Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Amazon

Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag

03.06.2013 | 07:44 Uhr
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
Im Streit um einen Tarifvertrag für den Internet-Versandhändler Amazon sind am Montag wieder mehrere hundert Mitarbeiter in den Streik getreten.Foto: dpa

Leipzig.  Verdi macht Druck auf den größten Online-Händler Deutschlands: Die Gewerkschaft hat die Beschäftigten von Amazon in Leipzig und Bad Hersfeld erneut zum Streik aufgerufen. Verdi will mit dem Streik einen Tarifvertrag für die rund 9000 Beschäftigten durchsetzen.

Im Streit um einen Tarifvertrag ruft die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten des Internet-Versandhändlers Amazon in Leipzig zum dritten Mal zum Streik auf. Zeitgleich soll laut Verdi am Montag auch am größten deutschen Standort Bad Hersfeld die Arbeit ruhen. Der Ausstand hat mit der Frühschicht ab 6 Uhr oder 6.30 Uhr begonnen und endet mit dem Ende der Spätschicht. "Es ist nicht akzeptabel, dass Amazon als der größte Online-Versandhändler keiner Tarifbindung unterliegt", kritisierte die Gewerkschaft. Seit dem ersten Streik vor gut drei Wochen habe sich Amazon nicht bewegt.

In Sachsen und Hessen hatten sich die Verdi-Mitglieder von Amazon in Urabstimmungen für den Arbeitskampf entschieden. Die Gewerkschaft fordert für sie einen Tarifvertrag nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels. Das US-Unternehmen lehnt dies ab und orientiert sich nach eigenen Angaben an der Bezahlung in der Logistikbranche. Amazon hat in Deutschland acht Versandlager und rund 9000 Mitarbeiter. (dpa)

Kommentare
03.06.2013
17:02
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von Ichhaltsnichaus | #3

ihr sollt nicht streiken, sondern arbeiten. Sonst kommen unsere Pakete nicht pünktlich an. Streiken könnt ihr im Urlaub - auf Malle oder so.

03.06.2013
13:35
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von wohlzufrieden | #2

Streiken ist Grundrecht, völlig richtig so!

03.06.2013
08:36
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
von rudizehner | #1


Verdi nervt.......

Funktionen
Aus dem Ressort
Tönnies-Familie streitet vor Gericht um Steuerberater
Prozess
Machtkampf im größten deutschen Fleischkonzern: Selbst über den Steuerberater streiten Clemens und Robert Tönnies vor Gericht. Heute Urteil erwartet.
Kraft und Gabriel stärken Siemens in Mülheim den Rücken
Energiewende
Ministerpräsidentin Kraft und Vizekanzler Gabriel besuchten die 4800 Kraftwerksbauer im Mülheimer Siemens-Werk. Sie sind besonders stark von der...
Mietpreisbremse - Wem sie tatsächlich hilft und wem nicht
Wohnungsmarkt
Die Große Koalition entlastet Mieter von Maklergebühren und geht gegen Wuchermieten vor. Erwartet wird eine Ersparnis von einer Milliarde Euro.
Dr. Oetker kauft Tiefkühltortenbäcker Coppenrath und Wiese
Übernahme
Nach monatelangen Verhandlungen ist der Deal jetzt fix: Nahrungsmittelriese Dr. Oetker kauft Coppenrath und Wiese, bekannt für seine Tiefkühltorten.
Warnstreiks in NRW - 1700 Beschäftigte legen Arbeit nieder
Warnstreiks
Lehrer, Beschäftigte von Unikliniken, Hochschulen und Gerichten: Angestellte des öffentlichen Dienstes setzen am Donnerstag ihre Warnstreiks fort.
article
8022443
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder für einen Tarifvertrag
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/amazon-mitarbeiter-streiken-wieder-fuer-einen-tarifvertrag-id8022443.html
2013-06-03 07:44
Amazon,Streik
Wirtschaft