31.12.2012
16:38
Holtby ist nicht unser Leibeigener/Privateigentum!
von Friedebrecht | #18

Horst Held kann man durchaus für die z.T. arbeitsl./abgehalfterte Spieler mit einem vergangenen Namen (Marica, Obasi, Hildebrand – generieren hier noch mal Gelder, die sie nirgends auf dem Buli-Niveau bekommen hätten) und deren Fehlverpflichtungen verantwortlich machen, aber nicht für Verträge, die man nun mal nicht einseitig verlängern kann (Punkt!)

Aber in einem gut geführten Verein erkennt man das Potential eines Spielers frühzeitig, verlängert zeitnah den Vertrag mit Gehaltsaufbesserung und baut dann eine Ausstiegsklausel ein. So hätten alle Beteiligten etwas davon gehabt, wenn man Holtby nicht von A nach C über B ausgeliehen hätte.

Mir hat Holtby (trotz moment. Leistungsschwäche – da steht er absolut nicht allein da) gut gefallen.

Schalke ist ein Wirtschaftsunternehmen, jeder Angestellte (wie wir alle!) hat gänzlich das Recht, seinen Arbeitgeber auszusuchen.

Schäme mich jetzt schon einer Ideologie verpflichteten Fan-Gruppierungen für evtl. Galgenpuppen (wie bei Neuer).

2 Antworten
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von bugi1955 | #18-1

# 37
ich würde mich eher schämen, hier so einen Müll zu verzapfen! Was sind das für Möchtegerne-Fans! Scheinbar greift das unprofessionelle Verhalten eines Herrn Holtby auch auf andere über!
Glück Auf Schalke

Holtby ist nicht unser Leibeigener/Privateigentum!
von Friedebrecht | #18-2

# 37-1
Dumm geboren, nichts dazu gelernt, als Ochs gestorben - hat unser Lateinlehrer immer gesagt.

31.12.2012
15:47
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von softeis_schlecken | #17

Super ! HOLTBY sollten man sofort abgeben, er blockiert das Schalkerspiel . Holtby wird nie ein grosser er wird immer der Junge mit dem Grossen Talent bleiben. Es ist ein Glück das er geht .

1 Antwort
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von renibert | #17-1

Stimmt, bei so einem Verein bleibt keiner gerne. Wer solche Freunde hat, wie die Turnhallenbesucher, der braucht keine Feinde mehr.

31.12.2012
15:27
Karriere versauen?
von renibert | #16

Alex1955

Schalke 04 ist nicht gerade als Sprungbrett für internationale Karrieren bekannt. Kevin Kurany ist bei einem anderen Gazpromverein gelandet und Rafinha, kam weder in Italien und noch beim FCB klar.Vater Holtby will nur das Beste für seinen Sohn, da reicht Schalke nun mal nicht, um das zu verwirklichen.

31.12.2012
13:15
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von Alex1955 | #15

Lewis Holtby ab auf die UK Insel, er folgt dem einstigen deutschen Supertalent Marin
von dem heute gar nichts mehr zu hören oder lesen ist !

So können falsche Berater und der Herr Vater Holtby, UK Falkand Veteran mit absolut falschen Vorstellungen jungen Talenten wie Holtby auch die Fussball Karriere versauen !

Ich wette jetzt schon nach ein paar UK Anfangsspielen hockt der Holtby wie Marin auf der knallharten Reserverbank der Gunners oder Manu !
Die Typen sind viel härter in der Liga als in Deutschland !
Schalke 04 sollte lernen, daß Ansagen,Vertragsverlängerungen vom S 04 Verein Management terminiert werden, ansonsten absolut tschüss das wars Auf Schalke !

Schalke 04 darf sich nicht als Tönnies Fussball Würstchenbude gegen die Poker Spieler verkaufen, reicht schon wenn der Tönnies die produziert !

Ab 2013 sollte Schalke 04 mehr die eigenen Top Jugendspieler wie der BVB 09 einsetzen und hier eine Top Leadermannschaft formen !
Schalke 04 lernt vom Uli Hoeness Bayern 2013 !

1 Antwort
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von papermaker | #15-1

Ich glaube kaum das Spieler sich von einem Verein vorschreiben läßt, wann er einen Vertrag verlängert werden kann oder muss.
Auch hat Schalke alles richtig gemacht, versucht den Vertrag zu verlängern, aber nicht um jeden Preiss

30.12.2012
01:12
Für das Geld mach ich auch einen Sprung auf die Insel
von astrah | #14

und wenn es Sylt ist. Glück auf-

29.12.2012
23:19
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #13

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.12.2012
23:06
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von Karlot | #12

Ist heute Holtby-Tag?

29.12.2012
17:38
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von Borussenbaer53 | #11

Auf die Insel?
Ist München seit Kurzem ne Insel????

29.12.2012
17:19
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von schRuessler | #10

Vielleicht könnte ja mal einer der Experten sagen, wie Holtby richtig hätte handeln sollen.

Alternative 1:
Holtby verkündet am Beginn der Saison, dass er nach Ablauf des Vertrages nach England wechseln wird.
Er wäre ab dem 1. Spieltag von den Fans als Söldner beschimpft und ausgepfiffen worden.

Alternative 2:
Holtby verlängert seinen Vertrag, um die Schalke-Fans nicht zu verärgern.
Aber die wollen ihn doch anscheinend gar nicht, wie man hier in der Mehrheit der Beiträge lesen konnte.

Natürlich gäbe es noch Alternative 3:
Holtby verkündet seinen Abschied und wird zur Strafe ein Jahr lang auf die Tribüne gesetzt. Die Schalke-Fans sind zufrieden und Holtby kann von der Tribüne aus zusehen, wie überforderte Ersatzspieler vergeblich versuchen, das Offensivspiel anzukurbeln.

Übrigens weiß ich sogar als Nicht-Schalke-Fan, dass Holtby keineswegs ein halbes Jahr schlecht gespielt hat, sondern erst in den letzten Wochen, als die ganze Mannschaft gekränkelt hat.

1 Antwort
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von dhanz | #10-1

Holtby hat schlecht gespielt, nach dem er in dem Sinnlos-Länderspiel gegen die Niederlande 90 Minuten das Trikot mit dem Adler tragen durfte. Das ist ihm offensichtlich zu Kopf gestiegen.
Übrigens: das Offensivspiel in der Rückrunde ankurbeln kann auch Julian Draxler oder Ibrahim Affelay. In der Form der letzten Wochen ist Lewis Holtby für S04 sicherlich kein Verlust. Ich halte ihn - neben Joel Matip - für den am meisten überschätzen Spieler im Schalker Kader.

29.12.2012
16:35
Lewis Holtbys gewagter Sprung
von toppmoeller | #9

Ich kann mit #27 nur anschließen.

Der Mann hat am Anfang der Saison 4-5 ganz gute Spiele abgeliefert.
Aber min. seit Herbst ist er mehr schuldig geblieben als das man positive
Eindrücke sammeln konnte. Ein Länderspiel, das noch aus der Not des Angebots
geboren wurde, und einige Anfragen bedingt durch die CL-Auftritte haben hier wohl
etwas den Realitätsinn vernebelt.
Sein Zweikampfverhalten und seine Passgenauigkeit lassen sehr zu wünschen übrig.

Auf der Inseln wird er als erstes merken wie hart die Bänke dort sind.

Wollen wir hoffen, dass gute Alternativen gefunden werden können.