125 Millionen Euro für NRW

Nordrhein-Westfalen bekommt aus dem Milliardenerlös der Mobilfunkauktion nach Angaben von Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) 125 Millionen Euro. "Das Geld wird eins zu eins für den Breitbandausbau in NRW investiert", sagte Duin am Freitag in Düsseldorf. Für NRW hätten dabei die Gewerbegebiete Priorität. Das Auktionsergebnis liege "etwas über den Erwartungen."