Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Amazon

Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag

03.06.2013 | 07:44 Uhr
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
Im Streit um einen Tarifvertrag für den Internet-Versandhändler Amazon sind am Montag wieder mehrere hundert Mitarbeiter in den Streik getreten.Foto: dpa

Leipzig.  Verdi macht Druck auf den größten Online-Händler Deutschlands: Die Gewerkschaft hat die Beschäftigten von Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld erneut zum Streik aufgerufen. Verdi will mit dem Streik einen Tarifvertrag für die rund 9000 Beschäftigten durchsetzen.

Im Streit um einen Tarifvertrag ruft die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten des Internet-Versandhändlers Amazon in Leipzig zum dritten Mal zum Streik auf. Zeitgleich soll laut Verdi am Montag auch am größten deutschen Standort Bad Hersfeld die Arbeit ruhen. Der Ausstand hat mit der Frühschicht ab 6 Uhr oder 6.30 Uhr begonnen und endet mit dem Ende der Spätschicht. "Es ist nicht akzeptabel, dass Amazon als der größte Online-Versandhändler keiner Tarifbindung unterliegt", kritisierte die Gewerkschaft. Seit dem ersten Streik vor gut drei Wochen habe sich Amazon nicht bewegt.

In Sachsen und Hessen hatten sich die Verdi-Mitglieder von Amazon in Urabstimmungen für den Arbeitskampf entschieden. Die Gewerkschaft fordert für sie einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels. Das US-Unternehmen lehnt dies ab und orientiert sich nach eigenen Angaben an der Bezahlung in der Logistikbranche. Amazon hat in Deutschland acht Versandlager und rund 9000 Mitarbeiter. (dpa)

Kommentare
03.06.2013
17:02
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von Ichhaltsnichaus | #3

ihr sollt nicht streiken, sondern arbeiten. Sonst kommen unsere Pakete nicht pünktlich an. Streiken könnt ihr im Urlaub - auf Malle oder so.

03.06.2013
13:35
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von wohlzufrieden | #2

Streiken ist Grundrecht, völlig richtig so!

03.06.2013
08:36
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von rudizehner | #1


Verdi nervt.......

Funktionen
Aus dem Ressort
Ende der Milchquote – Chance oder Risiko für Landwirte?
Milchbauern
Nach 31 Jahren fällt am Monatsende die Milchquote. Bauern sollen von der steigenden Nachfrage profitieren – aber können Familienbetriebe mithalten?
Bergleute verbuchen im RAG-Streit juristischen Erfolg
RAG
Das Bundesarbeitsgericht sieht beim Personalabbau des Kohlekonzerns RAG Verstöße gegen den Kündigungsschutz. Es geht vor allem um Versetzungen.
Störfall bei BP in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge
Umwelt
Ein Störfall in der BP-Raffinerie in Gelsenkirchen bringt Anwohner in Sorge. Die Feuerwehr zählt vermehrt Anrufe. Doch es gibt keinen Großbrand.
Zu schnell - Behörden beobachten mehr manipulierte Lastwagen
Logistik
Viele Lastwagen sind auf Autobahnen zu schnell unterwegs, weil die Fahrzeug-Elektronik manipuliert ist. Das hat das NRW-Innenministerium mitgeteilt.
Studie: Arbeitsmarkt braucht 533.000 Zuwanderer pro Jahr
Arbeitsmarkt
Ohne Zuwanderung würde die Zahl der Erwerbsfähigen in Deutschland einbrechen. Das ist das Ergebnis einer Studie für die Bertelsmann-Stiftung.
article
8022443
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/amazon-mitarbeiter-streiken-wieder-fuer-einen-tarifvertrag-id8022443.html
2013-06-03 07:44
Amazon,Streik
Wirtschaft