Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Thema Roma in Duisburg
Sinti und Roma in Duisburg
Sinti und Roma in Duisburg

2008 bezog eine größere Zahl Sinti und Roma aus Südosteuropa Wohnungen in Duisburg-Bruckhausen. Das sorgte für Aufregung im Stadtteil, weil viele von ihnen in Autos campierten. Ordnungsamt und Polizei verdrängten sie. Seit 2010 ist das innerstädtische Hochfeld Anlaufpunkt für Menschen der ethnisch-kulturellen Minderheit. Die meisten kommen aus den EU-Mitgliedsstaaten Rumänien und Bulgarien. Dort sind Roma oft staatlicher Diskriminierung, Menschenrechtsverletzungen, extremer Armut ausgesetzt. Mitte 2011 lebten schätzungsweise 4000 Roma in Hochfeld: oft mit vielen Menschen in überteuerten Wohnungen. Viele haben sich bei Wucherern aus den Organisationen großer Roma-Bosse Geld für die Ausreise ausgeliehen und fürchten skrupellose Schuldeneintreiber. Mit der Zahl der Zuwanderer wuchsen die Probleme: Prostitution, verwahrloste Kinder, Kriminalität, soziale Ausbeutung, der Lärm und der Müll bringt Nachbarn auf die Barrikaden. Wie die Hochfelder Bürger fühlten sich seit Mitte 2012 auch Anwohner im bürgerlichen Bergheim im Stich gelassen. Sie beklagten Ruhestörung und vermüllte Straßen durch die neuen Bewohner des einzigen Hochhauses dort. Bei einer Razzia im November 2012 kontrolliert die Polizei in 23 Wohnungen 256 Personen, darunter 110 Kinder. Aufs Konto einiger Mieter sollen 2012 etwa 400 Straftaten gehen.

Zum Thema
Nun berichten die Briten über die Roma in Duisburg
Problemhaus
Duisburg. Nach den national beachteten Fernseh-Auftritten von OB Sören Link und Michael Willhardt ist nun auch die britische Presse auf Duisburg und die Roma-Problematik aufmerksam geworden. Der Tenor in den Texten: Was zur Zeit in Duisburg passiert, wird im nächsten Jahr auch in Großbritannien passieren.
Duisburger fordern Umsiedlung von Roma-Familien
Einwanderung
Duisburg. In Duisburg-Bergheim sorgt ein "Roma-Hochhaus", das von Menschen aus Rumänien bewohnt wird, für Unruhe. Anwohner protestieren. Mehr als 5000 osteuropäische Armutsflüchtlinge stellen Duisburg vor große soziale Probleme, auch die Zahl der Straftaten steigt. Kritiker werfen dem Bund Untätigkeit vor.
Top-Themen
Die Region aus der Luft
Fotografie

Unsere Region von oben - mal dicht besiedelt, mal wunderbar grün: Unser Fotograf Hans Blossey fliegt über Ruhrgebiet, Rheinland und angrenzende Regionen und fotografiert, was die Kamera hergibt.

Unsere Themen
Themenseiten

Auf unseren Themenseiten finden Sie gebündelt viele  Informationen zu wichtigen Personen der Zeitgeschichte, politischen, kulturellen oder gesellschaftlichen Ereignissen, bekannten Sportlern, Promis, Bossen oder Wirtschaftslenkern.

Tierische Nachrichten von Hund, Katze, Küken & Co.
Tiere

Gänseküken auf der Autobahn, Pferde in der Einkaufsstraße: Fast jeden Tag erreichen uns Nachrichten, in denen die Hauptrolle kein Mensch, sondern ein Tier spielt. Manche sind lustig, andere traurig. Auf unserer Sonderseite haben wir sie alle zusammengestellt.

Streit um Zahlen zu Armutsflüchtlingen aus Südosteuropa
Zuwanderung
Düsseldorf. Über die Zuwanderung von Rumänen und Bulgaren nach Deutschland gibt es Streit zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und der EU. Die EU-Kommission hatte Belege dafür gefordert, dass die Zahl der Armutsflüchtlinge zunehme. NRW-Sozialminister Guntram Schneider (SPD) sieht darin eine Schutzbehauptung.
Themen von A-Z
Spezial
"Weisse Bescheid" - So spricht das Revier
Ruhrdeutsch

Ruhrdeutsch is echt 'n bisken wat Spezielles - In unserer Video-Serie "Weisse Bescheid" gehen wir den Besonderheiten der Sprache im Revier nach, spüren bekannten und weniger bekannten Begriffen nach. Alle Folgen plus weitere Infos zur Sprache im Pott gibt es auf dieser Seite.

