Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Verbraucherschutz

Glassplitter in Babygläschen - Alnatura weitet Rückruf aus

21.03.2013 | 17:11 Uhr
Glassplitter in Babygläschen - Alnatura weitet Rückruf aus
Weil in einem Gläschen ein Glassplitter entdeckt wurde, ruft Alnatura eine Charge des Produkts "Kürbis mit Kartoffeln und Fenchel" zurück.Foto: Alnatura

Bickenbach.  Wegen eines Glasstücks in Babynahrung ruft der Naturkosthändler Alnatura eine Gläschen zurück. Es geht um eine Charge von "Kürbis mit Kartoffel und Fenchel" für Kinder ab vier Monaten. Kunden sollen die Babygläschen vorsichtshalber zurückbringen, sie werden ersetzt.

Der Naturkosthändler Alnatura hat seine Rückruf-Aktion für die Babygläschen "Kürbis mit Kartoffel und Fenchel" für Kinder ab dem vierten Monat ausgeweitet. Nun sollen alle an dem fraglichen Tag produzierten Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.10.2014 wieder zurückgehen, teilte das Unternehmen im südhessischen Bickenbach am Donnerstag mit. In einem Gläschen war vergangene Woche ein kleines Glasstück entdeckt worden. Die Produkte würden ersetzt.

"Wie es dazu gekommen ist, muss noch geklärt werden", sagte eine Sprecherin. Bisher waren die beiden Chargen 140276Q und 140276R, ausschließlich mit den Endbuchstaben Q und R, von der Rückruf-Aktion betroffen. Die Kennzeichnung stehe auf dem Deckelrand. "Es ist allerdings nur eine rein vorsorgliche Maßnahme", sagte eine Sprecherin des Unternehmens zu der Ausweitung des Rückrufs.

Kunden sollten Gläschen vorsichtshalber wieder zurückbringen, sie würden ersetzt. Für andere Chargen beziehungsweise andere Sorten von Alnatura-Babygläschen gilt der Rückruf nicht. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Deutsche Bank will Postbank abstoßen
Deutsche Bank
Die Deutsche Bank gibt die Mehrheit an der Postbank auf und schrumpft zudem ihr Kapitalmarktgeschäft. Das soll den Konzern profitabler zu machen.
Fahrkarten für Fernbusse sollen teurer werden
Verkehr
Daran hätte man sich gewöhnen können: Immer mehr Verbindungen und immer günstigere Preise im Fernbus. Jetzt deutet sich aber eine Trendwende an.
Thyssen-Krupp hat große Pläne für Automarkt in Nordamerika
Thyssen-Krupp
Thyssen-Krupp eröffnet in Mexiko ein neues Werk. Konzernchef Hiesinger plant weitere Investitionen – „nicht zu Lasten“ Deutschlands, wie er sagt.
Ex-Gebag-Chef Cremer soll keine 19.000-Euro-Pension erhalten
Bauskandal
Der Duisburger Stadtrat soll einen Vergleich der Gebag mit Ex-Vorstand Cremer absegnen. So wird verhindert, dass er 19.000 Euro im Monat erhält.
Breite politische Allianz will Enervie den Rücken stärken
Energiekonzern
Mit einem breiten, symbolischen Bekenntnis zu Enervie möchte der Hagener Rat dem Energieunternehmen den Rücken in den schwierigen Zeiten stärken.
article
7715557
Glassplitter in Babygläschen - Alnatura weitet Rückruf aus
Glassplitter in Babygläschen - Alnatura weitet Rückruf aus
$description$
http://www.derwesten.de/wirtschaft/alnatura-ruft-babyglaeschen-wegen-glassplitter-zurueck-id7715557.html
2013-03-21 17:11
Rückruf, Verbraucherschutz, Produktrückruf, Alnatura
Wirtschaft