ist neu.

Video
Mehr US-Thriller als

Auf Nachfrage dieser Redaktion bestätigte Amazon Deutschland, dass seit Februar Prime-Mitglieder die Möglichkeit hätten „ausgewählte „exklusiv für Prime-Mitglieder“ erhältliche Produkte, die von Amazon verkauft und versandt werden, zu bestellen.“ Allerdings seien zahlreiche dieser Artikel auch über Marketplace-Händler verfügbar. Dazu, wie viele Produkte unter das exklusive Angebot fielen, wollte sich Amazon nicht genau äußern. Die Anzahl der angebotenen „exklusiv für Prime-Mitglieder“-Produkte variiere stetig. Auch wie lange das „Exklusiv-Angebot“ bestehen wird, sagte Amazon nicht.

Ebenfalls nur allgemein heißt es im FAQ-Bereich des Onlinehändlers: „Als Amazon Prime-Mitglied können Sie auf Amazon.de aus einer großen Anzahl Artikeln, die exklusiv für Prime verfügbar sind, auswählen.“

Jana Hannemann

Kommentare
28.02.2016
01:05
Amazon verkauft manche Produkte nur noch an Prime-Kunden
von kgse | #21

Es scheint sich noch nicht herum gesprochen zu haben, dass niemand gezwungen wird bei Amazon zu kaufen. Hier wird doch tatsächlich von Nötigung...
Weiterlesen

2 Antworten
Amazon verkauft manche Produkte nur noch an Prime-Kunden
von Bliebert | #21-1

Jaja, ist klar. Amazon, der Smariter unte den Onlineshops ...

http://www.verbraucherzentrale.nrw/onlineshop-retourengegenkurs-zu-amazon-1

Amazon verkauft manche Produkte nur noch an Prime-Kunden
von kgse | #21-2

Mir ist schon bekannt, dass sich bei solchen Themen meist die Nörgler zu Worte melden.
Der Link führt übrigens in Nirwana.

Funktionen
Fotos und Videos
article
11601966
Amazon verkauft manche Produkte nur noch an Prime-Kunden
Amazon verkauft manche Produkte nur noch an Prime-Kunden
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/amazon-verkauft-manche-produkte-nur-noch-an-prime-kunden-id11601966.html
2016-02-26 15:57
Business, Amazon, Amazon Prime, Amazon Music,
Wirtschaft