Die schönsten Weihnachtsmärkte in der Region
Weihnachtsmärkte 2014

Wo gibt es guten Glühwein, die skurrilsten Handwerker oder eine ganz besonders feierliche Atmosphäre? Auf dieser Spezialseite haben wir für Sie - natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit - Nachrichten, Berichte und Hintergründe zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Region zusammengestellt.

Opel - das Aus für den Standort Bochum
Opel

Das Automobilunternehmen Opel schließt den Produktionsstandort Bochum. Tausende Arbeitsplätze fallen weg. Das Werk war vor mehr als 50 Jahren auf dem Grundstück eines ehemaligen Bergwerks errichtet worden. Zu Hoch-Zeiten waren dort rund 20.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Multiresistente Keime - die unterschätzte Gefahr
Tödliche Keime

In zahlreichen Kliniken in Deutschland leiden Patienten unter akuten Hygienemängeln. Das dokumentiert eine bundesweite Recherche von FUNKE Mediengruppe, ZEIT und ZEIT ONLINE sowie des Recherchebüros CORRECT!V. Lesen Sie mehr zur Gefahr durch multiresistente Keime auf unserer Spezialseite.

Missverständnisse, Legenden und verbreitete Irrtümer
Irrtümer des Lebens

Ob im Straßenverkehr, im Café oder im Bett - die Welt ist voller Missverständnisse und Legenden. Wir klären auf, an welcher Stelle der Volksmund Sie in die Irre führt. Wir suchen Experten, die häufige Irrtümer widerlegen - und erklären, wie sie zustande kommen.

Menschen im Revier - ein Foto-Blog
Foto-Blog

Menschen sieht sich jeder gerne an. Und Menschen machen neugierig. Bei unserem Foto-Blog „Menschen im Revier“ gucken wir ein bisschen genauer hin, als man das üblicherweise bei Fremden tut, und fragen nach – im Vorbeigehen auf der Straße, im Park, im Geschäft. Weil jeder Mensch interessant ist.

The Voice of Germany - Casting mit Niveau
The Voice of Germany

Die Castingshow "The Voice of Germany" auf ProSieben und Sat.1 war der Überraschungshit im deutschen Fernsehen. Eine Castingshow mit Niveau war bis zum Start von "The Voice of Germany" undenkbar. Infos, News und Storys zur Show gibt es hier.

Zum Thema
Vermieter des Problemhauses setzt Roma vor die Tür
Problemhaus
Duisburg. Nach der Großrazzia der Polizei, die am Dienstag im Bergheimer "Problemhaus" die Personalien von 256 Bewohnern aufnahm, will der Vermieter den Mietern aus Rumänien und Bulgarien kündigen. „Lieber auf Einnahmen verzichten als weiter Ärger am Hals haben“, sagte Eigentümer Branko Baresic.
50 Polizisten durchsuchten „Roma-Haus“ in Duisburg
Großrazzia
Duisburg. Bei der Großrazzia gegen Einbrecher im Ruhrgebiet haben Polizei und Ordnungsamt am Dienstagmorgen auch das überwiegend von Rumänen bewohnte „Problemhaus“ in Bergheim durchsucht. Auf das Konto einiger Bewohner sollen hunderte Straftaten in ganz NRW gehen. Die Einsatzkräfte zählten 110 Kinder.
Auch Duisburg hat Probleme mit immer mehr Armutszuwanderern
Soziales
Duisburg. Innerhalb von 15 Monaten hat sich die Zahl der Rumänen und Bulgaren um mehr als 2000 auf 6513 erhöht. Armutszuwanderer? Laut EU-Parlamentspräsident Martin Schulz gibt es keine massive Armutszuwanderung. Allerdings seien einige Städte im Ruhrgebiet stark belastet. Helfen können sie sich nicht allein.
Hochfeld – Problemstadtteil in Duisburg-Mitte
Hochfeld

Der innerstädtische Duisburger Stadtteil Hochfeld ist seit 2009 Anlaufpunkt für Flüchtlinge aus Rumänien und Bulgarien. Mit der Zahl der Zuwanderer wuchsen die Probleme: Prostitution, verwahrloste Kinder, Kriminalität, soziale Ausbeutung, Lärm und Müll bringen Nachbarn auf die Barrikaden.

