Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Unglück auf der Skipiste

Althaus als Geisterfahrer unterwegs?

05.01.2009 | 23:47 Uhr
Althaus als Geisterfahrer unterwegs?

Essen. Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) kann sich an seinen schweren Ski-Unfall nicht mehr erinnern. Ein Zeuge bestätigt jedoch den Frontalzusammenstoß. Zeitungen spekulieren über den Landeschef als Geisterfahrer.

Am Dienstag klopfen die Sternsinger an der Tür der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt – aber der Hausherr ist nicht da. Er wird auch am Freitag nicht kommen zur Klausurtagung seiner Partei und nicht nächste Woche zur Sitzung seines Landesvorstands. Dieter Althaus liegt immer noch auf der Intensivstation des Krankenhauses Schwarzach, Österreich. Vorerst ist an eine Verlegung in die Uni-Klinik im heimischen Jena allenfalls vorsichtig zu denken.

Kann sich nicht erinnern: Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU). Foto: AP

Montag zwar konnte der Patient erstmals sitzen, Arme und Beine bewegen und sogar selbst essen. Schmerzfrei sei er, heißt es, und auch ansprechbar ist er längst – nur darf er nicht reden über seinen Ski-Unfall, jedenfalls nicht mit dem Staatsanwalt. „Nicht vernehmungsfähig”, sagen seine Ärzte. Nicht, bis er sein „zeitliches und räumliches Orientierungsvermögen” wiederhabe.

„Es gibt keine Originalspuren mehr im Schnee”

Bloß wird der Ministerpräsident den Ermittlern selbst dann wohl nicht helfen können: Es fehlt ihm auch das Erinnerungsvermögen. Althaus wisse nichts mehr über den Vorfall, melden die Mediziner. Nichts über seine eigenen schweren Kopfverletzungen, nichts über die von Beata C., die tödlich waren. Am Mittwoch wird die 41-Jährige in der Steiermark beerdigt.

Und also wird Dieter Althaus auch nichts wissen darüber, wie es zu dem Unglück kam. Allerdings gibt es viele, die zu wissen meinen, wie es nur gewesen sein kann am Neujahrstag auf der Riesneralm: Mit 50 Stundenkilometern, melden Medien von überall, seien die beiden zusammengeprallt, und das im Kreuzungsbereich der Pisten, wo „Slow” auf Transparenten steht! Althaus von der „Sonnigen” rechts, Beata C. von der „Panorama” links. „Raserei” nennen das Kommentare im Internet und Althaus einen „Ski-Rowdy”, der „grob fahrlässig” in die Frau „hinein gebrettert” sei.

Ein von der Alpinpolizei Liezen (Österreich) herausgegebenes Foto zeigt die mit einem grünen Kreis markierte Stelle und die mit Pfeilen markierten Fahrtrichtungen der Unfallgegner auf der Riesneralm in der Obersteiermark. Foto: Polizei/ddp

Der Erste Staatsanwalt von Leoben, Walter Plöbst, weist all das als Spekulation zurück. „Ich weiß nicht, woher das kommt”, sagte Plöbst zur WAZ, noch habe man keine Erkenntnisse. „Es gibt keine Originalspuren mehr im Schnee”, es seien schließlich sofort „Unmengen von Leuten” am Unfallort gewesen. Bislang gab es ja auch keine Zeugen; erst jetzt konnte die Polizei einen Beobachter vernehmen, der einen „Frontalzusammenstoß” bestätigte.

Der einzige Zeuge

Den Hergang sollen nun zwei gerichtsmedizinische nd technische Sachverständige klären. Sie sollen auch das Blut der beiden Opfer auf Alkohol überprüfen und auf ihrer Ausrüstung nach Spuren suchen. Vier Wochen, so Plöbst, werde das dauern. Was sie allerdings finden können, ist unklar, erklärte ein Sprecher des Landeskriminalamts NRW der WAZ: Die kriminaltechnischen Untersuchungen in diesem Fall seien kaum mit denen etwa nach einem Autounfall zu vergleichen.

Vermutungen, Verdächtigungen allerdings stehen im Raum. Denn es gibt diese Grafiken, auf denen klar zu erkennen ist, wer von wo wohin kam. Danach müsste Dieter Althaus einen Bogen gefahren sein, hinauf in den Hang der Slowakin. Ein „Geisterfahrer”?, fragt der „Spiegel”. Um zu bremsen?, mutmaßt der „Tagesspiegel”. Als Antwort zitiert „Bild” den Chef der Alpinpolizei, Siegmund Schnabl: „Um ins Tal zu kommen, hätte er in die andere Richtung fahren müssen.”

