05.01.2011
15:47
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von mausezahn2 | #34

Das ganze Bundesligageschäft hat mit Sport nicht mehr viel zutun das ist knallharte Geldmacherei die Fans sind dabei zweitrangig

04.01.2011
14:49
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von CurvaNord12 | #33

Bayern ist eine AG, das kann man auch schon nicht mehr als eingetragenen Verein bezeichnen. Der Kommerz macht ja noch nicht mal mehr vor Pauli halt, damit die sich in der Liga halten können. Die sind doch alle selber Schuld mit ihrem VIP Logen und Stars in der Buli. Ich gebe als Schalker auch zu das bei uns der Großteil auf die Arena verzichten könnte und man lieber als Traditionsverein im Parkstadion spielen sollte. Ohne Jurado und Raul.Wer braucht Leute wie Janette Biedermann bei nem Kommerzligapokal in der Arena mit Feuerwerk und so nem überflüssigem Mist. Und vor allem wer den Brausehersteller aus Östereich unterstützt und seine Getränke kauft, der sich schon nach New York, Salzburg, Leipzig bald noch den FC Turin unter den Nagel reissen wird.Der trägt zum Verfall der Traditoin indirket noch bei, ich habe keine Lust in 4 Jahren von Dosen Leipzig in GE beim Heimspiel einen auf den Sack zu bekomme! Und andere Anhänger von Taditionsvereinen in sicher auch nicht!

04.01.2011
12:53
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von aliseinsohn_04 | #32

Hoffenheim, Leverkusen, Wolfburg ... diese künstlichen Vereine braucht kein Mensch.

04.01.2011
12:47
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von M.S. | #31

Stimmt, die Bayernkunden haben ein Stadion.
Scheiss Erfolgsfans, läuft´s mal nicht, dreht der ganze Freistaat am Rad.

04.01.2011
10:39
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von TK | #30

Genau ! Nur der FCB!!
Der FCB der sich ein Stadion (vor allem Infrastruktur) durch die öffentliche Hand (Freistaat Bayern,Stadt München) hat bauen lassen.
Mag ja schlau sein aber bitte keine Moralpredigten aus München.

04.01.2011
09:00
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von BavariaJupp | #29

nur der FCB, nur der FCB.

04.01.2011
01:54
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #28

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

03.01.2011
23:15
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von DU59 | #27

Im laufenden Galopp wechselt man nicht das Pferd ist ein alter Spruch. Für mich stellt sich nur zwei Fragen: Nämlich warum verkauft man (Herr Hopp) einen Spieler ohne Not in der Winterpause!
Ziel eines Vereins sollte vorangig eine Mannschaft zusammenzustellen, die solange wie möglich zusammenspielt, um ´den größtmöglichen sportlichen Erfolg zu erzielen. Hat Herr Hopp nur das Ziel nicht abzusteigen? Ich denke, Herr Hopp wollte zeigen wer Herr im Haus ist und seine Angestellten nur Marionetten sind. (Präses, Manager, Trainer und Spieler, die nur für eine Rendite spielen und nicht für den sportlichen Erfolg. Aber Gustavo hat ja den Herrn Hopp emotional angesprochen und daher hat er ihm den Wunsch erfüllt. Die ***bic und Demba Ba, die Becks werden Ihre Schlüsse daraus ziehen und sich bei nächstbester Gelegenheit umorientieren. Interessenten wird es genug geben.
Wir stellen uns mal vor, die ersten 3 Spiele der Rückrunde gehen verloren (was nicht unmöglich ist gegen Bremen, Pauly zuhause und in Schalke) dann kann Herr Hopp in den Keller gehen und sein Geld zählen..... Aber was viel relevanter wäre, das der DFB/die DFL aktiv wird, denn hier wurden die Statuten mit Füßen getretten (50:1 Regelung) Wie sagte Herr Rumenigge; Wir sind uns mit Herrn Hopp einig geworden!
Herr Hopp hat sich in der Vergangenheit für diverse Anfeindungen in den Stadien bitter beklagt, in der Rückrunde wird er wahrscheinlich ein deja-vu erleben. Das ist sicherlich bitter, aber der geneigte Fan hat ein gutes Gespür, wenn selbstherrliche Menschen meinen sie müßten sich eine Fußballmannschaft als Bank halten. (wenn man das nicht glaubt, sollte mal nach England schauen)

03.01.2011
22:51
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von Bulitester | #26

Könnt ihr drehen, wie ihr wollt. Aber mit RB Leipzig kommt noch etwas, das zunächst mal solider als S04 geführt werden wird. Und professioneller als der Meister Wolfsdings.
VON MG; der SPD unter den Clubs, mal nicht zu reden. Priol: In den 70ern mal erfolgreich, danach nur gegen den Abstieg....
ICH will Fußball sehen. Und den bietet MG, Kölle, Wolf, nicht. Aus. Hoffenheim: ja.

03.01.2011
22:16
In Hoffenheim ist die Macht ist mit Hopp
von Kadaj | #25

@Kritiker21:

ist immer einfach als Querulant, die Neid-Keule als Argument rauszuholen...

Lieber 5te Liga als Kommerz, so einfach ist das...

Fußball ist mittlerweile ein Geschäft geworden, aber für viele immer noch das Leben...