"Problemhaus" in Duisburg muss bis Monatsende geräumt sein
Problemhäuser
Duisburg. Bis Ende dieses Monats müssen die etwa 100 Bewohner des so genannten "Problemhauses" In den Peschen ihre Wohnungen geräumt haben. Die Stadt Duisburg hatte das Gebäude für nicht mehr bewohnbar erklärt. 50 weitere Immobilien mit ähnlichen Problemen will sie nun intensiv unter die Lupe nehmen.
Spezial
Bilder für Pott-Nostalgiker
Fotografie
Wir haben in den Archiven gekramt und hunderte historische Bilder aus dem Revier zusammengetragen — zum Schwelgen in Erinnerungen.
Die Emscher von der Quelle zur Mündung
Bildgalerie
Aus der Luft
Von der Emscherquelle bis zur Mündung in den Rhein beflog unser Luftbildfotograf den Fluß in den letzten Jahren. Wir haben eine umfassende Auswahl der Archivbilder zusammengestellt.
35 Gründe, das Ruhrgebiet zu lieben
Lokalpatriotismus
Armenhaus der Republik, verbaute Betonwüste, Kohlenstaub in Luft und Lungen - mit dem Image des Ruhrgebiets steht's nicht zum Besten. Völlig zu Unrecht, finden wir. Und präsentieren mit allem gebotenen Lokalpatriotismus: 35 Gründe, das Ruhrgebiet zu lieben. Fallen Ihnen noch mehr ein?
Nachrichten zum Thema
Stadt Duisburg will erste Familien aus Problemhaus umsiedeln
Armutszuwanderung
Duisburg. Die Vorbereitung für erste Umzüge einzelner Roma-Familien in leerstehende Wohnungen der Gebag laufen. Bis zu zehn Familien will die Stadt Duisburg zum Umzug bewegen. Zeitgleich sorgen Äußerungen des EU-Sozialkommissars für Unmut, der in Duisburg nur ein „vorübergehendes Problem“ sieht.
Duisburger fühlen sich mit Einwanderung allein gelassen
Zuwanderung
Duisburg. Egal ob in Rheinhausen, Hochfeld oder Meiderich. In vielen Stadtteilen häufen sich die Probleme mit Zuwanderern aus Südosteuropa. "Wir müssen etwas tun, sonst ist der Stadtfriede in Gefahr", warnt Dezernent Karl Janssen. Das Problem: Duisburg hat kein Geld, um die Integration voranzutreiben.
Stadt Duisburg siedelt Roma-Familien aus Problemhaus um
Zuwanderung
Duisburg. Es ist ein Modellprojekt, das man bewusst nicht öffentlich machte, um nicht neuen Ärger bei Nachbarn zu provozieren. Die Stadt Duisburg hat Roma-Familien aus dem Problemhaus "In den Peschen" umgesiedelt. Das Fazit ist durchaus positiv
Spezial
Alle Finanzrechner auf einen Blick
Verbraucher
Ihre Vergleichsrechner für alle Fragen zum Thema Geldanlage. Hohe Zinsen beim Tagesgeld, die besten Girokonten, die günstigsten Kredite.
Terror von Rechts - die Morde der Zwickauer NSU-Zelle
Der rechte Terror der NSU

Die Terrorgruppe um Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos hat mit ihrer Mordserie den Staat erschüttert. Die Ermittlungen ergaben, dass es ein ganzes Netz an Unterstützern der Zwickauer Zelle gab. Alles zum NSU-Prozess lesen Sie hier.

Ausflugsspaß an Rhein und Ruhr
Freizeit-Tipps

NRW hat viel zu bieten: Zahlreiche Attraktionen locken an Rhein und Ruhr ins Freie. Auf dieser Seite geben wir Tipps für Ausflüge in der Region. Machen Sie Urlaub vor der haustür. Und entdecken Sie Seiten Ihres Heimat-Bundeslandes, die Sie so bisher noch nicht kannten.