Mehr zum Thema:

Annika Fischer


Kommentare
08.01.2009
20:36
Althaus als Geisterfahrer unterwegs?
von top | #43

Wie scheinheilig muß man sein, wenn man hier:

derwesten.de/nachrichten/nrz/2008/12/25/news-100412478/detail.html#446812

die Rede für ein angebliche gläubiges Leben führt und sich dann in Allgemeinplätzen und Ausflüchten verrent, wenn man ob seines Zynismus zur Rede gestellt wird.

Sie tun mir nur noch leid!

08.01.2009
20:36
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #42

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.01.2009
20:36
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #41

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.01.2009
20:35
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #40

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.01.2009
20:34
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #39

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.01.2009
20:33
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #38

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.01.2009
20:15
Althaus als Geisterfahrer unterwegs?
von maiplatz | #37

@Tip:
Machst du den Gegner zum Gespenst,
dann ist er das, was du nicht kennst

08.01.2009
11:23
Althaus als Geisterfahrer unterwegs?
von top | #36

@meiplatz,
fernöstliche Meditation mag Ihnen vielleicht ihr inneres Gleichgewicht wiedergeben, denn nachdem was Sie unter #25 an Zynismus von sich gegeben haben, haben Sie das auch dringend nötig.

Meine Erfahrungen mit solchen Möchtegernmeditativen wie Ihnen zeigt, daß sie zwar gerne predigen, sich selbst aber meist als einen primus inter pares begreifen, für den Ihre gepredigten Grundsätze natürlich nicht gelten.

Auch fällt auf, daß Menschen wie Sie andere gerne belehren wollen. Denn zum Thema tragen Sie außer Ihrem verachtenswerten Zynismus nichts bei - wie auch, Sie haben keine Ahnung vom Skifahren! Nur lassen Sie sich das offensichtlich nicht gerne sagen.

Psychotherapeutisch sehr interessant, wie Sie diesen Spagat zwischen Zynismus und Moralpredigt innerhalb kurzer Zeit meistern.

07.01.2009
22:48
Althaus als Geisterfahrer unterwegs?
von maiplatz | #35

@top


Gönne Dir einen Augenblick der Ruhe
und du begreifst,
wie närrisch du herumgehastet bist.

Lerne zu schweigen und du merkst,
dass du zuviel geredet hast.

Sei gütig und Du siehst ein,
dass dein Urteil über andere
allzu hart war.

(Tschen Tschin)

07.01.2009
14:20
Althaus als Geisterfahrer unterwegs?
von top | #34

@maiplatz,
wo bitte habe ich zynische Bemerkungen gemacht. Ich verachte zynische Menschen wie Sie, deshalb kann ich mit Ihrer Person und Meinung nicht viel anfangen.

Ich fahre seit meinem 5. oder 6. Lebensjahr Ski, daß heißt, bis heute ca. 40 Jahre lang. Trotzdem schätze ich mich als mittelmäßigen Abfahrer ein.

Da merkt man schon schnell, ob einer wie Sie nur daherredet oder nicht.

Aus dem Ressort
Hilfsbedarf steigt akut
WAZ-Info
In immer mehr Familien wird Hilfe benötigt, um den alltäglichen Anforderungen gerecht zu werden. Für die Allgemeinheit wird das teuer.
Mit King Kong in der Warteschlange
Kino im Bild
Zwei Wochen lang konnte man die „Kinohelden“ des gleichnamigen Jugendwettbewerbs der Kunst- und Musikschule in der Hauptstelle in Velbert-Mitte sehen. Die Ausstellung ging jetzt mit der Prämierung der Gewinner zu Ende.
Theater zwischen Einkaufswagen
Schauspiel im...
Zwischen Waschmitteln, Zahnbürsten und Kosmetikartikeln geht ein Theaterprojekt auf Stimmenfang. Die Wittener Schauspielerin Beate Albrecht präsentiert in einem Drogeriemarkt eine Szene aus ihrem Stück.
Viel Energie im Wissenschaftspark
Jobmesse
Wind, Wasser, Wärme - die drei „Ws“ der erneuerbaren Energien. Welche Chancen diese Branche, trotz Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken, birgt, zeigte am Freitag die bundesweite Jobmesse „Erneuerbare Energien“.
Neue Räume für den Kinderhospizdienst
Gesundheit
Die bunten Luftballons im Garten vor dem neuen Haus des Kinderhospizdienstes Ruhr e.V. waren schon von Weitem zu sehen.
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

 
Fotos und Videos
18. Tengelmann-Lauf
Bildgalerie
Fotostrecke
11. Retro-Börse im Zentrum Altenberg
Bildgalerie
Fotostrecke