Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Amazon

Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag

03.06.2013 | 07:44 Uhr
Funktionen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
Im Streit um einen Tarifvertrag für den Internet-Versandhändler Amazon sind am Montag wieder mehrere hundert Mitarbeiter in den Streik getreten.Foto: dpa

Leipzig.  Verdi macht Druck auf den größten Online-Händler Deutschlands: Die Gewerkschaft hat die Beschäftigten von Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld erneut zum Streik aufgerufen. Verdi will mit dem Streik einen Tarifvertrag für die rund 9000 Beschäftigten durchsetzen.

Im Streit um einen Tarifvertrag ruft die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten des Internet-Versandhändlers Amazon in Leipzig zum dritten Mal zum Streik auf. Zeitgleich soll laut Verdi am Montag auch am größten deutschen Standort Bad Hersfeld die Arbeit ruhen. Der Ausstand hat mit der Frühschicht ab 6 Uhr oder 6.30 Uhr begonnen und endet mit dem Ende der Spätschicht. "Es ist nicht akzeptabel, dass Amazon als der größte Online-Versandhändler keiner Tarifbindung unterliegt", kritisierte die Gewerkschaft. Seit dem ersten Streik vor gut drei Wochen habe sich Amazon nicht bewegt.

In Sachsen und Hessen hatten sich die Verdi-Mitglieder von Amazon in Urabstimmungen für den Arbeitskampf entschieden. Die Gewerkschaft fordert für sie einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels. Das US-Unternehmen lehnt dies ab und orientiert sich nach eigenen Angaben an der Bezahlung in der Logistikbranche. Amazon hat in Deutschland acht Versandlager und rund 9000 Mitarbeiter. (dpa)

Kommentare
03.06.2013
17:02
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von Ichhaltsnichaus | #3

ihr sollt nicht streiken, sondern arbeiten. Sonst kommen unsere Pakete nicht pünktlich an. Streiken könnt ihr im Urlaub - auf Malle oder so.

03.06.2013
13:35
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von wohlzufrieden | #2

Streiken ist Grundrecht, völlig richtig so!

03.06.2013
08:36
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von rudizehner | #1


Verdi nervt.......

Aus dem Ressort
Fast alle Absolventen der Revier-Unis finden gute Jobs
Arbeitsmarkt
Absolventen der Hochschulen und Universitäten im Ruhrgebiet sind bei Arbeitgebern begehrt. Sie erhalten zum Großteil gute Einstiegsgehälter.
Duisburg wartet weiter auf Genehmigung für Möbelhaus Höffner
Handel
In Neuss eröffnet Höffner sein neues Möbelhaus. In Duisburg wartet man noch auf das Okay der Bezirksregierung und den Baustart von Investor Krieger.
Dortmund erhält Zuschlag für Sparkassen-Akademie NRW
Sparkassen-Akademie
Viele Städte haben um den neuen Sitz der Sparkassen-Akademie NRW geworben. Jetzt hat Dortmund mit einem Standort am Phoenixsee den Zuschlag erhalten.
Köpi wird ab der Saison 2015/16 neuer Bierpartner des HSV
Sponsoring
Der HSV und die Holsten Brauerei gehen am Ende der Saison nach 75 Jahren getrennte Wege. Neuer Bier-Partner des Bundesligisten wird König Pilsener.
Bankkunden können unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Bankgebühren
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Gebühren beim Abschluss von Krediten oft unzulässig sind. Wer betroffen ist, sollte schnell handeln.