Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Discounter

Aldi Nord ruft Birnen wegen Pestizidbelastung zurück

23.05.2012 | 17:30 Uhr
Aldi Nord ruft Birnen wegen Pestizidbelastung zurück
Aldi Nord muss Birnen wegen Pestizidbelastung zurückrufen. Foto: ddp

Braunschweit.   Aldi Nord muss Birnen aus den Regalen nehmen. Der Grund: Die Früchte sind zu stark mit Pflanzenschutzmitteln belastet. Betroffen von der Rückruf-Aktion sind auch Märkte in NRW.

Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord hat am Mittwoch Birnen wegen Belastung mit einem Pflanzenschutzmittel zurückgerufen. Betroffen seien Aldi-Filialen in den Bundesländern Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Braunschweig mitteilte. Bei Tafelbirnen aus Argentinien bestehe der Verdacht, sie enthielten einen „erhöhten Wert“ des Pflanzenschutzmittels Carbendazim.

Die Birnen seien in der zweiten Maiwoche in Beuteln zu je einem Kilogramm verkauft worden, teilte das BVL mit. Die Chargennummer laute L 1402. Zudem befinde sich auf den Packungen folgende GGN-Nummer: 4049928184368-R-0521-a-F. Nach Angaben des Bundesamts besteht „keine akute Gesundheitsgefährdung“. Der Rückruf erfolge vorsorglich. Aldi bitte seine Kunden, die Birnen in einer Filiale zurückzugeben. Der Kaufpreis werde erstattet. Carbendazim kann sich laut Greenpeace negativ auf die Fortpflanzungsfähigkeit auswirken. (afp)



Kommentare
Aus dem Ressort
TMD Friction baut Essener Werk für 53 Millionen aus
Industrie
Der Bremsbeläge-Hersteller TMD Friction zieht mit seiner Produktion und 570 Mitarbeitern von Leverkusen komplett an den Essener Stadthafen. Die Entscheidung des Leverkusener Automobilizulieferers macht in Essen nun Hoffnung auf weitere Ansiedlungen.
Börsenstart von Rocket Internet fällt enttäuschend aus
Börsengang
Die Börsengänge von Zalando und Rocket Internet waren als Meilensteine für die deutsche Online-Wirtschaft gefeiert worden. Die Unternehmen nahmen hunderte Millionen Euro ein. Die Aktien kamen bei Anlegern jedoch schlecht an - beide liegen bereits unter dem Ausgabepreis.
Mit „Knigge“ werden Handwerker zu Botschaftern der Betriebe
Knigge
Die Ansprache von Kunden, das Auftreten vor Kunden, der Umgang mit Kunden – all das lässt sich lernen, meint man beim Duisburger Bildungszentrum Handwerk und bietet entsprechende Kurse an. Dabei sollen die Teilnehmer Manieren lernen. Die Wunschvorstellung der Betriebe: Botschafter im Blaumann.
Sparkassen-Akademie - Mülheims Chancen sind gestiegen
Wirtschaft
Zweimal Mülheim unter den Top 6: Im Wettbewerbsverfahren um die Ansiedlung der Sparkassen-Akademie Nordrhein-Westfalen im Jahr 2017 sind die Areale des Kaufhofs und der VHS in der Endauswahl. Die Mülheimer Bewerbungen haben jetzt nur noch vier Konkurrenten.
Automobilzulieferer TMD Friction verlagert Werk nach Essen
Industrie
Der Bremsbelägehersteller TMD Friction wird bis 2017 sein Werk in Leverkusen schließen. Gewinner dieser Entscheidung ist das Ruhrgebiet, denn TMD wird die Produktion an seinen bereits verhandenen Standort in Essen ansiedeln. Damit entstehen 570 neue Arbeitsplätze in der Revierstadt.
Umfrage
24 Jahre nach der Wiedervereinigung: Wie steht es um die Deutsche Einheit?

24 Jahre nach der Wiedervereinigung: Wie steht es um die Deutsche Einheit?